» »

Psychopax,

mlän#ncdhen hat die Diskussion gestartet


bekommt man das ohne rezept oder muss man das verschrieben bekommen ???

lg

Antworten
-xHa`se-


Das ist verschreibungspflichtig, weil es ein Beruhigungsmittel ist. Infos hier: [[http://dk.netdoktor.netcare.at/medikamente/details.asp?intId=2424]]

mzä[nn'chen


und was gibt es rezept frei ??? ?das auch beruhigungsmittel ist?

-IHasex-


Sicherlich nichts! Diese Medikamente können abhängig machen, daher sind sie ja verschreibungspflichtig!!!

Wenn Du Probleme damit hast, solltest Du zu Arzt gehen!

m-ännchxen


wenn ich dahin geh is doch peinlich der denkt ich hab se net mehr alle :-/

-.H!a<sex-


Nein, das kannst Du nicht sagen. Wenn Du irgendwelche Probleme hast, solltest Du die Ursache bekämpfen, nicht betäuben. Hast Du Dich schon mal über diese Medikamente informiert und was die für Nebenwirkungen haben?

Frag mal die Leute, die davon abhängig sind. Da ist der Gang zum Arzt lächerlich gegen!

mGännZchen


naja hab mich erkundigt die die abhängig geworden sind haben täglich 60tropfen genommen man soll ja nur nach bedarf die nehmen gibts wirklich nix rezeptfreiesrezeptfreieswas ist mit antidepressiva

lg

-OHsas2ex-


Vielleicht solltest Du Dich wirklich mal über diese Dinge richtig informieren! Antidepessiva und Beruhigungsmittel sollten nur unter Aufsicht eines Arztes genommen werden! Daher sind sie verschreibungspflichtig.

Im pflanzl. Bereich gibt es da aber Johanneskraut, vielleicht versuchst Du es damit. Ansonsten wird der Weg zum Arzt unumgänglich!!!

Beruhigungsmittel werden zur Dämpfung oder Abschwächung von Erregungszuständen wie z.B. Angst oder Anspannung eingesetzt. Durch diese Wirkung können sie auch für Durchschlafstörungen Anwendung finden.

Es handelt sich um sogenannte Benzodiazepine - auch Tranquilizer genannt, die zu den bekanntesten "Suchtmachern" gehören.

Dies sind die Mittel, die in Mengen und in Zeiträumen verschrieben werden, in denen die Entstehung von Sucht quasi vorprogrammiert ist. Eben diese Mittel werden seit Jahren immer wieder als "blaue Helfer" (in der überwiegenden Anzahl für Frauen) von Ärzten eingesetzt, um in der Regel Probleme chemisch aus dem Weg zu räumen und den betroffenen Menschen "funktionstüchtig" zu erhalten. Die Hausfrau, die von Haushalt und drei Kindern sowie der pflegebedürftigen Schwiegermutter überlastet ist und Büroarbeiter/innen, die mit Arbeit zugeflutet werden ebenso, wie den gemobbten Fabrikarbeiter mit den zwei Kindern und dem Zusatznebenjob, die alle psychosomatische Erkrankungen am laufenden Band produziert.

Diese Mittel haben mit Sicherheit ihre Berechtigung im vorübergehenden Einsatz, sozusagen zur Überbrückung, bis die Ursache der oft zermürbenden psychischen Krankheitserscheinungen angegangen werden kann. Bedauerlicherweise werden aber nur selten zusätzliche therapeutische Möglichkeiten ausgeschöpft, so dass dadurch, dass die Ursache der Beschwerden erhalten bleibt, immer wieder weitere Tabletten erforderlich werden und dadurch der bekannte Suchtkreislauf beginnt und sogar die Dosis erhöht werden muss.

Antidepressiva (psychisch aufhellende Mittel) dagegen führen kaum zur Gewöhnung und damit auch nicht in den Suchtkreislauf. Sie benötigen einen erheblichen Zeitraum bis zum Beginn der Wirkung, weshalb sie von den Patienten häufig als überhaupt nicht wirksam empfunden werden. Immer wieder wird auch versäumt, dem Patienten zu erklären, dass derartige Medikamente mindestens drei Wochen brauchen, bis die Wirkung eintritt. Und dann ist es möglich, dass der Patient selbst kaum eine Veränderung spürt und denkt, es habe sich nichts verändert - oft ist es die "Umwelt", die die Verhaltensänderungen feststellen kann. Eine psychische Abhängigkeit ist trotzdem möglich - das Gefühl, ohne dieses Medikament nicht auskommen zu können, zwingt, es immer wieder einzunehmen. Die möglichen Nebenwirkungen können erheblich sein.

n owadzays


Antidepressiva "einfach mal so" rezeptfrei? Wenn du psychische Probleme hast oder dich Angstzustände plagen, dann geh bitte zu einem Arzt.

LG

myänncnhexn


das weiss ich au @hase deshalb sag ich ja obs was gibt das net verschreibungspflichtig ist deine antwort: NICHTS also is doch gut und ich hab mich erkundigt

lg

sho neinWsam8x7


Ich hab das auch von einem arzt verschrieben bekommen aber ich darf es nur in ganz dringenden notfällen nehmen, denn sonst wird man abhängig.

Geh in eine apotheke und besorg die Baldrian perlen, die helfen (nehm ich immer dann wenns mir schlecht geht, kannst 3-4mal täglich nehmen) du brauchst auch nicht glauben das der arzt glaubt du hast sie nicht mehr alle. Ich war bei 2ärzten weil ich so angst hatte. Und jetz bin ich bei einem psychotherapeut. Und es hilft mir sehr über probleme zu reden auch wenn ich das nicht gern mache.

lg

mXäCnnchxen


@einsam

heissen die richtig baldrian perlen ???

ab wann hast du eine wirkung bemerkt ??? also ich bräuchte normal was das sofort hilft weil ich echt schnell mal austick :-/

was ist der unterschied zwischen psychotherapeut und psychologe?

bist du erst zum haus arzt und der hat dich dahin überwiesen??

s)o eiOnsam8x7


Ja die heißen wirklich Baldrian Perlen. Nervenstark steht auch noch oben. So einen grünen Deckel. Naja die Wirkung wenn ich sie nehme weiß ich das es mir gleich besser geht. Wie meinst du das mit dem Austicken?? Wirst du wütend wenn dir etwas nicht passt oder wie?? Ich nimm sie nämlich weil ich Angst habe. Mein Opa ist erst im NOV gestorben, dann in dem Ort wo ich zur Schule gehe ein Mädchen, mit 2 freundinnen hab ich mich zerstritten und das ist mir alle suviel geworden. Jetzt hab ich halt immer angst das irgendwas passieren kann.

Was der unterschied zw den zwein ist weiß ich gar nicht wirklich. Psychoterapeut da mach ich grad ne therapie. Er redet mit mir und hat letztens eine Übung gmacht zum entspannen und so. Heute muss ich wieder hin. Hab glaubt es ist schon besser worden so wars zumindest auch. Nur am WE hab ich wieder angst gahbt und dann hab ich immer probleme mit der atmung.

Ich bin zum hausarzt wegen schwindel, der hat nur blutdruck gmessn und gsagt alles passt. Dann war ich aber blutabnehmen das ich es schriftlich habe das alles in ordungist, am tag bevor ich den befund gholt habe hatte ich so angst das ich krank bin und mir alles mögliche eingebildet. Es war aber mit dem befung alles ganz ok.

Bevor ich jedoch blutabnehmen war, nach dem hausarzt bin ich mal von der schule heim und da ist mama mit mir zu einem andren arzt gfahrn und der hat mir dann die psychopax gem. Die hatten auch geholfen aber ich war so kaputt danach. (müde)

Und sie hat mir auch die adresse vom psychotherapeut gem.

Noch fragen?? hoff ich hab net zviel gschirm.

lg und kopf hoch

mOänncRhen


ich brauch die auch ja ja ich werd total wütend und raste voll schnell aus ohne richtigen grund manchmal :-/ das tut mir leid mit deinem opa...hast bestimmt serh an ihm gehangen wenn meine oma mal stirbt bricht für mich au ne welt zusamm...ich hab mir baldrian tabletten geholt extra stark naja bis jetz merk i no nix....

helfen die psychopax sofort?

lg

s*oG einsdam8x7


ja de psychopax helfen sofort aber die soll man nicht oft nehmen da wird man abhängig.- Wenn du sie nimmst dann bist du total müde und willst nur mehr schlafen. Also lieber nicht nehmen wenn du noch fort musst.

Wie gehts dir zurzeit ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH