» »

Unterzucker auch ohne Diabetes?

A&udrey@ Tatxtoo


,

dann müsste ich ja jedes mal bei Wein und Bier Probleme kriegen

Wie ich in deinem anderen Faden lese: hast du nicht genau das?

Azudr2eyH 3Tattoxo


Sorry, habe dich verwechselt. :-X |-o

OFktobevr87


@ Audrey Tattaoo,

wie äußern sich bei dir eigtl diese Heißhunger Attacken?

Ich bin jedenfalls froh zu wissen, dass man das mit anständigem Essen in den Griff bekommt. Ich habs ja Gott sei Dank nicht so oft, aber fällt bei mir der Blutzuckerspiegel, ist das der reinste Horror.

A[udriey TaCttoxo


Die äußern sich so, dass ich z. B. zwei Teller Nudeln oder Kartoffeln verputze und eine Stunde später das Gefühl habe, da wo der Magen sitzt, ist ein Loch. Ich will dann unbedingt wieder etwas essen, damit ich mich wohlfühle. Meist habe ich dann Appeitit auf das Gegenteil, also nach dem Mittagessen etwas Süßes, Kuchen, süßes Brot... oder nach reichlich Kuchen etwas Deftiges.

Das war so schlimm, dass wir nach einer Kuchenschlacht auf der Heimfahrt an der Autobahnraststätte halten mussten, damit ich zu meinen Mac-Brötchen kam... Ich hab das regelrecht wie eine Abhängigkeit empfunden!

O;ktodber8x7


Aber Schwindel, Zittern und Schweißausbrüche hast du neben dem Hunger nicht gehabt?

A)udrey )Tatxtoo


Nein, aber ein Unwohlgefühl.

OgktFobFer87


Bei mir ist es "im schlimmsten Fall", wie ein inneres Verbrennen, wenn ich kein Nahrung zu mir führe. Wenn ich Unterzuckerung Google, dann stehen da genau die Symptome

EThemal^iger Nuatzer m(4#5x90071)


so, dass ich z. B. zwei Teller Nudeln oder Kartoffeln verputze und eine Stunde später das Gefühl habe, da wo der Magen sitzt, ist ein Loch. Ich will dann unbedingt wieder etwas essen, damit ich mich wohlfühle.

Habt ihr zwei das nur bei solchen Gerichten wie Nudeln/Kartoffeln oder auch bei sehr eiweißreichen Mahlzeiten? ... Finde ich interessant und sowas kenne ich von meinem Körper gar nicht. Im Zweifel machen mich auch Süßigkeiten satt und Nudeln oder Kartoffeln esse ich selten. (Nudeln, weil ich die nicht so mag).

Eine zeitlang habe ich auch zu wenig gegessen bzw. den halben Tag gar nicht, weil keine Zeit/Lust zum Essen. So krasse Symptome wie das hier z.B.:

Bei mir ist es "im schlimmsten Fall", wie ein inneres Verbrennen, wenn ich kein Nahrung zu mir führe.

habe ich nie gehabt. Höchstens Müdigkeit oder im Gegenteil vermehrten Antrieb und vermehrtes Frieren und einen sehr knurrenden Magen.

Mich wundert bei dir Oktober87, dass dein Arzt das nicht ernst nimmt bzw. dazu nichts weiter sagt. ":/

A;u<drey RTatstoo


Eine Unterzuckerung ist vielleicht etwas anderes als eine Insulin-Sensivitität? Ich meine, ich hab mal sowas gelesen.

Zuschauer, nein, bei eiweißreichen Mahlzeiten bin ich lange satt, besonders wenn ausreichend Fett mit drin ist.

O)ktoTberx87


@ Zuschauer,

vermutlich weil er nichts findet oder Ratlos ist. Ich habe ja den Stresszucker beim Endo gemacht auch meinem Hausarzt habe ich gesagt hören sie, ich zitter und schwitze dabei richtig, er meinte es liegt an der Ernährung...

die Schulmedizin wird aber so manchmal auch überschätzt. Das wird mir immer klarer, einer hat mal gesagt, Ärzte sind auch nur Handwerker. Und viele verlassen sich auf ihre Maschinen und Lehrbücher, aber denken nicht mal um die Ecke. Ich habe jetzt öfters bemerkt, dass mein Diastolischer Wert vom Blutdruck manchmal etwas erhöht ist (bei um die 90), ich habe Vitamin D Mangel und leide an schrecklichen Schüben, manchmal mit Heißhunger, ich bin Schilddrüsen Patient....

Ich denke da sind die Zusammenhänge, jemand meinte zu mir, dass ich sicher unentdeckten und schlecht dosierten Hashimoto habe.

Vlt brauche ich jemanden wie Dr. House.

Ich finde es ja immer wieder Bemerkenswert, dass ich bei Schwächeanfällen total trockene Augen bekomme und es mir schwer fällt diese aufzuhalten, weil sie so trocken sind. Wieso sieht da nie jemand von den Ärzten ein Zeichen darin?

A(udrey *Tattxoo


Vielleicht, weil Augentrockenheit auch isoliert vorkommen kann und nicht unmittelbar als Symptom einzuordnen ist?

Also, Unterzucker bedeutet einen stark abgefallenen Zuckerspiegel durch fehlende Insulinausschüttung und Insulinsensitivität eine Reaktion auf starken Abfall des Zuckerspiegels durch vorherigen massiven Insulinanstieg, und daneben gibts noch die Insulinresistenz ... also eine Unempfindichkeit der Zellen auf normale Insulinausschüttung. Ist das so richtig?

":/ Ganz schön kompliziert.

O,ktobjer87


Gebt euch das, heute habe ich fast gar keinen Hunger. Nur ein leichtes Frühstück gegessen, dazu ein Ei das wars. Mir war heute Mittag ein wenig übel, habe die Nacht durch gemacht um wieder für die nächste Schicht vorbereitet zu sein und bin gestern wieder früher ins Bett und heute dementsprechend am Morgen wach.

Dieses Umstellen des Schlafs ist auch immer die reinste Tortur.

OVktobeJr87


Gott ich dreh noch durch, mein Körper ist so unberechenbar geworden. Kleinste Anstrengung bis zu 20 Minuten reichen schon aus, um bei mir Schwächeanfälle, Kreislaufprobleme, Schwindel, Schwitzen und Müdigkeit auszulösen. Manchmal geht das in Heißhunger aus, aber manchmal fühle ich mich auch so einfach sehr schwach.

Was ist das nur, warum wird mir von Bewegung und Anstrengung gleich so schlecht und schwindelig, ich verstehe es einfach nicht. Ich frage mich ob da auch vlt der Blutzuckerspiegel sinkt und solche Symptome bei Anstrengung auslöst.

Wie gesagt, manchmal wird daraus richtiger Heißhunger, aber manchmal verspüre ich gar keinen Hunger. Manchmal kann ich aber auch meilenweit laufen ohne Probleme, oder sogar Sport machen, aber dann gibts immer wieder Tage an denen ich buchstäblich auf dem Zahnfleisch laufe. Ich hasse meinen Körper mittlerweile, er will mich verarschen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH