» »

Macht Cortison "wach"?

Aniur hat die Diskussion gestartet


BEdingt durch meine schwere Darmentzündung nehme ich z. Zt. Cortison in Form von Methylprednisolon, Salofalk (Mesazalin), Novalgin (Metamizol).

Ich hatte vorher MONATELANG das Problem, niemals richtig wach zu werden, egal wielang ich schlief, ich war immer müde, selbst nach 3 Wochen Urlaub, brahcte mich beim autofahren in gefährliche Sekundenschlaf- Situationen dadurch, hatte sogar einen Unfall.

Eine besondere Ursache fand sich im Blutbild aber nie.

Nun, seit ich die Medikamente dort oben bekomme, also seit 3 Tagen (Salofalk seit einer Woche), fühle ich mich vom Bewusstseinszustand besser.

Ich bin wacher, wieder "voll da", brauche nicht mehr so viel Schlaf und bin trotzdem wach bis in die späten Abendstunden.

Ist das nun eine "positive Nebenwirkung"? Und von welchem der Medis, ich vermute einfach mal Cortison...

Antworten
SLilk2e66


Re:...

Hallo,

könnte auch sein, dass sich Darmentzündung bessert und Du dadurch fiter bist.

Viele Grüße

AHiur


Nein, die hat sich definitiv noch nicht gebessert, lässt das Schmerzmittel nach, ist es nach wie vor die Hölle :/.

Aber meine Schuppenflechte bessert sich als Nebenwirkung *lach*

A4iur


Ach ja, und diese Dauer-Müdigkeit hatte ich wirklich schon monate, wenn nicht schon Jahre... Tja, und plötzlich ist sie verschwunden...

Awnd*reaAH1


Re.: Aiur

Also

Novalgin (Schmerzmittel) macht normalerweise sehr müde und Methylprednisolon (Cortison) hat - meines Wissens - keine Auswirkung auf deine Müdigkeit.

Allerdings kenne ich Salofalk nicht und kann hierzu nichts sagen.

Wenn Du eine Entzündung im Köper hast, schwächt diese Entzündung deinen Körper. Dies kann zu extremer Müdigkeit führen!

Gute Besserung!!!!

A0iur


Schon seltsam... Naja, vielleicht ist es einfach die Entzündunghemmende Wirkung des Cortisons, so das mein Köroer sich jetzt nicht mehr ständig voll auf die Immunreaktion versteifen muss :/.

Seltsam ist es trotzdem, wenn auch gut!

Ich hoffe es bleibt noch länger so, denn es ist wunderbar die Welt nicht mehr durch einen Wattebausch wahrzunehmen!

jFac$k85


Kortikosteroide ( Kortison) können in ausreichender Dosierung in der Tat wach machen ! Das ist einer der Gründe, warum man Kortisontabletten in der Regel morgens einnehmen sollte ( so, wie man auch nicht spät abends unbedingt literweise Kaffee trinkt)

Novalgin (Schmerzmittel) macht normalerweise sehr müde

Stimmt nicht ! Novalgin ( Metamizol) gehört zur Gruppe der nicht-steroidalen antirheumatika - also ein Entzündungshemmendes Schmerzmittel ( KEIN Kortison). Es macht weder müde noch wach noch hat es sonst irgendeinen einfluss auf den Geist.

Mesalazin ist ähnlich - auf jedenfall KEIN Kortison. Ausserdem gehe ich davon aus, dass Du es örtlich anwendest, also wenig davon durch den Darm absorbiert wird.

Methylprednisolon IST eine art Kortison. Allerdings wird es bei entz. Darmerkrankungen auch örtlich als Schaum oder Zäpfchen angewendet. In diesem Fall wird auch nur eine geringe Menge absorbiert.

Der Grund, dass Du weniger müde bist, ist eher Dein verbesserter Allgemeinzustand nach den Medikamenten. Entz. Darmerkrankungen haben oft einen Effekt auf den ganzen Körper und machen müde. Jetzt, wo die Entzündung abklingt, fühlst Du dich einfach fitter und wacher.

Nimmst du tatsächlich das Prednisolon als Tablette ( und nicht als Schaum oder so) in hoher dosierung ( 20mg aufwärts) dann könnte das evtl wirklich eine 'willkommene' Nebenwirkung zu sein.

freut mich dass der wattebausch weg ist. weiter so !!

Asndxr[eSaHx1


Re.: Jack85

Lieber Jack85,

das Schmerzmittel Novaminsulfon (Metaminzol-Natrium) macht sehr müde!

Leider kann ich das aus eigener Erfahrung und auch aus der Erfahrung anderer berichten!

Meine Mutter ist herztransplantiert und muß sehr viel Cortison zu sich nehmen, bei einer Abstoßung des fremden Herzens bekommt sie das Zeug per Infusionen so hoch dosiert, daß ihr Magen nicht mehr funktioniert und sie Schwierigkeiten mit den Augen bekommt.

Sie und die anderen herztransplantierten Patienten sind durch die Gabe von Cortison aber nicht wacher!

Patienten die eine Transplantation hinter sich haben, kennen jast jede Dosierung von Cortison!

jaack8J5


Liebe Andrea

Metamizol gehört in die gleiche Gruppe von Arzneimitteln wie Acetylsalicylsäure (Aspirin), Ibuprofen, Diclofenac ( Voltaren) und Müdigkeit als Nebenwirkung ist während des jahrzehntelangen und weitverbreiteten Gebrauchs bisher noch nie dokumentiert gewesen. Deshalb solltest Du dich an den Hersteller wenden und von Deinen Erfahrung berichten ! Es ist wichtig, so etwas zu melden, damit in der Literatur das Nebenwirkungsspektrum auf dem Laufenden gehalten wird und und die Sicherheit von Arzneimitteln weiterhin erhalten bleibt.

Was die Kortikosteroide betrifft habe ich ja geschrieben, dass die wach machen können. Ähnlich wie bei Cola - wenn man totmüde ist, kann man drei Liter trinken und wird auch nicht wieder fit. Andererseits können manche Leute nicht pennen, wenn sie nach 18h nur einen Espresso trinken ! Wie bei vielem spielt hier Gewöhnung auch eine Rolle.

Kortisone im Körper sind Stresshormone, die den Körper auf Trab halten sollen. Neben der Unterdrückung des Immunsystems (wie zb bei Transplantationspatienten) ist dies eine der Hauptwirkungen. Von Wachmachern à la Amphetaminen war ja nie die Rede. Allerdings sollte es doch logisch sein, dass Kortisone auch auf keinen fall das Getenteil bewirken, nämlich müder machen.

A[n|drea!H1


Re.: Jack85

Bei Novaminsulfon-Lichtenstein steht z. B. auf dem Beipackzettel "....kann es zu Wirkungen auf das Gehirn kommen. Sie können dann auf unerwartete und plötzliche Ereignisse nicht mehr schnell und gezielt genug reagieren. Fahren Sie dann nicht Auto oder andere Fahrzeuge! Bedienen Sie keine elektrischen Werkzeuge oder Maschinen.........."

Die Menschen, die ich kenne und Novalgin oder Novaminsulfon (Metaminzol-Natrium) oder aber auch Voltaren (Diclofenac) nehmen müssen, werden dadurch müde!

Bei Diclofenac legt sich das nach einer gewissen Einnahmezeit (Gewöhnung), was bei Novaminsulfon nicht der Fall ist.

Bei der Einnahme von Ibuprofen und Acetylsalicylsäure (Aspirin) konnte ich diese Müdigkeit nicht beobachten.

Viele Ärzte haben eben das Problem, wenn sie Schmerzmittel verschreiben, dass die Patienten die Müdigkeit als sehr nachteilig ansehen!

AEndOrexaH1


Jeder Wirkstoff Metaminzol-Natrium, Ibuprofen, Diclofenac usw. hat seine eigenen Nebenwirkungen.

Viele Grüße aus dem regnerischen Bayern!!

j,aNck805


Liebe Andrea

wenn das so auf dem Beipackzettel steht, kaufe ich Dir das ab

tUitDatü


Mal an Allergien/Unverträglichkeiten gedacht ???

Diese können schwere Darmprobleme auslösen und Müdigkeit verursachen.Möglicherweise reagiert zur Zeit das Cortison eher auf (mögliche)Allergien.Bis der durch (möglicherweise Allergien)geschädigte Darm sich erholt dauert sehr,sehr lange!!!

A3ndrexaH1


Re.: jack85

Herzallerliebster jack,

steht so auf dem Beipackzettel. Habe ich abgeschrieben!

Herzliche Grüße ans Königreich!

Ariuxr


Abschliessend betrachtet-

DAs Cortison hat mich wohl wach gemacht ;-)...

Ich bekam zu der Zeit ja 60 mg am Tag, also schon eine recht "ordentlihe" Dosis, seit heute bin ich auf 20 mg runter, und der positive Nebeneffekt ist auch weg :/...

Novalgin macht mich übrigens definitiv nicht müde...

Das ist schon seltsam, scheint bei mir aber allgemein so zu sein, denn Opiate machen mich auhcn icht mpde, im Gegenteil, sie machen mich wach und aufgekratzt...

Die Betäubungsspritze, die man vor Darmspiegelungen bekommt ebenfalls... Natürlich schlafe ich davon ein... wenn ich dann aber 1-2 Stunden wach bin, bin ich wirklich wach...

Mein ewiger Dämmerzustand stört und behindert mich :/...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH