» »

Blutzuckerwert: Kann sich Diabetes so schnell entwickeln?

Eohemal?iger |Nutzer (k#32573x1)


Gegen was du nicht alles meinst gegensteuern zu müssen. Mit dem Satz "du bist gesund" kannst du nichts anfangen oder ???

Akhor-nblVatt


Der Wert ist trotzdem etwas grenzwertig, da werde ich wohl dagegensteuern müssen. Am besten mit Sport, oder?

Was ist jetzt grenzwertig? Wovor fürchtest Du Dich eigentlich wirklich? Das hier sind Nebenkriegsschauplätze. Das lustige, freudige Leben, das Genießen, das Leben anhimmeln, jeden Tag den besten Tag des Lebens sein lassen – wie weit bist Du da dran? Ich denke eher, Du fürchtest Dich davor, genau so zu leben.

aonna]lidxa


Ich bin nur verwirrt. Also dass der Urintest heute morgen Müll war sehe ich ein. Der Blutzucker hätte da viel viel höher sein müssen um überhaupt angezeigt zu werden. Werde das testen lassen und wenn, dann mich an die Regeln halten |-o

Ich bin etwas verunsichert, da ich den Wert ja kapillar und nicht vernös gemessen bekommen habe. Dieser sollte ja venös unter 1o0 liegen und kapillar unter 90. Bei mir war er kapillar 90 :-/ Das ist dann doch erhöht, oder habe ich einen Denkfehler?

AYhorn1blaxtt


Ja, Du hast Denkfehler.

Selbst wenn Du wirklich Diabetes hättest und 3 x täglich messen müßtest: es wäre immer kapillar und danach richtet man sich. Und 90 ist ein Wert, davon träume ich als wirklicher Diabetiker, und völlig schnurz, ob nun durch Plasma oder aus der Fingerbeere bestimmt.

Mach Dir wirklich Sorgen, sobald Du einen Wert feststellst, der 160 und höher ist. Dann kannst mal nachdenken, was Du falsch machst. Hauptsächlich mit der Ernährung.... Dann ist was faul im Staate Dänemark.

Ich habe noch nie in einer Apotheke den BZ bestimmen lassen. Das mache ich selbst mit meinem Accu-Chek. So ein Gerät kriegt man für 10 €, die Streifen muß man selbst bezahlen, solange man kein Insulin spritzen muß.

Wenn Du ernsthaft bestätigt bekommen hast, dass eine IR besteht, wäre es als einziges sinnvoll, nach bestimmten Nahrungsmitteln den Zucker zu bestimmen, um zu sehen, wie geht der Körper damit um, was tut sich.

Ich als Diabetiker esse so, dass der Zucker nie über 130 geht. Sollte mich wirklich nur alle 6 Monate !! mal ein Macadamiaeis attackieren, ist der Zucker auch mal 168, nach 2 Stunden aber wieder 120.

Ich komme selten unter 100, ebenso selten über 130. Mein Tagebuch ist ein Thriller mit Werten: 108, 115, 118, 127, 115, 104, usw. Dazwischen schwebe ich hin und her und mein Langzeitwert ist 6,0 und mein Diabetologe bestätigt, alles so lassen mit der Ernährung, nix ändern, alles im grünen Bereich.

Also selbst wennn Du wirklich Diabetes hättest, was ich nicht mal glaube, dann wärst Du mit denen 111 und 90 im Superbereich....

a$nn;alida


Könnte ich denn Diabetiker sein mit den Werten? Oder kann man es ausschließen?

aQnna$lidMa


Also selbst wennn Du wirklich Diabetes hättest, was ich nicht mal glaube, dann wärst Du mit denen 111 und 90 im Superbereich....

sPchnuGpfen0x8


Geh zum arzt...sag du willst nen ogtt und ne Überweisung zum Psychologen %-|

EWhHemali_ger Nultzer (>#32573x1)


Sag mal Annalida machst du das absichtlich?? Wie oft willst du die selbe Frage stellen und wie oft soll Mansur beantworten?

So langsam hab ich das Gefühlt du verarscht hier alle!

a.nnFalixda


Es ging nur um die Aussage" Falls du Diabetes hättest was ich nicht glaube". Kann man das mit dem Nüchternzucker nicht ausschließen?

syc3hnup]fenx08


Frag doch deinen hausarzt...mensch...oder kauf dir n Messgerät

B\orrxel60


Ich habe jetzt von Anfang an diesen Disput gelesen und kann nur den Kopf schütteln. :|N

@ annalida :

Liest du eigentlich die Beiträge, die hier gepostet werden? Wird dir nicht bewußt, dass du dich damit lächerlich machst?

Und Ahornblatt hat vollkommen Recht mit seinen Aussagen. Und das beste kam von schnupfen08 – hol dir eine Überweisung zum Psychologen.

Ich bin auch Diabetikerin, seit 45 Jahren, von Anfang an schlecht zum Einstellen, leider habe ich keinen HbA1c-Wert von 6,0, aber mein Arzt ist trotzdem sehr zufrieden mit mir. Und meine Werte schwanken zwischen 30 und 400.

ainBnFalidxa


@ Borrel60

Ich weiß, dass meine Angst für viele unverständlich ist und viele denken "Wie bescheuert kann man sein". Auch habe ich die erste Therapiesitzung am 19.05.

Trotzdem ist es so, dass ich damals als Teenie ganz arg zugenommen habe und plätzlich Hirsutismus hatte und dann 2009 PCO diagnostiziert wurde. Es wurde eine Insulinresistenz festgestellt und mir deutlich gemacht, dass ich was an meiner Ernährung ändern sollte. Das ist 5 Jahre her. Leider ernähre ich mich weiterhin von Süßem, mache KEINEN Sport und esse fast nur leere Kohlenhydrate. Natürlich war meine Panik die letzten Tage nicht rational, trotzdem sollte ich wohl was ändern. Ich will nicht mehr, dass mein BZ zw. 100 und 110 liegt. Der Endokrinologe hat mir damals klar gemacht, dass ich gefährded bin für Diabetes. Dass ich so Panik schiebe liegt a) daran, dass ich es die ganzen Jahre verdrängt hab b) ich diese Anststörung habe.

Ich werde nun:

- Wirklich wirklich versuchen das Googlen einzuschränken

- Versuchen mehr nach LOGI zu leben, d.h. nicht jeden Abend die Brötchen in mich reinzustopfen, sondern eher Eiweiß zu essen

- Mich zu bewegen (Joggen & Radfahren)

Auch wenn ich noch keine Diabetes habe, ich habe extrem hohe Cholesterin & Triglyceridewerte. Ich werde heute die Daten reinstellen, wenn ich zu Hause bin.

Bitte seid nicht so streng mit mir :°(

S;ilbrermondraugxe


@ annalida

sogar wenn du Diabetes HÄTTEST würde es erstmal heißen "Sport und Diät"

Aber ich denke, ab wann es Diabetes ist, kommt sehr drauf an, welchen Arzt man hat oder welche Internet-Seite man liest.

a(nn<aliQd[a


Das habe ich auch gemerkt. Würdet ihr an meiner Stelle bei dem 99 wert einen Diabetologen zu Rate ziehen oder es dabei beruhen lassen? Hab nochmal in der Apotheke angerufen

a.nna.lidxa


Huch zu früh. zwecks umrechnung von kapillar in venös und sie meinte das sei nicht nötig und der wert wäre in Ordnung. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH