» »

Kohlenhydratfreie Abendessen: Tipps für Diabetiker

Mverl%inch9en7 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich muss mich ja aufgrund von Diabetes nun auch an kohlehydratfreie Abendessen gewöhnen. Ich habe mir auch die LOGI-Bücher geholt und kämpfe mich da jetzt durch. Trotzdem fände ich es nicht schlecht, wenn alle Betroffenen mal so ihre Ideen fürs Abendbrot hier reinschreiben würden, da gibt es sicher für jeden Anregungen - vor allem für "Anfänger" wie mich.

Falls es so einen Thread schon gibt, dann nehme ich alles zurück ;-D

@:)

Antworten
RPaiVner8


Hallo Merlinchen,

löse dich mal von der Vorstellung, KH-frei essen zu müssen. Es reicht, wenn du die KH reduzierst. Du musst sie nur so weit reduzieren, wie es für einen guten BZ-Verlauf notwendig ist. Bei vielen reicht bereits eine moderate KH-Reduzierung aus.

Wir essen abends meistens warm, deshalb kann ich nicht viele Ideen beisteuern, obwohl so ein Steak mit Blumenkohl und viel guter Butter immer eine Empfehlung wert ist. Du kannst ja essen, wie sonst auch immer und kannst anstelle von Brot einen Brotersatz aus den [[http://forum.logi-methode.de/index.php?page=Board&boardID=1 LOGI-Rezepten]] nehmen. Du kannst aber auch eine halbe Scheibe von richtigem Brot nehmen und alles was du sonst auf deine Schnitten draufgepackt hast in größeren Mengen und mit viel Butter dazu essen. Satt wirst du dann nicht vom Brot, sondern vom Belag. Du kannst natürlich auch das Brot durch eine Scheibe Käse ersetzen und die entsprechend belegen. Dazu kannst du Gurken Tomaten, Salat oder was du sonst alles magst essen. Auf jeden Fall solltest du deine Vorlieben einbauen und das Essen genießen.

LG Rainer

M,erlincEhe7n7


Der "Onkel Doktor" ;-D hat aber gesagt, ich solle abends

keine

KH essen :-/ Ich muss dringend abnehmen, daher vielleicht. Brot abends fehlt mir auch nicht, das esse ich schon mittags im Büro. Obst soll ich auch nicht abends essen. Daher gab es seit der Diagnose vor einer Woche entweder Fleisch oder Fisch mit Salat oder Gemüse. Oder nur Gemüse, dazu ein Ei o.ä. Wir sind auch die "Abends-Warm-Esser". Aber es ist immer so wenig Zeit, wenn man erst gegen 18:30 zuhause ist und noch halbwegs den Abend genießen möchte, bevor es gegen 22:00 ins Bett geht (wir müssen um 5:30 raus), da muss man sich echt aufraffen, in der Küche noch rumzuwerkeln (obwohl wir das eigentlich sehr gern tun, aber eben nicht unter der Woche abends nach der Arbeit), das Essen für den nächsten Tag zum Mitnehmen muß ja auch noch gemacht werden %-| Von der Hausarbeit mal ganz abgesehen.....................

MJerli@nchxen7


Ups, das "keine" sollte eigentlich fett sein ;-D

m#arion Mau|s wixen


warum das rad neu erfinden?

tonnen von rezepten gibt es im obengenannten forum

;-D

d6rag6onfi.rxe


Ich bin zwar keine Diabetikerin aber meine Großeltern sind/waren es beide.

Ganz speziell meine Oma hat sehr darauf geachtet. Sie war jedoch eine Kaltesserin, sie hat am Abend öfter mal so körnigen Frischkäse gegessen dazu Tomaten, Gurken, oder anderes Gemüse. Oder Käse und Wurst auf KH-freiem "Brot"

Als warmes Essen könnte ich mir eine leckere Gemüsepfanne, mit Zucchini, Pilze und alles was man sonst gerne mag vorstellen.

Ich weiß nicht wie es sich mit Mais verhält, ich glaube der hat massig KH oder? ":/

Was ich auch gerne esse ist eine Hack-Gemüse-Pfanne mit Zucchini, Paprika, eben Mais, Tomaten und als "Soße" ein Klacks Frischkäse mit Kräuter dazu. Davon wird man schön satt und es schmeckt sehr gut.

mjario\n aus wxien


Ich weiß nicht wie es sich mit Mais verhält, ich glaube der hat massig KH oder?

ja leider.....

R6ainoerx8


Hallo Merlinchen,

dein Onkel Doktor vertritt hier das Abnehmkonzept SiS (Schlank im Schlaf). Dieses Konzept wird zwar sehr wirkungsvoll beworben, es gibt aber keinerlei Studien die belegen, dass gerade abends der Verzicht auf KH zum Abnehmen führt. Schlecht für Diabetiker ist besonders die dabei empfohlene morgendliche große Menge an KH. Jeder, der seinen BZ manchmal misst, weiß nämlich, dass die KH zum Frühstück den BZ schneller hochtreiben als zu den anderen Mahlzeiten.

Glaube mir, für deinen BZ und auch für das Abnehmen ist die moderate KH-Reduktion zu allen Mahlzeiten sinvoller und bringt auch mehr. Lies dir ruhig mal ein paar Geschichten im LOGI-Forum durch.

LG Rainer

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH