» »

Schwere Depressionen durch Schilddrüsenunterfunktion?

RyotscYhopxf2


@ Sunny

Mit 75 gleich anzufangen ist kein Problem. Die Dosis wird nur dann langsam "eingeschlichen", wenn Probleme zu befürchten sind. Ich bin sogar mit mehr eingestiegen und hatte nie Probleme. Allerdings darfst du dich nicht wundern, wenn nach 2 Wochen noch keine Besserung eingetreten ist. Es dauert 4-6 Wochen, und oft muß dann der Arzt noch mal die Blutwerte kontrollieren und eventuell die Dosis erhöhen. Bei mir mußte die Dosis mehrere Male erhöht werden so daß es 9 Monate gedauert hat, bis ich mich gut gefühlt habe.

@LInda

3 Monate nach der ersten Blutentnahme ist eindeutig zu lang. Da brauchst du dann ja ewig, um deine richtige Dosis zu finden.

Ich finde es unmöglich, daß deine Ärztin die Werte nicht rausrückt. Das ist dein Recht als Patientin. Bei mir hat nur 1 x ein Arzt nicht die Werte rausrücken wollen. Als ich mit dem Anruf bei der Ärztekammer drohte, hatte ich die Werte 2 min. später auf dem Tisch liegen. Der Arzt kann maximal die Kopiekosten verlangen, aber er muß die Werte rausrücken.

Ich würde dir empfehlen, mal zu einem Nuklearmediziner zu gehen. Der ist der eigentliche Fachmann für die SD und wird dich sicherlich nicht erst nach 3 Monaten kontrollieren.

s5unnyq242x4


@Rotschopf

Hallo...

Oh kann es echt 9 Monate dauern bis man eine besserung spürt??

Das ist ja echt lange..

Ich werde morgen nochmal zum Arzt gehen,vielleicht erhöht sie ja die Dosis einwenig.

Ich habe nämlich echt Probleme meinem normalen Alltag nach zugehen.

Aber es beruhigt mich schon das es Leute gibt denn es ähnlich geht,weil ich mir amAnfang gar nicht vorstellen konnte das das alles davon kommt.

Ich habe schon gedacht ich werde verrückt :-)

Ist echt wahrsinn wie eine uf einen Menschen außer gefecht setzten kann.

gruß sunny2424

Rhotsc hopxf2


Ja, es kann 9 Monate dauern. Zumindest 6 Monate sehr häufig. Als mir damals, als ich frisch aus dem Krankenhaus entlassen war, andere Schilddrüsenpatienten im Fitnesscenter sagten, daß es meistens 6-9 Monate dauert, wollte ich das nicht gerne hören und dachte "Vielleicht bei denen. Bei mir geht es bestimmt schneller." Aber das war eben Wunschdenken.

Deshalb ist es besser, man stellt sich darauf ein, dass es länger dauert. Wenn es dann doch schneller geht, kann man sich freuen.

rkathuolexr


hallo leute, mein schularzt meinte damals auch, ich würde an einer SD-Unterfunktion leiden. Inzwischen bin ich 21 und mir geht's richtig schlecht. Demnächst habe ich einen Termin beim Endokrinologen. Wenn ich das seit meiner Geburt habe, ist die Behandlung dann zu spät? Ich habe Gott verdammt keine Lust auf Sex, dadurch ging meine letzte Beziehung auch kaputt, bin ständig in Kampfbereitschaft (sehr bald keine Kraft mehr dafür), hibbelig, ängstlich, leicht anzugreifen, am hyperventilieren, konzentrationsarm und was weiss ich noch nicht alles. Das macht mich irre. Das gefühl hatte ich schon immer. Bin ich mit 21 Jahren schon zu alt für eine Behandlung, was wäre der Vorteil gewesen, wenn ich schon im Kindheitsalter behandelt worden wäre? Kann ich jetzt mit 21 Jahren noch wachsen und sowas?

m}ari)a852x008


Hallo ich habe es mit der sd schon seit 3 jahren habe mit einer kleinen menge an L-thyroxin angefangen und nehme jetzt schon 200er. Aber laune ist noch nicht besser lust auf sex habe ich auch nicht wirklich. Was aber natürlich für mein wunsch ein kind zu bekommen wichtig ist. Aber deprie bin ich auch immer noch. Mache gerade noch schule und komm da echt nicht so zu recht. Ich kann mich auf nichts konzentrieren. Und raus gehen mag ich auch kaum da ich in denn letzten 5 jahren 65kilo zugenommen habe. Habe aber seit 3 jahren mein gewicht gehalten seit dem ich die tabletten nehme. und jetzt seit 4 monat schon wieder 12kilo abgenommen.

lhisc]hepn90


ich bin nicht allein!!

hallo leidensgenossen!! ich habe gestern von meinem arzt erfahren as ich eine schilddrüsenunterfunktion habe!!

jetzt hab ich ne frage:

gehören kopfschmerzen und leichte augenschmerzen auch zu symptomen der u.f.??

wie lange dauert es in der regel, bis die schilddrüsenhormone die man verschrieben bekommt wirken??bin echt am ende! mit meinem freund läuft in der kiste nix mehr, das macht mich richtig fertig >:(. geht das schnell wieder vorbei??

schon mal danke für eure antworten :-x

JrasEione


Ja, das sind ganz typische UF-Symptome.

... und wie soll in der "Kiste was laufen" wenn du nebenbei immer auf deine Extrasystolen hörst. Die Libido ist bei UF sowieso weg.

Aber tröste dich, mit der richtigen Dosierung gibt sich das alles wieder - dauert halt seine Zeit.

l[isch]en9q0


na dann bin ich ja beruhigt!! ich dachte schon jetzt hab ich auch noch was mit den augen. ich gaube ich bin ein bisschen paranoid. ich hoffe es geht schnell wieder vorbei!! das nervt total!! ich schreib noch so viele klausuren und ich kann mich einfach nicht konzentrieren!!!:°(

CDrus:herj900x0


Hey Leute,

wollte mich als Leidensgenosse auch mit an eurer Runde beteiligen.

Also mir geht es genau so, wie hier schon von euch beschrieben wurde, die typischen Symptome eben.

Bei mir hat alles vor 2 Jahren angefangen, da ging es mir genau so wie jetzt wieder. Ich habe mit L-Thyroxin 25mg angefangen und gesteigert auf 50mg. Ich konnte damals einen Monat nicht in die Schule gehen, weil ich viel zu schlapp war und mir alles zu schwer fiel. Aber nach nem Monat ging es wieder einiger maßen und ich hab die 2 Jahre bis jetz gut überstanden.

Aber vor anderthalb Monaten war ich wieder beim Arzt und da war mein TSH Wert bei 0.04 und ich sollte die Tabletten wieder absetzen...nach 2 Wochen ging es mir dann wieder wie vor 2 Jahren-.- (war wohl nur ein Laborfehler, der Wert). Jetz bin ich wieder seit 3 Wochen zu hause und kann nicht in die Schule (und das in der 12. Klasse), wegen einem dummen Messfehler. Ich hoffe das stellt sich wieder relativ schnell ein, sodass ich gut ins neue Jahr starten kann, was meint ihr? Geht das schneller, wenn ich schonmal Tabletten genommen habe?

Mein Wert is im Moment bei 4.7 und ich fühle mich richtig schlecht und denke ich müsste mit jedem Schritt zusammenbrechen. Ich verstehe nicht, wie manche nen Wert von 47 haben können...da läge ich glaube ich schon im Koma, wenn ich mich jetzt schon so dreckig fühle...

Mich würde auch interessieren, wie es den Leuten, die diesen Thread begonnen haben im Jahre 2005 jetzt geht! Also meldet euch mal und ich wünsche allen beteiligten ne gute Besserung!

Also dann...

Grüße Crusher9000

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH