» »

Häufiges Wasserlassen oder "wo ist die Toilette"?

sUharixh hat die Diskussion gestartet


Hallo!

ich muss vor allem nachts und noch mehr morgens zwischen dem Aufstehen und der Mittagszeit häufig auf die Toilette. Wenn ich morgens zur Arbeit fahre, mache ich mir schon fast sorgen, ob ich solange aushalte... habe eine halbe Stunde Fahrzeit... Auch wenn ich irgendwo unterwegs bin, hab ich immer gerne eine Toilette in der Nähe.

Es ist aber nicht so, dass dann nur eine kleine Menge Urin käme, sondern der Toilettengang lohnt sich!

Jetzt wurde bei den letzten Blutuntersuchungen schon festgestellt, dass ich zuviel Hämatokrit, also zu wenig Flüssigkeit im Blut habe, und das obwohl ich meiner Meinung nach ausreichend viel trinke.

Darüber hinaus ist auch das große Geschäft bei mir recht wässrig, ohne dass man dafür eine Ursache gefunden hätte. Stuhlprobe und Ultraschall waren ohne Befund, Darmspiegelung ebenso.

Diabetes habe ich nicht, und die sonstigen Blutwerte sind auch in Ordnung, außer dass das CRP immer leicht erhöht ist, was aber bei mir von einer chronischen Sehnenentzündung an den Fersen kommen könnte.

Kann mir jemand einen Tip geben, in welche Richtung ich weiter nach Ursachen forschen könnte? Die Ärzte geben immer gleich auf, wenn bei den ersten Untersuchungen wie Blut, Ultraschall, nichts rauskommt. Dann ist ihrer Meinung nach wohl alles in Ordnung. Aber mich stört das schon. Ich kann nicht mal im Kino einen Film anschauen, ohne dass ich zwischendurch wie die Feuerwehr aufs Klo muss, bevor ich platze... ;-D

Danke schonmal! :-)

Gruß

sharih

Antworten
BtiaBncaSm6x66


Hallo...hast bestimmt ne Blasenentzündung. Hatte ich auch mal...allerdings hatte dies vor 1 Jahr böse Folgen...hatte dadurch ne Eierstockentzündung und der Blinddarm wurde mit entfernt.

Aber ist nochmal gut gegangen mit den Eierstöcken...bin ja nun schwanger :-) aber nun muss ich wieder so oft aufs Klo...

ERl{lomrxan


Nimmst du genügend Salz zu dir?

Mit Salz ist nicht dieses komische Industriesalz (Natriumchlorid) sondern Meersalz gemeint. Das ist sehr wichtig für den Körper und hat man davon zuwenig, dann trocknet der Körper innerlich aus.

Und was trinkst du so? Viel Waser ohne Kohlensäure wäre gut, süße Säfte Kaffee, schwarzer Tee ect. entziehen dem Körper Wasser. Eine Tasse Kaffee, scheidet zwei Tassen Wasser wieder aus.

Wurden im Blutbild auch Kalium, Kalzium, Magnesium, Zink, Ferretin, Selen, Vitamin B12, Eisen, Kupfer mitgemessen. Wenn nicht würde ich darauf bestehen, da diese Werte viel über das Immunsystem aussagen.

Viele Grüße

s~harxih


Hallo!

an eine Blasenentzündung habe ich auch schon gedacht, aber weil ich das jetzt schon länger habe (eigentlich schon Monate, vielleicht auch Jahre, wobei es allmählich schlimmer wird) und ich eigentlich keine Schmerzen spüre, habe ich Zweifel, ob es das sein kann. Müsste man eine Entzündung nicht auch beim Ultraschall sehen?

Was das Salz angeht - ich esse nur das Salz, das im Essen halt drin ist, nichts extra. Wenn ich selber koche, dann nehme ich ein Salz aus dem Supermarkt mit Jod und Fluor, weiß aber nicht, ob das Meersalz ist (habe die Verpackung nicht mehr).

Bei der letzten Blutentnahme wurden Natrium, Kalium, Kalzium und Eisen mitbestimmt, alles war im Normbereich. Ferritin und die anderen Werte wurden nicht gemessen. Die weißen und roten Blutkörperchen waren auch normal. Der einzige Wert, der nicht stimmt, ist Hämatokrit und CRP (Rheumafaktor habe ich auch, aber spielt hier wohl keine Rolle).

Ich trinke morgens immer etwas Milch, tagsüber wenn ich arbeite Früchtetee (etwa 1 - 1,5 l) und abends Saftschorle. Kaffee trinke ich nie, da ich ihn nicht mag. Normalerweise müsste die Trinkmenge reichen, weil ich nicht besonders groß bin und auch nicht schwer körperlich arbeite. Ich denke deshalb, dass der erhöhte Hämatokritwert nicht vom zuwenig Trinken kommt, sondern vom zuviel Ausscheiden.

Danke für eure Tips!:-)

Gruß

sharih

B}ibiblzoc^ksberxg13


aehnliches problem

ich habe fast das gleiche problem und waere auch ueber ratschlaege froh

E'llorxan


Hallo nochmal

Das Salz mit Flor ist kein Meersalz und ist ein schlechtes Salz. Am besten ist wirklich Meersalz. Das Industriesalz fördert zum Beispiel hohen Blutdruck, Cholesterinablagerungen ect.

Früchtetee, ist ebenfalls Mist, vor allem in diesen Mengen. Nimmst du normale aus dem Supermarkt, oder aus dem Reformhaus? Besser ist normales Wasser ohne Kohlensäure, denn auch Tees entwässern.

Apfelsaftschorle gegen ein Glas selbst hergestellten ist nichts einzuwenden, gegen mehrere Gläser schon.

Das beste für den Körper was man ihm geben kann ist normales Wasser ohne Kohlensäure und genügend Salz. Drei bis vier Gramm am Tag.

Ich würde an deiner Stelle mal ein Buch über Wasser und Salz lesen, denn viele Erkrankungen entstehen durch zu weniges oder aber falsches trinken.

Liebe Grüsse

BOibi$bl#oc)kQsbergx13


@elloran

ich trinke jeden tag 1,5 l wasser ohne kohlensaeure, keinen kaffee, keine saefte und habe trotzdem aehnliche probleme. wie erklaerst du dir das dann?

BoibiIblocjksSberxg13


ach ja, meersalz und jod...?

noch eine frage, es ist doch wichtig jod mit dem salz zuzufuehren. kannst du mir eine meersalzsorte ohne bleich- und rieselmittel nennen, die aber jod enthaelt?

danke

E2llorxan


Hallo Bibiblocksberg13

Jod zuführen ist mal wieder sehr umstritten. Zuerst wird überall gegröhlt das Jod eine Schilddrüse gesund erhält. Super! Und heute weiß man, das Selen eine genauso wichtige Rolle spielt. Die beiden Mineralien müssen im richtigen Verhältnis in der Schilddrüse gespeichert sein, sonst kann Jod sogar schaden. Im Meersalz befindet sich ohnehin natürliches Jod.

Ich glaube das es mal wieder nicht so einfach ist, wie bei allem. Manche Menschen brauchen sicherlich zusätzlich Jod und manche nicht, da kann es eher schaden. Das Selen für die Schilddrüse genauso wichtig ist, das hat man hierzulande einfach mal wieder übersehen.

So und jetzt zu deiner Frage. Mehrsalz ohne Rieselhilfen ect. bekommst du im DM-Markt. Ich weiß ja nicht wo du wohnst und ob ihr solch einen Markt bei euch habt, ansonsten müsstest du im Reformhaus fündig werden.

Salz ist wichtig und eine salzarme Ernährung kann eher schaden. Die ganzen schlechten Eigenschaften die dem Salz angedichtet wurden beziehen sich ausschließlich auf das Industriesalz.

Liebe Grüsse

B@ibiblo>cSksberxg13


@elloran

woher hast du dieses wissen?

woher weiss ich ob da rieselhilfen drin sind? bei meinem normalen salz steht davon jedenfalls nichts, aber ich gehe davon aus dass welche drin sind.

im meersalz ist kein natuerliches jod

E llo~r2an


Hallo nochmal!

Ich habe dieses Wissen aus einem Buch über Selen. Dort wurden die genauen Zusammenhänge zwischen Schilddrüse Jod und Selen erklärt. Manche Menschen hierzulande bekommen Jod obwohl sie eigentlich Selen bräuchten. Diesen Wert kann man im Vollblut bestimmen lassen. Und dieses Buch habe ich in der Apotheke gekauft, weil ich selbst erheblichen Selenmangel hatte.

Das in Meersalz kein Jod drin ist wusste ich nicht, da hat mir die Frau im Bioladen aber was anderes gesagt. Komisch. :-/ Und das obwohl sie Ernährungswissenschaft studiert hat. Da werde ich mich jetzt mal selbst wieder schlau machen müssen.

Danke für den Tipp.

Viele Grüsse

B3ibisblo-cOksbergx13


@elloran

ok, kein jod war wohl uebertrieben (hab mich auch noch mal schlau gemacht). aber meersalz hat, wenn kein jod zugesetzt wird, nur sehr geringe mengen an jod. also eigentlich zu wenig.

das mit dem selen wusste ich noch nicht. mein arzt meinte bei der letzten blutuntersuchung, ich haette keinen mangel an irgendwas oder so. muss man das selen extra testen lassen?

maiellyxn


[[http://home.arcor.de/jodkrank/Ernahrung/Tabelle/tabelle.html]]

ich würde mir um die Jodversorgung keine Sorgen machen. Erst recht nicht, wenn man Fleisch und Milchprodukte zu sich nimmt. Da bekommt man eher das Problem, dass es zuviel wird.

B(ib ibloc!ksbjerg13


milch

ich kann leider keine milchprodukte essen

E/ll:oran


Hallo Bibiblocksberg

Ich kann leider auch keine Milchprodukte essen. :-(

Und das Selen, ja das muss man extra testen lassen, da es nicht zur Standarduntersuchung gehört, leider, genau wie Kupfer, Zink, Vitamin 12 ect.

Und das mit dem zuviel Jod, das stimmt auch. Jod ist in vielen Produkten drin und ein richtiger Mangel ist in Deutschland höchst selten.

Liebe Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH