» »

Diabetes typ 1

CLhabxo hat die Diskussion gestartet


Hallo, bin am 8.8.16 ins Klinikum eingeliefert worden Zuckerkoma 900 mg und nierenversagen creatinin 8,4 bin dialysiert worden 10 mal jetzt arbeiten die nieren wieder creatinin 0,59 .

Die Ärzte dachten typ 2 anfangs insulin danach tabletten terapie ca. 2 Monate lang Langzeit zuckerwert war dann bei 5,6sehr gut :-) nach der Entlassung war ich beim diabetologen , hat sich rausgestellt bin typ 1 also doch insulin😣jetzt meine frage: wie lang dauert eine insulin Einstellung ?denn mein Langzeit zucker ist momentan bei 7,5 . Diabetologe sagt das muss sich einspielen also dauert bis die werte besser werden, aber es gibt hier bestimmt auch diabetiker die mir etwas dazu sagen können 😎 also danke schon mal und bin gespannt auf antworten und Tipps 🙃lg

Antworten
B6eni;taqB.


Wie ernährst Du Dich denn?

Im Buch

Die Ernährungsdocs

wird mit einer KH reduzierten Diät auch bei Diabetes Typ 1 von Erfolgen berichtet, so dass man weniger spritzen muß, weil es keine Spitzenanstiege des Zuckers gibt.

Ich bin Typ 2 und kann mittels dieses veränderten Essens meinen Langzeitwert runterdrücken in den normalen Bereich.

Mit Insulin habe ich null Erfahrung, weil es auch ohne Spritzen klappt.

M1eis}ter_Gxlanz


Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Der eine schaffts schneller, beim anderen dauerts länger. Du musst dich halt rantasten. Zu Beginn wirst du am einfachsten die KH-haltigen Nahrungsmittel abwiegen und eine gewisse Menge Bolus-Insulin spritzen. Dann messen und sehen, ob du mehr oder weniger dafür spritzen musst. Dies dann für die verschiedenen Tageszeiten, denn der Insulinbedarf ist nicht immer gleich.

Dasselbe beim Basal-Insulin. Wobei man da, um die richtige Menge rauszufinden, auch mal gerne halbe Fastentage einlegen musst, das besprichst du am besten mit deinem Arzt.

7,5 ist ja jetzt kein Beinbruch für den Anfang. Das wird schon.

Ob du dich dann speziell KH-reduziert ernähren willst oder ganz normal, kannst du dir dann ja überlegen, wenn du mit dem Insulin klarkommst. Spritzen musst du sowieso, also ist es lediglich eine Frage der Vorlieben. Eine KH-arme Ernährung kann einfacher zu spritzen sein, je nachdem.

V>erzwe^ifel1t typx1


Hallo zusammen...Ich bin Grad auf dieses Forum aufmerksam geworden vlt. Kann mir jemand helfen.

Ich habe Typ 1...untypischerweise erst seit 9 Jahren...Und erst jetzt bin ich an eine Diabetologin geraten die mich versucht richtig einzustellen...heißt...Ich hatte immer schlechte Werte...13...Nun bekomme ich ein zusätzliches Basalinsulin und einen Spritzplan aber meine Werte spielen verrückt...Ich bin wirklich verzweifelt...Ich esse Gutes, wenig und regelmäßig und treibe Sport....Messe meinen BZ ca.15 x am Tag und er geht wie eine Achterbahn, hoch und runter. Dann habe ich von Trulicity gehört und bin begeistert...Jedoch habe ich jetzt gelesen das es nur bei Typ 2 angewendet wird...kennt jemand ein ähnliches Mittel bei Typ 1?....

Ich bin für jede Antwort (Hilfe) dankbar.

hDerze#nsguxte69


hallo ... am besten fragst du deinen diabetologen ... ich ( typ 2) spritze seit juli 2015 trulicity und habe gute erfahrung gemacht. Aber bei Typ 1 kenne ich mich nicht aus ... das sicherste ist den doc zu fragen. alles gute @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH