» »

Diabetiker Pass bei Hb1AC von 5,7 ?

G2ufeh196x4 hat die Diskussion gestartet


Bei mir (m/52J) wurde Juni 2016 ein LZ von 6,3% festgestellt. Allerdings erfolgte die Blutabnahme nach einem schweren langwierigen grippalen Infekt. Mein HA hat mich darauf in ein DMP mit Diabetiker Pass aufgenommen. Muss daher quartalsmäßig zur BZ Kontrolle. Die letzten Werte waren dann besser. Bei 5,4% und 5,7%(Hb1AC). Metformin wurde mir verordnet. Genommen habe ich es aber nicht. Mein HA meinte auch ich müsste es bei diesen Werten nicht unbedingt nehmen.

Ich halte es eher mit Ernährungsumstellung und Gewichtsabnahme. Zusätzlich 2x die Woche Fitnesstraining sollte es auch möglich sein die BZ Werte noch unter Kontrolle zu halten.

Habe seitdem von 113Kg auf 107Kg abgenommen. Nicht unbedingt viel, aber Tendenz weiter fallend.

Meine Frage:

Ist eine 4x jährliche BZ Kontrolle unbedingt nötig ?

Welche rechtliche Konsequenzen hat das für mich, einmal die BZ Kontrolle im Quartal ausfallen zu lassen ?

Das heißt jetzt nicht, das mir mein BZ völlig "Wurst" ist.

Aber mit Hb1AC Werten kleiner 6% 4x im Jahr Blutzapfen gehen, ist das nicht vielleicht ein bisschen übertrieben ?

Haben da vielleicht da nicht noch andere einen Nutzen davon ? :-/

Antworten
B`enitaxB.


Ich empfehle Dir, einfach Low Carb zu essen, sich bei den ErnährungsDocs auf der Seite schlau zu machen.

Die Ernährung ist der größte Aufhänger. Man kriegt jeden erhöhten Lngzeitwert runter, indem man weniger Kh isst.

Das Übergewicht wird dadurch sicherlich auch reduziert, was die Situation weiterhin verbessern könnte.

Ich gehe mal davon aus, Du hast keine Ahnung, was zum Beispiel eine KH reiche Mahlzeit überhaupt mit Dir macht, sprich, Du weißt nicht, wie hoch der BZ dann hochgeht, das System belastet.

Ich würde einfach mal selbst austesten, um der Schlaumeier über den Körper zu werden.

Kauf Dir bei eBay einen Accuchec, ersteigere dazu die Meßstäbchen und miß über 2 Stunden hinweg alle 30 Minuten den Blutzucker.

Alles, was über 130 ist, ist Mist und erzeugt bei latent Kranken eben auf Dauer einen hohen Langzeitwert.

Muß alles nicht sein, man kann genußvoll essen und den BZ nicht über diesen Wert kommen lassen.

Aber das kannst nur Du selbst überprüfend austesten, Bei dem Übergewicht wird das ja kaum mit Salatblättern entstanden sein.

Bei einer Ernährungsumstellung kriegt man das allles ins Lot. Und metformin braucht es dabei nicht.

Und wenn der Arzt alle 3 Monate Blut abnehmen will, ist das doch toll. wenn Du entsprechend gegessen hast und der Wert im Normbereich ist, ist das doch eine Belohnung für vorbildliches Verhalten,

Diabetiker Typ 2 können

GBufeI19`64


Low Carb mach ich natürlich auch ! Abends keine oder nur ganz wenig KH haltige Nahrung. Quasi Schlank im Schlaf Programm. Das hilft schon, denke ich.

Ja das stimmt schon, mit meinem Körper bin ich zu Lebzeiten nicht immer pfleglich umgegangen.

Zwar bin Nichtraucher und Alkohol konsumiere ich nur mäßig, aber ich habe immer schon gut gegessen und kalorienzählen vermieden. Sport war bis Dato auch kein Thema. Mich wundert es sowieso, das ich noch relativ gute Blutwerte habe ( Kein zu hohes Cholesterin usw. ).

Ich akzeptiere auch mein Diabetes Risiko. Und wahrscheinlich werde ich eines Tages nicht darum herumkommen Medikamente zu nehmen und Insulin spritzen zu müssen.

Aber dennoch denke ich, das sogenannte "Grenzwerten", die von Ärzteschaft und Pharmaindustrie definiert werden, gewissermaßen auch zu einem wirtschaftlichen Zweck möglichst niedrig gehalten werden.

Man wird quasi ganz schnell von Gesund :)* auf Krank gestellt... {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH