» »

Insulinresistenz - Was bewirkt Metformin?

k rue2mel+216 hat die Diskussion gestartet


Da ein Kinderwunsch besteht, soll ich Metformin nehmen. Habe kein PCO.

Was genau bewirkt das?

Ich lese das sonst immer nur in Zusammenhang mit PCO, unregelmäßigem Zyklus, keinen ES, erhöhte männliche Hormone usw. Das ist bei mir aber nicht der Fall.

Ist Metformin dann überhaupt sinnvoll?

Die Nebenwirkungen sollen ja nicht ohne sein ":/

Antworten
Bzeautxiful.Day8x9


Es fördert den Körper dabei den Zucker aus dem Blut in die Zellen und Muskeln zu transferieren. Es entlastet die Bauchspeicheldrüse die aufgrund hoher Insulinausschüttung (was zu Insulinresistenz und schlussendlich zu Diabetes führen kann) am Limit läuft.

Du kannst im Rahmen von Insulinwertsenkung auch auf wenige bis keine Kohlenhydrate aus Zusätzen setzen. Da ich aber nicht auf KH's verzichten kann, nehme ich Metformin zur Unterstützung :)^

Metformin hat praktisch keine Nebenwirkungen. In der Anfangszeit kann es während den ersten paar Tagen ein wenig zu Durchfall führen weils eine Umstellung ist für den Körper. Aber deswegen schleicht man es ein und erhöht die Dosis mit der Zeit. Sonst hat Metformin praktisch nur positive Eigenschaften wie regelmässiger Zyklus, es senkt das Krebsrisiko um einen beachtlichen Prozentsatz usw.

Soweit zu meinem Wissen und meinen Erfahrungen aus den letzten 2 Jahren :)^

kHru^emEel26


Ich lese fast nur von Nebenwirkungen unter Metformin und es sind auch einige auf meinem tollen Zettel vom Arzt vermerkt.

Mein Zyklus ist regelmäßig und immer mit Eisprung, da gibt es nichts zu optimieren.

Du nimmst es zwei Jahre? Ich soll es, wenn überhaupt, nicht länger als 6 Monate nehmen ":/

Was zahlst du dafür?

B0eau,tif@ulADayx89


Ja. Die einzige wirkliche Nebenwirkung ist die Laktatazidose. Die Übersäuerung des Blutes. Ist aber äusserst selten und geht meist mit einer vorangegangener Nierenschwäche einher... Sonst, bis auf die kurze Durchfall-Phase bei der Ersteinahme und bei der Dosiserhöhung, hatte ich noch nie Nebenwirkungen.

Ja, ich nehme es seit guten 2 Jahren um meinen Insulinwert zu senken. Ernährungstechnisch habe ich gute und weniger gute Phasen was natürlich auch auswirkungen hat auf den Insulinwert. Macht aber nix, Metformin kann man ohne Probleme ein Leben lang einnehmen :)^ Bei dir ist ein Kinderwunsch da und darauf arbeitest du hin und die Insulinresistenz ist da natürlich ein Hindernis. Daran arbeitest du und wenn dein Arzt sagt, dass das nach 6 Monat gut ist, dann ist doch alles paletti :-)

Preismässig bin ich kein guter Vergleich... Ich wohne in der Schweiz und zahle für die 1000mg-Packung mit 120 Stück rund 18.50 Franken. Was es in Deutschland kostet weiss ich nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diabetes oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH