» »

Künstliches Koma

Mdaria gG7arcia


Na ich hoffe für dich dass bald schon alles besser wird. Kopf hoch, ein paar positive Gedanken können Wunder wirken :)z :)^

Teigero+fNhigxht5


ich danke dir und ja ich werde versuchen possi zudenken will ja bald bei mein schatz sein :-)

e,llig4x678


Hallo!

ist hier jemand der mir über das künstliche Koma ein paar fragen beantworten kann ??? ???

LG

Elli

m8arvexlis


hallo!!

mein freund hatte am letzen sonntag auch einen schweren unfall und wurde ins künstliche

koma versetzt! er wird aber morgen wieder wach gemacht!!

nun mal meine frage wird er sich an den unfall und was davor war sich dran erinnern?

AXlenaBchexn


Hallo Marvelis...wie geht es deinem Freund?! Ich hoffe er hat sich gut erholt und ist wieder wach!....

Ich hätte auch gerne gewusst ob mein freund mich bemerkt hat ob er bemerkt hat das ich die ganze zeit seine hand gestreichelt habe oder das ich mit ihm geredet habe...das er meine nähe gespürt hat, das is ich bei ihm war?!....Ich habe gehofft er würde mir das alles erzählen...doch eine antwort werd ich nie bekommen... :°( Ich hoffe jedoch er hat es getan...

LEachmxöwe


Ich hätte auch gerne gewusst ob mein freund mich bemerkt hat ob er bemerkt hat das ich die ganze zeit seine hand gestreichelt habe oder das ich mit ihm geredet habe...das er meine nähe gespürt hat, das is ich bei ihm war

Ich war selbst im Koma und weiß, dass man es spürt, nur eben anders als es im Normalfall gewesen wäre. Wenn mein Mann an meinem Bett saß, dann habe ich es gespürt, da bin ich mir ganz sicher denn ich konnte gewisse Dinge, die passiert sind, Z.B. Besuch von Verwandten ziemlich gut beschreiben, allerdings habe ich noch einiges dazugedichtet bzw. geträumt.

Ich würde mich freuen, wenn dieser Faden, nicht wieder ganz im Keller verschwindet. :)z

M#o0nsti


Naja, weiß nicht. Was künstlicher Tiefschlaf ist, weiß ich auch, ebenfalls weiß ich, dass man da durchaus einiges mitkriegt, es zeitlich und räumlich nur nicht einordnen kann. Man weiß, was angenehm und weniger angenehm ist. Aber ich mache mir schon lange keine Gedanken mehr darüber. Es war halt so wie es war und ist längst Vergangenheit (5 Jahre her).

LKachoxwe


Für mich spielt es immer noch eine Rolle, denn als alles überstanden war fühlte ich mich ziemlich stark. Das ist mittlerweile anders. Ich kann nur jedem raten, der mit der Situation nicht wirklich richtig fertig geworden ist, eine Therapie zu machen, denn das ganze ist schon ziemlich traumatisch. Die träume waren bei mir so real, dass ich Tage nach dem Aufwachen immer noch unter Angstzuständen gelitten habe. Wenn ich heute eine Sauerstoffmaske im KH aufgesetzt bekomme ruft der Geruch alte Erinnerungen und somit auch wieder Ängste hervor, das geht soweit, dass ich Atemnot bekomme oder anfange zu zittern wie sonstwas.

aVnyw&herxe


@ sanne0812

lass deinem Bruder Zeit, die braucht er- und ganz viel Zuspruch von lieben Menschen die er kennt. Geh immer davon aus dass dein Bruder dich spürt und erkennt, auch wenn er noch nicht wach ist.

Mein Mann hatte in Juni 2005 einen Motorradunfall- leider ist er nicht wirklich aufgewacht seitdem, die Kopfverletzungen waren zu groß.

Es kann dir sicher niemand sagen wann dein Bruder wieder wach wird, auch Ärzte können sich da nicht festlegen.

Ich wünsche Euch ganz viel Geduld und drück Euch die Daumen,

any

a@nywh`ere


huch...hab grad gesehen dass deine Threaderöffnung ja auch schon 2005 war...

Wär schön mal zu lesen was aus Euch geworden ist ???

LG,

any

Lwachmövwe


Na, also ich lebe noch ;-D

LSac|hmö*wxe


sollte jetzt nicht unpassend sein, habe schon genug durch und bin auch immer noch nicht ganz gesund und werde es auch nie wieder sein. Das ist die eine Seite. Eine schwere Krankheit überstanden zu haben hat aber auch was. Was das soziale Umfeld angeht, so trennt sich irgendwann bestimmt die Spreu vom Weizen.

aXnyBw(here


@ lachmöwe

gut dass du's geschrieben hast

Na, also ich lebe noch ;-D

hätt's sonst nich gemerkt ;-)

Das mit der Spreu und dem Weizen, dass ist leider wahr und das geht glaub ich allen die mal in so einer Situation waren so. Am Anfang kann man sich vor Hilfsangeboten nicht retten, aber nach einiger Zeit wird so ein Umstand für die Umwelt "normal". Ich denke aber dass das nur menschlich ist.

Darf ich fragen was du für Einschränkungen hast?

LG,

any

Llach|xwe


Habe eine Polyneuropathie sowie Lähmungen an den Unterschenkeln und Füßen außerdem Spitzfüße und weiter Fußdeformitäten. Alles Komplikationen während des Komas entstanden. Manche Patienten entwickeln im Koma, nach einem Polytrauma oder einer schweren Operation Komplikationen, ich hatte einige davon.

ARndiZmaxnn80


Hi ich habe eine Frage

Mein Bruder hatte vor drei Wochen einen Arbeitsunfall er hat einen Halswirbelbruch 4 Lendenwirbel und eine Schädelbasisbruch, Rippenbrüche eine Rippe verletzte seine Lunge er musste ins Künstliche Koma nach 13 Tagen in diesen Zuschtand wurde er aufgeweckt er ist jetzt 4 Tage wach konnte von der Intensivstation verlegt werden .er ist 27 jahre alt

Er sagt es geht ihm gut aber seine Stimmung ist sehr gedämpft wie kann ich ihn helfen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH