» »

Crp-Wert erhöht, was hilft dagegen?

d*iewPolxly hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Dies ist mein erster Beitrag. Hoffentlich wird er verständlich. ;-D

Also, gestern sollte ich im Krankenhaus aufgenommen werden damit ich heute am Knie (vordere Kreuzbandplastik) operiert werden kann.

Gestern sind also die ganzen Voruntersuchungen gestartet. Auch eine Blutentnahme. Dabei wurde festgestellt das mein CRP Wert auf die 50 zugeht (genau 47,3, normal ist ja bis 5,0). Achjaaa, BSG ist auch erhöht , liegt bei 70/80. Also alles in allem Entzündungsanzeichen. Das ist meinem Hausarzt bekannt. Schon seit einem halben Jahr ist das bekannt und bislang wurde nix dran gemacht. Also, weiter: das mit dem CRP ist riesiger Mist. Gestern wurde ich zum Oberarzt zitiert der mich dann wieder mit Sack und Pack nach Haus geschickt hat. Mein neuer OP Termien ist jetzt am 13. Dezember. Heute Nachmittag muss ich wieder zu meinem Hausarzt und mit dem besprechen wie ich meine Werte in den Griff bekommen. Mein Hausarzt wird wieder sagen: "Da kann man nix dran machen, das einzige was möglich ist ist eine Eigenbluttherapie" Da ich aber nicht an so einen Kram glaube möchte ich die nicht durchziehen.

Nun zu meiner Frage, damit ich heute Abend für meinen Doc gerüstet bin. :-/

Was gibt es noch für Möglichkeiten die Werte wieder in den Griff zu bekommen? Was für Untersuchungen sollten druchgeführt werden?

Ich danke euch im Vorraus für Antworten.

Liebe Grüsse

Polly

Antworten
r'in-cheAn


eigenbluttherapie?

du kannst gegen crp und bsg erhöht nicht einfach irgendwas einschmeißen o.ä. was dann mal auf die schnelle hilft. das übel sind ja nicht direkt die erhöhten werte, sondern die ursache(n), die dieses auslöst(auslösen). vielleicht sollte der arzt mal anfangen sich damit auseinander zu setzen.

gruß

rinchen

Rdio.yGraZndxe


HI Polly

Auf dieser Seite stehen so allgemeine Richtlinien zum CRP:

[[http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_crp.htm]]

Bei Werten bis 50 steht da zum Beispiel:

lokale oder leichtere Entzündungen (z.B. Abszesse und andere kleine Eiterungen, Bronchitis, Harnwegsinfekt, ruhende rheumatische Erkrankungen, ev. schwere Virusinfektionen)

Herzinfarkt, Venenthrombosen, maligne Tumoren, Unfälle

Leichte Erhöhungen findet man auch bei Rauchern und Extremsportlern (z.B. Marathonläufer).

Na dann mal viel Glück bei deiner Suche.

Rio

d]iePolxly


Tumore, Herzinfarkte, Thormbose .... JUHUHUUUUUU! Da fühlt man sich gleich richtig gut.

Ich war letzt Tage bei meinem Doc, ich habe jetzt erst mal einige Ärztebesuche vor mir. HNO, Gyn, Zahnarzt .... :-( mal sehen was die finden.

Liebe Grüsse

Polly

aendi +8t2


Vioxx Einnahme!

Hallo Polly.

Bei mir war der Crp Wert nach einer großen Wirbelsäulenoperation auch ziemlich hoch. Die Ärzte haben gesagt, das der Körper gegen eine Entzündung ankämpft und deswegen diese Werte dann so steigen...Angeblich ist der bei vielen operierten Menschen so hoch (ein paar Tage nach der Op)!

Ich habe Vioxx und Antipiotika bekommen, und dann war er nach einer Zeit wieder ok....

Alles Gute für deine Knie-Op.

Andrea

r)enStanxte


Hallo, miteinander

@Andrea,

Hi,

lange nichts mehr gehört/gelesen ;-)

Ausgerechnet Vioxx :-o hast Du bekommen, hoffentlich nicht lange...

Bis bald

@alle

Hallo,

auf jeden Fall ist es wichtig die Ursache für die hohen Entzündungswerte zu finden, damit man gezielt dagegen angehen kann.

Da hilft nur, sämtliche Ärzte aufzusuchen, bis man was gefunden hat.

Man muß ja die Ursache und nicht die Auswirkungen (erhöhte Blutwerte) erfolgreich behandeln können.

Kurzfristig kann auch Cortison helfen, Entzündungen zu heilen.

Alles Gute

Renate

rKenta)ntKe


hab noch was vergessen...

...und von einem Internisten oder Gasterologen solltset Du Dich auch mal untersuchen lassen.

Sehr komisch finde ich, daß Dein Hausarzt Dich JETZT erst zu anderen Ärzten überweist!

Vorher kam er nicht auf die Idee ???

Falls ja, wäre ein Hausarzt-Wechsel auch keine schlechte Überlegung. Es gibt bestimmt angaschiertere (sieht komisch aus,habe aber bei Google nachgeschaut, wie man das schreibt, hmmm...,aber ein anderes Wort ist mir auf die schnelle nicht eingefallen), die sich, falls sie nicht mehr weiter kommen sich bei Kollegen informieren :-/

Tschau und einen schönen Abend

Renate

dQieP;olly


immer noch CRP erhöht ... Ärger luftmachen

Hallo ihr Lieben!

Die Geschichte mit meinem CRP geht weiter. Inzwischen ist er auf 28 gesunken, aber immer noch zu hoch um operiert zu werden. >:(

Ich war in den letzten Tagen bei Gyn ... alle OK, beim HNO .... auch alles OK, beim Zahnarzt ... nachdem mir ein Zahn gezogen wurde der hinüber war, jetzt auch alles OK.

So jetzt war ich vorm Zahnziehen (letzte Woche DO, 9.12.) am 6.12 nochmal beim meinem Hausarzt zum Blutabnehmen, da lag der CRP bei 28,7. So, jetzt wo der kranke Zahn raus ist war ich am Mittwoch, 15.12. wieder bei meinem Doc, Blut abnehmen, CRP liegt immer noch bei 28,6.

So dann war ich gestern bei meinem Doc zum Gespräch wegen dem CRP. Mein Doc sagt mir klipp und klar: Da kann ich nix mehr machen. Die Entzündung sei Virusbedingt, da es soooo viele verschiedene Arten von Viren gibt kann er nicht spezifischen sagen. Und er könnte auch nix mehr gegen den Wert ausrichten. Er hat mir gesagt ich muss damit halt leben, da kann man nix machen. Mit der OP würde es wohl nix werden, solange der CRP Wert erhöht ist.

Ich habe aber am 5.1. mal wieder nen OP Termin und möchte den jetzt auch wirklich einhalten. Ich kann den Termin doch nicht schon wieder absagen. :-/

Ich kann mir nicht vorstellen das es da keine Möglichkeit mehr gibt. Das einzige was mir mein Hausarzt angeboten hat ist seine olle dämlich Eigenbluttherapie, .... aber wie man oben nachlesen kann ... ich halte davon wirklich nix!

Also, habt ihr noch vielleicht ne Idee was ich gegen diesen beschissenen CRP Wert noch machen kann ... ich bin so sauer .... da macht ihr euch echt kein Bild von .... nächste Woche möchte ich erst mal noch zu nem zweiten Doc gehen und mir ne zweite Meinung einholen ..... allerdings ist mein Hausarzt bei dem ich jetzt in Behandlung bin schon der beste hier in der Gegend .... aber er kann mich doch nicht so im regen stehen lassen ??? :°(

Meine Leberwerte sind übrings auch leicht erhöht. Was sagt ihr dazu ??? ??? HILFEEEEEEE

Schöen Grüsse

Polly

j+ac`kx85


also normalerweise behandelt man den patienten und nicht das laborergebnis. fehlt dir denn irgendetwas ??

und ueberhaupt, ist die bsg immer noch hoch ?

ausserdem liegt bei vielen labors und krankenhäusern der grenzwert des crp wert bei 10 und nicht bei 5.

ein crp von 20 würde mich nicht stoppen eine op wie kreuzbandplastik durchzuführen.

ihr würde dir raten, dass dein hausarzt sich direkt mit dem kerl in verbindung setzt der das xband operieren will. das könne sie dann unter sich ausmachen ob mit einem LEICHT erhöhten crp von 28 operiert werden soll oder nicht. also irgenwo hörts doch auf...

dQiePlolly


Hi Jack!

Doch leider ist es so, solange mein CRP nicht im Normbereich ist, d.h. unter 5, werde ich nicht operiert.

Auch die BSG ist noch erhöht. Wie hoch weiss ich leider nicht, aber BSG und CRP sind ja beides Entzündunsmesser. BSG und CRP besagen ja das gleiche, nur ist der CRP etwas empfindlicher und reagiert schneller auf Entzündungsvorgänge (auch wenn die Entzündugn weg ist) als die BSG.

In dem KH wo ich mich operieren lassen will liegt der Grenzwert für CRP bei 0.

Ich kann die Ärzte ja schon verstehen das sie mich nicht so operieren wollen, denn da kann ja einiges mit dem Knie passieren wenn sich da ne Entzündung festsetzt ... nur finde ich es wirklich besch*** das mir keiner mit dem ollen CRP Wert weiterhelfen kann.

Schöne Grüsse

Polly

jTacvk8x5


verstehe deine frustration.

meiner einung nach aber alles nur bürokratie

vielleicht eine gute idee eine zweitmeinung zu holen.

ach ja, und das:

BSG und CRP besagen ja das gleiche,

ist übrigens nicht ganz richtig, sonst würde man ja nur den einen und nicht den anderen test machen :-o insbesondere bei rheumatischen erkrankungen kann der eine oben und der andere normal sein, oder bei anderen krankeiten ein charakteristisches verhältnis von crp und bsg bestehen

MFontstxi


Hallo Polly,

da ich chron. Polyarthritis habe, sind die Entzündungsparameter bei mir sehr oft etwas erhöht. Deshalb hatte sich aber noch nie jemand geweigert, mich zu operieren. ???

LG von Angie

dOiePoxlly


Die in Hellersen weigern sich mich zu operieren. Ich bin wirklich frustriert. Aber andrerseits kann ich ja die Ärzte auch verstehen, da kann ja doch so einiges passieren. Stelle man sich nur mal vor die Entzündung wandert ins Knie ....

Liebe Grüsse

Polly

jRaock8x5


Stelle man sich nur mal vor die Entzündung wandert ins Knie ...

ich glaube es ist wichtig zu wissen, ob das crp etwas erhöht ist duch irgeneine INFEKTION (in diesem falle kann man eine aufschiebung der OP noch vertreten) oder ob es irgeneine nicht-infektiöse entzündung ist, die nicht so einfach irgenwohin wandert.

z.b. wenn du eine gerötete haut durch sonnenbrand auf dem rücken hast ( auch eine entzündung !) dann mag der crp wohl ein wenig erhöht sein, aber diese entzündung wandert nicht so einfach ins knie !

P%umucpkl2


Meiner Meinung nach (bin nur Medizinstudentin, fische also noch einigermaßen im Trüben :-/) muß man eine genaue Anamnese durchführen und alle möglichen Gründe für die CRP- und Senkungserhöhung durchsprechen.

Naja, vielleicht ist das auch etwas naiv gedacht, denn bestimmt gibt es auch Blutbildveränderungen der genannten Art, die nicht immer zu erklären sind.

Trotzdem ein paar Fragen:

Alter?

sonstige Erkrankungen?

Krankheiten in der Familie?

Auslandsaufenthalt?

bakterielle Erkrankungen in der Umgebung?

ungewollte Gewichtsabnahme in letzter Zeit?

Nachtschweiß?

Fieber?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH