» »

Blutzuckerwerte

S^i;lberHmondxauge


@ Marion aus Wien

Ich glaube dann doch eher einem Diabetologen - ich stelle nämlich hier schon fest dass sich die Leute gegenseitig verrückt machen - und meiner hat gesagt, bis 110 nüchtern, bis 180 nach 1h und bis 140 nach 2h ist ok

Twsch.oxo


Hallo Silbermondauge!

Natürlich sollst du deinen Diabetolo9gen glauben. Es ist ein Unterschied, ob jemand einen "gesunden" Stoffwechsel hat oder nicht. Außerdem sind die Werte Anhaltswerte, können also etwas schwanken.

Ich habe Typ-1 und kann sie einigermassen kontrollieren, aber auch nur, da ich meine

Zielwerte irgendwann auf 100 bis 160 festgelegt habe (jeweils nüchtern).

Sonst kam ich zu oft in Unterzucker (und ich merke erst sehr spät, was Sache ist – dann aber heftig). |-o :-q

Koater_x3-8


ich habe ein anderes gerät das zeigt mir einen Wert von 6,9 an, habe auch eine Liste mit den Werten dazu

und nach der bin ich noch im grünen Bereich. bei 9 geht es in den gelben Bereich und bei 18 in den roten.

wie sind diese werte nach euren Messungen zu berechnen. Danke für eine Auskunft. :)^

HOybr~idX99


Ich hab da mal ne Frage zur Messung:

Ich hab ein accu check aviva. Gerade habe ich gemessen: 71 (bin sehr hungrig) und habe eine Probemessung gleich hinterher gemacht. 87.

Was ist nun richtig, wie stark schwankt das teil?

Wie ich messe: Ich steche mir in den Finger (meist eher seitlich, hat mir mein arzt gesagt), dann wische ich den ersten tropfen ab (hat mir selbiger gesagt) und dann halte ich den streifen in das blut.

Kann das so heftig schwanken oder hat das teil nen hänger? Ist das abhängig, an welchem finger ich messe?

Besten Dank

MDeisteYr_Glanz


Kater_3-8, dein Gerät misst (wie die meisten auf der Welt) in mmol/l. In Deutschland wird gerne noch in mg/dl gemessen, dazu kann man die Werte mit 18 multiplizieren, resp. durch 18 dividieren, und man weiss, wo der andere steht.

HybridX99, du misst richtig. Die Abweichung ist zwar etwas gross, aber durchaus möglich. Messtoleranzen und die Möglichkeit, an verschiedenen Stellen etwas abweichende Messwerte zu erhalten, sorgen dafür.

HTy?briLdX99


Andere Frage: Ist der Wert 75 OK? Habe um 16 Uhr das letzte mal etwas gegessen...

MOeiste>r_GlLanz


Ist am unteren Ende des Normbereichs, wie gehts dir mit dem Wert?

g/ro$sserkwels


Andere Frage: Ist der Wert 75 OK?

Nicht ganz. Das geht schon auf Unterzuckerung zu.

G,riesLuh1


BZ Werte nach dem Essen bis 160mg% sind NORMAL !!!!!!!

Schaut hier:

[[http://www.navigator-medizin.de/diabetes/die-wichtigsten-faqs-zu-diabetes/grundlagen/360-was-sind-normale-blutzuckerwerte.html]]

Rqainexr8


Hallo Griesuh,

du wirst zu fast jedem Zielwert auch jemanden finden, der dir sagt, dass der o.k. ist. Es ist ganz allein deine Entscheidung, welche Ziele du dir setzt. Je näher diese Zielwerte an die Werte von Gesunden herankommen, desto größer sind deine Chancen, mit deinem Diabetes gesund durchs Leben zu kommen.

Ich persönlich habe mich für die Ziele 140mg/dl (7,8mmol/dl) in 1 Stunde nach der Mahlzeit und 120mg/dl (6,7mmol/dl), sowie einem NBZ unter 100mg/dl (5,6mmol/dl) entschieden und versuche, diese Grenzen meistens einzuhalten. Natürlich gibt es auch bei mir manche unbeabsichtigte oder auch bewusst in Kauf genommene Überschreitungen, aber das müssen Ausnahmen bleiben.

Ich bin sehr optimistisch, dass ich mit diesen Zielwerten ohne Folgeerkrankungen durch mein Leben komme. Beginnende Folgeerkrankungen, die sich zum Diagnosezeitpunkt schon angemeldet hatten, konnte ich damit sogar zurückdrehen.

LG Rainer

Hsybri,dXx99


Versuche mir gerade die 75 zu erklären:

WIe verhällt es sich, wenn man (als nicht-diabetiker) folgendes tut:

Normal mittagessen in der kantine um 12:30, dann um 13:30 nochmal ein kleinen Snack in form eines Laugenwecken und dann um 16:00 uhr etwas süßes. Dann bis abends nichtsmehr. Kann dadurch der zucker abfallen (durch die süßigkeit). Ist das gefährlich?

MIr gehts mit dfen 75 gut, mit der Ausnahme, dass ich wahnsinnig hunger habe. Aber ich meine, der Mensch muss auch in manchen situationen (und das war eine,w eil ich unterwegs war) ohne Essen auskommen. Das kann doch nicht so schlimm sein?

Mein nüchtern BZ liegt eigentlich immer unter 100. und auch sonst dümpel ich zwischen 80 und 120 rum, wenn ich keine süßigkeiten esse (die scheinen alles durcheinander zu bringen)

M}eistehr_Glxanz


Steigt der Blutzucker, schüttet der Körper Insulin aus, damit der Zucker verwertet werden kann. Je nachdem, was du isst, steigt der Zucker schneller oder langsamer. Es kann natürlich sein, dass der Zucker mal schneller abfällt, weil er schnell gestiegen ist. Aber mit deinem Wert von 75 mg/dl bist du noch im Normalbereich, halt einfach am unteren Rand. Der normale Blutzucker bewegt sich beim Gesunden zwischen 4 und 6 mmol/l, also etwa 70 bis 110 mg/dl. Und mal drunter oder drüber ist noch kein Beinbruch, kann vorkommen, der Körper ist ja keine Maschine.

Wenn du nichts isst, dich aber viel bewegst, wirst du das wohl irgendwann merken, weil dem Körper die Energie fehlt. Die Leber kann zwar die Zucker-Unterversorgung ausgleichen, aber irgendwann sind die Speicher leer und du brauchst wieder Zucker. Im Alltag wird das aber kaum vorkommen.

w{hoo^pi 6x3


Ich hab mal bewusst nen riesengroßen Amerikaner, da ist ja ordentl. Zuckerglasur gegessen und ne Std. später gemessen, da hatte ich ausnahmsweise mal 100.

Mein BZ ist nach dem Frühstück meistens ne Std. später bei etwa 66-68.

Nüchtern so bei etwa 75.

AThorwnblatxt


WIe verhällt es sich, wenn man (als nicht-diabetiker) folgendes tut:

Normal mittagessen in der kantine um 12:30, dann um 13:30 nochmal ein kleinen Snack in form eines Laugenwecken und dann um 16:00 uhr etwas süßes. Dann bis abends nichtsmehr. Kann dadurch der zucker abfallen (durch die süßigkeit). Ist das gefährlich?

MIr gehts mit dfen 75 gut, mit der Ausnahme, dass ich wahnsinnig hunger habe. Aber ich meine, der Mensch muss auch in manchen situationen (und das war eine,w eil ich unterwegs war) ohne Essen auskommen. Das kann doch nicht so schlimm sein?

Mein nüchtern BZ liegt eigentlich immer unter 100. und auch sonst dümpel ich zwischen 80 und 120 rum, wenn ich keine süßigkeiten esse (die scheinen alles durcheinander zu bringen)

Man muß einfach mal kapieren, dass jegliche KH's, hier genannt Laugenwecke und nach 16 Uhr was Süßes stilisiert, eben zu Glucose im Körper umgewandelt wird. Wird noch genügend Insulin produziert, und wird die Glucose in Zellen eingeschleust, hat man natürlich wieder Hunger. Deshalb (fr)ißt die auf süß getrimmte Gesellschaft ja eben immer mehr süßes Zeug. Es macht hungrig.

KJater_Z3-x8


Meister_ Glanz

danke Dir für die Auskunft. wünsch Dir ein schönes Wochenende und 1. Advent :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH