» »

Gewichtszunahme durch L-Thyrox 125 von Hexal? Schilddrüse,

nFikljas84 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

war kürzlich wegen meinem untergewicht beim arzt. nun hat sich rausgestellt dass meine schilddrüse nicht 100%-ig funktioniert. muss nun seitdem täglich eine halbe tablette L-thyrox 125 von hexal einnehmen.

kann mir von euch jemand sagen was das genau bewirkt?

oder kann dieses medikament sogar eine gewichtszunahme mit sich bringen?

danke euch für eure antworten

mfg

nik

Antworten
R1otsScwhopfx2


Nein, eine Gewichtszunahme bringt das auf keinen Fall mit sich. Im Gegenteil. Wenn du das nicht nimmst, wirst du zunehmen und zusätzlich noch die Konsequenzen einer Unterfunktion verstärkt zu spüren bekommen.

Deine SD produziert nicht mehr genügend Hormone. Deshalb mußt du diese Tabletten nehmen. Wenn du sie nicht nimmst, wird sich deinen SD vergrößern, denn das muß sie tun um genügend Hormone zu produzieren.

Es ist wichtig, daß du die Tablette morgens, auf nüchternen Magen, 30-60 min. vor dem Frühstück nimmst.

nSiklYasx84


erstmal danke für die schnelle antwort.

und wie kann ich dann gleichzeitig zunehmen? hab ja untergewicht.

einfach mehr in mich reinstopfen? muskeltraining?

oder wird mir durch diese tabletten sogar die gewichtszunahme

erschwert?

reinchUexn


hallo niklas,

es kann tatsächlich sein, dass man durch einnahme von l-thyroxin eine gewichtszunahme hat...

du hast eine unterfunktion und deshalb mit ziemlicher sicherheit hashimoto thyreoiditis, weil es so viele andere ursachen dafür nicht gibt. ist das vom arzt schon richtig abgeklärt worden? für hashimoto gilt es nämlich noch bestimmte dinge zu beachten, als arzt wie auch natürlich als betroffener! lies dazu mal ein bisschen auf [[http://www.hashimotothyreoiditis.de]]

durch die einnahme des thyroxins kurbelt die schilddrüse ihre eigenproduktion immer mehr herunter, d.h. am anfang hat man also das von außen zugeführte thyroxin (was man langsam einschleichen sollte zwecks umgewöhnung) plus das von der schilddrüse, welches aber nach und nach weniger wird. wenn man dann die dosis des thyroxins nicht anpasst, kann es sein, dass die schilddrüsenwerte noch tiefer liegen als vorher und es dann zur gewichtszunahme kommt. normalerweise ist ein tsh-wert zwischen 0,5 - 1 anzustreben, individuelles befinden und die schilddrüsenwerte ft3 und ft4 sind zur dosisanpassung aber vorzuziehen.

bei hashimoto wird außerdem immer mal wieder ein teil des schilddrüsengewebes zerstört, damit geht dann noch mehr eigenleistung der schilddrüse verloren und auch in diesem fall muss dann die thyroxindosis neu angepasst werden.

gruß

rinchen

nci#k|lasx84


beim arzt war ich schon. und der hat nur gemeint dass ich jetzt erst zum anfang täglich eine halbe tablette nehmen soll. später wird dann mein blut nochmal untersucht und dementsprechend die dosis der tabletten erhöht. mein problem ist halt dass ich unbedingt ein paar kilo zunehmen möchte. aber ich die meisten user meinen dass ich durch diese tabletten noch mehr abnehmen werde. stimmt das?

rIinch$en


achso, du hast noch gar keine gewichtszunahme?

was heißt denn für den arzt später? hoffe, du solltest alle 4 - 6 wochen zum arzt kommen...

es kann sein, dass man durch thyroxingabe abnimmt, weil der stoffwechsel vermehrt angekurbelt wird.

ich würde aber mal sagen, wenn man in der unterfunktion kein übergewicht hatte, dass man dann mit mehr thyroxin nicht unbedingt was abnimmt. da reagiert dann der körper vielleicht weniger mit gewichtsänderung auf solche schwankungen der sd-hormone. aber genau weiß ich das nicht.

ich hatte in der unterfunktion schon untergewicht, habe aber durch einnahme von thyroxin nicht mehr an gewicht verloren, bleibt immer konstant.

n8iklAas84


muss so in ca. 6 wochen wieder zum arzt.

dann werd ich jetzt einfach schön die tabletten einnehmen, versuchen mehr zu essen und ein wenig krafttraining zu machen.

wenn mein gewicht wie bei dir wenigstens konstant bleibt, bin ich

ja schon beruhigt.

L1-Thxyrox


hm

Hallo,

ich habe bisher noch nie gehört, dass man durch eine UF der SD Untergewicht hat. Ich habe von Geburt an eine UF und jedes Mal wenn ich mein Thyrox aus Dämlichkeit mal wieder abgesetzt habe, verlangsamte sich der Stoffwechsel und die Gewichtszunahme, Müdigkeit, Anteilnahmslosigkeit, etc. nahmen ihren Lauf...

Ich finde es bedenklich, dass der Arzt Dir von heute auf nu eine halbe 125er verordnet, normalerweise startet man mit 20 und dann in selbigen Schritten. Naja, wenn Du demnächst Herzjagen und Händerzittern bekommst und dazu voll aufgedreht bist, dann kommst Du in eine ÜF, was mich bei der rapiden Dosis nicht wudnern würde. Geh dann bitte nochmal zum Arzt, denn in der ÜF feuert Dein Stoffwechsel dermaßen viel raus, dass Du ggf. schnell abnimmst ;-) so war's jedenfalls bei mir in der ÜF. Außerdem ist das Hormon in voller Ausprägung erst 4 Wochen nach Einnahme im Blut ersichtlich, daher regelmäßig nehmen und in 6 Wochen nächste Blutkontrolle. Vielleicht wäre ein neuer Arzt auch zu empfehlen, irgendwie scheint er von Aufklärung nicht viel zu halten.

Euch alles Gute!

Stef

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH