» »

Wenn man nicht im Dmp-Programm ist, zahlt die Krankenkasse...

S^ilber!mo;ndaugxe hat die Diskussion gestartet


...die Messung des HBA1C-Wertes nur alle zwei Jahre.

Sagt mein Diabetologe.

Ob das wohl stimmt ? Bei meinem Hausarzt wurde der Wert immer jedes Vierteljahr gemessen aber der ist eh ziemlich großzügig.

Eckdaten: Baden-Württemberg, Diabetes Typ 2.

Ich möchte aus dem Programm austreten, da weder mein Diabetologe noch die dort ansässige Diabetesberaterin auf meine Fragen wirklich eingehen.

Also falls Typ-2-Diabetiker aus Baden-Württemberg hier sind, bitte melden, danke.

LG Silbermondauge

Antworten
NJela


Du kannst DMP doch auch bei deinem Hausarzt machen?

Dass der HbA1c nur alle zwei Jahre übernommen wird, kann ich mir nicht vorstellen. Es ist ja nicht so, dass du keine entsprechende Diagnose hast.

Ich komme zwar aus Hessen, kann mir aber nicht vorstellen, dass das bei euch groß anders sein sollte.

Nimmst du Tabletten? Oder spritzt du Insulin?

hEerzendsgu.tex69


Ich bin Diabetiker Typ 2 und mein Diabetologe bestimmt den HbA1c Wert jedes Vierteljahr. So steht es ja auch im Diabetiker Gesundheitspass.

So einen musst Du doch auch haben.

Wechsel den Diabetologen, wenn Du mit Denem nicht zufrieden bist. Alles Gute @:)

hJerzenrs1gut+e69


ups ich hab bei Deinem das i vergessen |-o

SBilbeMrmoSndaugxe


Ich spritze Insulin. Deswegen musste ich ja zu einem Diabetologen und in dieser Praxis hiess es gleich, man müsse sich ins DMP einschreiben sonst würde man nicht behandelt. Und dann brachte er noch o.g. Argument. Ich bin mittlerweile beim Hausarzt aber meine Hausärztin hat null Ahnung von Insulin Einstellung.

Ich habe deshalb mein Bundesland dazugeschrieben, weil ich gehört hatte (aber ob das wohl stimmt ?) dass Diabetologen in Ba-Wue kein extra Budget hätten)

Danke für die Antworten !

Und nein ich habe keinen Diabetiker Gesundheitspass.

h'erzeVnsguBte69


schau am besten nach einem anderen diabetologen. ich bin zwar nicht aus ba-wü, aber ich denke mal so einen ausweis bekommt jeder diabetiker. meinen habe ich gleich am anfang bekommen u ich bin schon von eoinem bundesland ins andere gezogen. da kommt alles wichtige rein, jedes vierteljahr der hba1c wert, gewicht, blutdruck u 1x im jahr ergebnisse der untersuchung der füße u pulse der beine und auch die blutwerte.

Scchw1ar0zwaldxbue


Ich bin Hausarzt in BaWü. Der HbA1c ist ein immer noch relativ kostspieliger Laborwert. Wenn der Patient im Hausarztprogramm eingeschrieben ist und Diabetes hat, muss ich den HbA1c von meinem Honorar bestreiten. Wenn es ein Kassenpatient ohne Hausarztprogramm ist, geht es von meinem Laborbudget ab, aber erst einmal nicht direkt von meinen Einnahmen. Im DMP wird extrabudgetär vergütet, der HbA1c wird bis zu vierteljährlich erstattet. Deswegen möchte der Diabetologe alle eingeschrieben haben.

In unserer Region sind alle DMP Patienten beim Hausarzt und nicht beim Facharzt eingeschrieben, und unsere Diabetologen nehmen trotzdem regelhaft den HbA1c ab.

Ich kann also einerseits wegen dem Budget den Kollegen verstehen, aber wenn die Behandlung unzureichend wäre, ist das natürlich auch keine gute Basis.

S?ilbeRr2mo/ndau:gxe


Danke auch dir, Schwarzwaldbue,

wobei ich das auch verrückt finde, dass du als Arzt dann auch noch "bestraft" wird wenn der Patient als Diabetiker im Hausarztprogramm ist.

In unserer Region sind alle DMP Patienten beim Hausarzt und nicht beim Facharzt eingeschrieben, und unsere Diabetologen nehmen trotzdem regelhaft den HbA1c ab.

...und wenn da nicht alles rund läuft hat man dennoch gleich den Facharzt parat und muss nicht noch einen Extra-Termin machen, richtig ?

(meine Hausärztin ist menschlich super aber alles weiß sie halt auch nicht, ist ja auch normal, sonst gäbe es ja keine weiteren Fachärzte ich weiß, Hausärzte sind Fachärzte für Allgemeinmedizin))

Ich bin schon etwas von meiner Palme runter...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH