» »

Hat hier wer Erfahrung mit Trulicity?

L)enz1x1


Heute früh 155 und keine Reduzierung des Gewichtes, obwohl ich gestern auch nur Grünfutter und gesundes hatte und eher viel zu wenig... :(v

:-o

a#gnKexs


Wie lange hast Du schon Diabetes? Größe? Gewicht? Sport? Ernährung?

Alle Versionen von Metformin versucht?

Wie oft gehst Du auf die Waage, also über welchen Zeitraum hast Du entgegen Deiner Erwartung nicht abgenommen?

aqgnxes


Und was ist mit Forxiga passiert?

Lyen?z1x1


Agnes, Forxiga Nesselsucht und die Dauerpinkelei ( an Schlaf war nachts nicht zu denken, da ich ca. 3 mal raus musste ). Metformin einige probiert. Wobei ich ja mittlerweile der Meinung bin, da ich seit Jahren unter Durchfall leide, dass Metformin das ja nur verstärkt hat. Hätte ich keinen Durchfall ( ohne Metformin ), dann würde nach Einschleichen vielleicht auch Metformin gehen. Keine Ahnung. Allerdings nimmt das mit dem Durchfall keiner ernst, und wird auch nicht untersucht, so dass ich selbst versuche rauszufinden, woran es liegt.

Diabetes seit 2011, ein Jahr zuvor war der HBA1 noch ok. Ich gehe 1-2 mal die Woche auf die Waage, aber da tut sich nichts, doch nach oben!

Ich habe durch Forxiga 4 Kilo abgenommen ( vermutlich Wasser bei der dauerhaften Pinkelei ) und nach absetzen von Forx. ging sofort das Gewicht wieder rauf und ich habe wieder Wasser in den Beinen.

Übergewichtig bin ich |-o, aber hauptsächlich am Bauch und der ist extrem. Der Diabetesdoc sagte sofort, dass ist aber nicht nur vom Übergewicht. Meine Ärztin, bei der ich recht neu bin, schiebt mich immer zurück zum Diabetesdoc :(v Gemacht hat die einmal das Blutbild, keine Kontrolle der Leberwerte und des Natriums. Ich habe jetzt soviel gelesen und werde mal demnächst meinen Cortisolspiegel messen lassen.

Habe Hashimoto ( mittlerweile hat sich der dritte Knoten dazugesellt )und meine Leberwerte sind erhöht seit Jahren, außer die Gamma GT.

Mag ja sein, dass bei den meisten für das Übergewicht die Futterei verantwortlich ist, aber bei mir nicht, dass kann ich sicher ausschließen. Hormonell ist bei mir wohl einiges im Argen, 2 mal ausgeschabt ( war alles voller Polypen und wohl hormonell bedingt lt. Befund ) und auch in der Brust fibrozystische Mastopathie. Da sagte man mir, dass kann Östrogendominanz sein.

Eins steht aber fest - mit meinem Bauch stimmt was nicht. Ich esse z.B. Mittags um 2 was und habe abends und am nächsten Morgen das gleiche Gefühl von überfressen, wobei es z.B.nur ein Salat war. Im Grunde es ist egal ob ich esse oder nicht, dieses Völlegefühl ist immer da. Der Bauch ist immer extrem aufgebläht und wenn ich sage extrem, dann locker 9. Monat, ohne Übertreibung. Die Hosen muss ich 2 Nummern größer kaufen, weil sonst der Bauch nicht reinpasst %-|. Ich dachte schon an Wasser im Bauchraum. So, nun mal so was ich esse. Habe es mir die letzten Tage extra aufgeschrieben, damit ich das dem Arzt zeigen kann. Ich habe bewußt auch weniger gegessen, aber Gewicht klebt an mir wie eine Wurstpelle.

Morgens meist EINE Scheibe Vollkornbrot o. Mischbrot mit z.B. Kochschinken oder Kräuterquark und Lätta. Gurke und Kaffee mit etwas H-Milch 1,5 %. Vormittags noch einen Apfel oder mal eine kleine Banane, Birne. Mittags bzw. oft meist auch erst nach 15 Uhr z.b. Spinat mit Ei ohne Kartoffeln oder wenn, 2 kleine. Abends meist nix mehr oder Erdbeeren und ein Glas Buttermilch pur.

Heute früh siehe Frühstück oben und gerade einen halben Teller Chilli concarne ohne Mais. Ich habe eh momentan durch das Medikament wenig hunger. Mehr hatte ich noch nicht. Doch, die 2 Kaffee wie oben beschrieben.

Gestern hatte ich einen kleinen Teller Kartoffelsuppe und Frühstück wie oben. Davor Pellkartoffeln mit selbstgemachten Kräuterquark und Frühstück wie immer mit Gurke oder Tomaten dazu. Zwischendrin gab es die letzten Tage immer ein paar Erdbeeren ohne nix. Dann gab es die Tage auch einfach einen griechischen Salat zu Mittag oder eben einen anderen Gemischten Abends esse ich meist nix mehr, höchstens dann noch ein Stück Obst oder knabbere Möhren.

Ach so Gemüsepfanne hatte ich auch. Ich verkneife mir echt schon viel und statt Zucker nehme ich schon seit einiger Zeit Sukrin. Ich trinke nur Wasser ( ok, daran muss ich arbeiten, dass ich zu wenig meist komme ich auf einen Liter und wenn es gut läfut 1,5 Liter ). Ganz selten mal ein Glas Cola light bzw. dann kaufe ich im Monat vielleicht mal eine Flasche und verteile die auf paar Tage, weil manchmal muss ich mal einen anderen Geschmack haben.

Zwischen den Mahlzeiten liegen oft Stunden, da ich meist mit meinem Sohn esse, der erst nachmittags Schule aus hat.

Selten gönne ich mir auch mal ein Stück Schoki mittlerweile. Ich habe auch mal Logi probiert für 4 Wochen, kein Gramm weniger. Das einzige war, dass mein Bauch nicht mehr sooooooo extrem gebläht war und er nicht mehr so hart war. Komischeweise ist das Problem nur im Oberbauch. Der Unterbauch ist schön weich und wabbelig ;-D Ich hatte mal einen zu hohen Gliadin-Wert ich glaube 125. Früher habe ich bestimmt nicht immer gesund gegessen, und darauf geachtet, aber ich kenne mich gut aus mittlweile und weiß in etwas was viel Kalorien und Zucker/Fett hat.

Sport mache ich nur 2 mal Nordic Walking die Woche, mehr geht nicht mit meinem Rücken ( Osteochrondose ).

Heute abend werde ich vielleicht noch eine Nektarine essen und Tomate, wobei ich von der mini Portion Chilli voll bin, eben weil mein Bauch sich eh schon nüchtern voll anfühlt. Es macht echt keinen Spaß mehr. :|N

Vor dem Diabtes ging es mit dem Abnehmen, da hat das geklappt, zwar auch schleppend dank Hashi, aber 8 Kilo waren weg. Nun geht eben nix und nach dem Essen fällt der Zucker zu langsam. Beispiel vor dem Essen 128 - gegessen Köttbulla ( Gehacktesbällchen mit 2 kleinen Kartoffeln und Salat und Erbeeren pur ). Nach 2 Std. immer noch 178. Ich achte schon drauf, wenig Kohlehydrate zu essen, aber 178 nch 2 Std. bei dem Essen fand ich schon viel. Forxiga hat auf jeden Fall viel besser gewirkt. Hoffe, ich habe nichts vergessen.

L\e/nz811


Zuckerwerte immer im 150-er Bereich nach der Nacht und auch 2 mal im 173/178. Scheint bei mir nicht so zu wirken. Hinzu kommt die extreme Verstopfung, so dass ich nur noch ca. alle 3 Tage kann und dann so hart, dass ich große Mühe habe. Zur Wochenmitte hin, merke ich, dass mein Bauch nicht mehr ganz so hart ist. ( Freitags muss ich neu spritzen ). Mein Bauch war so dick, dass ich kaum Luft bekommen habe ( Umfang 6 cm mehr als sonst ). Wenn die Nesselsucht nicht wäre, würde ich sofort wieder zu Forxiga tendieren. Die Rennerei zur Toilette würde ich wohl noch hinnehmen. Die Werte waren gut unter Forxiga.

Ich bin wohl ein Spezialfall ;-D

hhazuebnasteinbxlau


Hallo,

ich bin neu hier und habe nun seit ca 2 Jahren Diabetes Typ II.

Ausprobiert habe ich Metformin, Icandra und Glimepirid.

Das hat alles nicht oder nicht viel geholfen. Vor einem halben Jahr habe ich dann angefangen Insulin zu spritzen, anfangs "normales" Insulin, dann zusätzlich noch Langzeitinsulin. Auch das hat nicht den gewünschten Effekt gehabt. Mein niedrigster Wert trotz all dieser Medikamente war 180 - der höchste Wert über 600 (hat mein Gerät nicht mehr erfassen können).

Seit 4 Wochen nehme ich Trulicity 1,5 mg.

Die Zuckerwerte sind spitzenmäßig 122 bis max 180 und ich bin sehr glücklich, bzw. könnte ich sein, aber die Nebenwirkungen gehen einfach nicht vorbei. Sehr starker Durchfall, Luft und genau wie LENZ11 beschreibt ein Druckgefühl im Magen wie wenn man etwas richtig Schweres gegessen hätte.

Lieber Lenz, schreib doch bitte mal, wie es Dir jetzt geht und mich würde interessieren, ob auch andere betroffene Leute Erfahrung damit haben.

Ich bin ziemlich am Ende mit meiner Weisheit und bin am Überlegen, ob ich stationär in eine Diabetesklinik gehen sollte.

......aber hilft ja auch vielleicht nichts - wir haben nunmal die Krankheit und das macht mich fertig, diese Lebensbeeinträchtigung........

LG

Marion

SGapi&exnt


hast du dich mal auf nahrungsmittelunverträglichkeiten testen lassen?

hUauen steiRnblaxu


Nein, habe ich nicht, aber das ist ja vielleicht der Tipp schlechthin....vielen Dank, werde ich machen - muß ich da zum Hausarzt?

SXapienxt


erstmal zum hausarzt und dann ggf zum facharzt.... deine beschwerden hören sich irgendwie durchaus so an, als könnte da was sein. einen versuch ist es wert :)z

hweNrze4nsgutFe6x9


hallo, ich habe heute meine erste spritze mit trulicity 0,75 mg gespritzt, spritze aber zusätzlich novorapid früh 60, mittag 56 u abend 64 u zur nacht levemir 70 u früh 30levemir.

außerdem habe ich noch früh u abend xigduo.

durch xigduo habe ich immer wieder scheidenpilz u der geht nie richtig weg. der diabetologe sagt ich kann xigduo auch weglassen u wenn ich die neue spritze gut vertrage dann soll ich metformin statt xigduo nehmen.

wenn ich nun hier die nebenwirkungen lese bekomme ich es schon mit der angst zu tun. ich bin herzkrank u habe zb wegen hohem puls tabletten, herztablette, wassertablette u ass.

ich habe die neue spritze bekommen weil ich trotz gesunder ernährung nicht abnehme, es wird eher immer mehr. sport kann ich nicht machen, weil mein puls zu schnell nach oben geht. ich habe einen sehr dicken bauch u hatte ab u an schonmal so ein schweres gefühl im bauch u dann kann ich nicht schlafen.

ich hoffe die nebenwirkungen sind auszuhalten. bin schon am überlegen mir vorsorglich vomex gegen übelkeit zu holen.

mein hb1c wert ist immer zwischen 6,5 u 7,8 und meine werte meist zwischen 5,2 und 9,5, ab und an auch mal 11,0 und selten 14,0 bis 17. aber das war höchstens ein zweimal.

h5erzenNsgutex69


ach ja ich habe seit 1996 diabetes typ 2, insulin spritze ich seit 2004. ich bin nur 157 cm und wiege über 130kg, das gewicht wurde durch eine hormonkrankheit so hoch.ich hatte 2004 auch einen schweren herzhinterwandinfarkt von dem ich mich nie richtig erholt habe. mir fehlt eben die bewegung und nun hoffe ich, dass es mir durch die neue spritze besser geht. ich habe aber gleichzeitig vor neuen schmerzen angst, denn schmerzen habe ich so schon genug.

h)erzenVsgutxe69


so mein spätwert ist 7,1, also genau so wie gestern. ich habe meine erste heut nachmittag gespritzt u bis jetzt ist noch alles ok. ich hoffe, dass es so bleibt. mein mann hat mir vorsorglich vomex besorgt falls mir übel wird.

h1erze9n5sgumte6x9


oh man, bin um halb 4 ins bett u grad wieder raus, ich habe mega dolle schmerzen in beiden beinen, das zieht u brennt von den oberschenkeln bis zu den füßen. habe jetzt novaminsulfon 500 eingenommen u warte bis es besser ist. diese schmerzen habe ich oft, aber nicht soo schlimm wie jetzt gerade. ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die schmerzen von der neuen spritze kommen, da ich diese schmerzen ja oft habe. da werd ich mich ach gleich spritzen u frühstücken u meine tabletten nehmen. die xigduo lass ich doch erstmal weg. der doc sagte ja, dass ich sie weg lassen kann.

meine beine - ich werde wahnsinnig so sehr tun die weh. mannooo

h&erze-nsgut'e6x9


tag 2. ab 7 uhr konnte ich dann endlich schlafen. meine werte sind genauso wie vor der neuen spritze, ich lasse ab heute xigduo weg.

also nüchternzucker war 6,2 u mittag 7,2.

gestern abend hat es leicht im bauch gegrummelt u etwas blähungen. aber ganz normal. ich weiß ja nicht wie schnell diese spritze wirkt. was ich merke, dass meine füße heut nach dem aufstehen schön dünn waren u nicht mehr so viel wasser drin war, jetzt ists aber wieder mehr. aber so dünn wie vorhin waren meine füße seit jahren nicht mehr. waden u füße sind oft gleich dick. selbst jetzt erkenne ich meine fußform noch. ist denn keiner weiter da, der schon mehr erfahrungen hat mit der trulicityspritze?

irgendwo habe ich gelesen, dass lenz im urlaub ist. ich warte schon gespannt, was sie schreibt wie es nun ist mit der spritze u den nebenwirkungen u ob sie ihren urlaub genießen konnte.

hZesrz}enslgutxe69


da bin ich wieder, so schieb ich gleich nochmal den faden hoch. zuerst einmal muss ich sagen dass das hungergefühl deutlich weniger ist, es gibt immer nur kurze augenblicke, dass es mal hoch kommt. das ist schonmal was gutes. bis jetzt geht es mir noch gut. der wert vor dem abendessen war 7,0 und der spätwert 8,6. naja der spätwert war gestern niedriger, aber da nahm ich noch xigduo. aber sp dramatisch ist der spätwert auch nicht. und wer weiß ob die spritze jetzt schon richtig wirkt. schade, dass hier keiner weiter schreibt, der auch diese spritze nimmt. mich würde brennend interessieren wie es denen geht die schon länger trulicity spritzen. on es erfolge gibt usw. also ich habe keine waage zu hause, ich würde sonst dauernd drauf stehen und das würde mich verrückt machen. also werde ich erst in 4 wochen beim diabetologen gewogen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH