» »

Benommenheit und komisches Gefühl ab und an beim Essen

rPejoixn hat die Diskussion gestartet


ich bin 24 Jahre alt und männlich, 180cm/78kg und betreibe 3-4x wöchentlich Sport.

Heute habe ich Blutzucker und Blutdruck messen lassen in einer Apotheke (nüchtern nichts gegessen seit gestern):

Blutzucker: 73 (weis genaue Angaben nicht)

Blutdruck: 132/81, Puls 54

Zum Problem:

Ich habe ab und an während dem Essen ein Gefühl, als ob mir übel ist und ich kurz davor bin alles schwarz zu sehen, also Benommenheit/Schwindel.

Es tritt selten auf, jedoch in letzter Zeit vermehrt. Heute war ich z.B. in der Berufsschulpause im Mc Donalds (ernähre mich sonst eher fettfrei) und habe dort wegen der Gutscheinaktion 2 Big Mac und 6 Chicken Nuggets gegessen. Da wir wenig Zeit hatte ging es doch eher schnell. Nachdem ich mit den 2 Big Macs fertig war, war noch alles in Ordnung, 1 Minute später, nach 2 Chicken Nuggets wurde mir plötzlich schlecht, nur leicht übel und plötzlich war ich sehr benommen, so ein Zustand kurz vor Ohnmächtig werden.

Dann bin ich kurz aufs Klo gegangen und danach ging es wieder. Das gleiche Verhalten, hatte ich auch schon beim meiner Mutter, bei einem in Fett getränkten Schnitzel mit Pommes, während dem Essen wird mir einfach übel und benommen.

Am Samstag und Sonntag war es ähnlich, beim Pizza essen auf der Couch(evtl. zu schnell gegessen) wurde mir schlecht, benommen und nach kurzem Warten ging es wieder.

Ein Tag später beim Mittag essen war es ähnlich jedoch ging es mir auch direkt wieder gut (evtl. 30 Sekunden komisches Gefühl)

Ich habe eigentlich ein Problem mit dem Blutzucker bzw. Blutdruck vermutet, aber heute in der Apotheke kamen ja eigentlich gute Ergebnisse raus?

Wobei < 70 kann schon Symptome auslösen.

Oder kann es was ganz anderes sogar sein, da es nicht jede Woche/Monat auftritt?

Antworten
CUerebxro


73 ist für einen Nicht Diabetiker ein ganz normaler Nüchternwert. Ein gut eingestellter Diabetiker würde bei so einem Wert ganz leichte Unterzuckerungserscheinungen haben, auf die ich persönlich noch nicht einmal reagieren würde.

Übelkeit und Kopfschmerzen sind eigentlich auch eher Symptome einer Überzuckerung, ich würde hier persönlich nicht wirklich weiter in Richtung Diabetes suchen, sondern mehr Magen/Darmtrakt.

k{leinWerE_dr6acheqnysterxn


Wenn du schnell und hungrig viel und dazu noch fettiges Essen in dich stopfst, fließt vermehrt Blut in deine Verdauungsorgane, die dann erst mal überfordert sind, daher wird es dir schwummrig, laienhaft ausgedrück.

Hab das ganz oft, wenn ich schnell esse.

Außerdem wäre mein Magen mit schnell so viel und auch noch fettiger Nahrung völlig überfordert und würde auch mit Übelkeit reagieren.

RYainHer8


@ rejoin,

bei deinen Beschwerden weist absolut nichts auf Diabetes hin. Probleme durch sehr hohen oder niedriegen BZ treten nicht zu den Maahlzeiten auf, sondern frühestens eine Stunde später. Für deine Probleme musst du nach anderen Ursachen suchen oder so essen, dass sie gar nicht erst auftreten.

Rainer

S(püli x09


Vielleicht verträgst du irgendwas nicht. Ner Freundin von mir gehts auch manchmal so, das tritt immer auf, wenn zb bestimmte Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker im Essen sind (zb beim Asiaten Glutamat). Vielleicht ist es bei dir auch was in der Richtung...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH