Querrillen in Daumennägeln?

Hallo Forum! Solange ich denken kann, habe ich schon mal mehr mal weniger starke Querrillen in beiden Daumennägeln. Man sagte mir immer, dass es daher kommt, weil ich als Kind so viel und […]

R"otkaepfpchen7x7   19.10.05  15:23

15.05.10  21:56

Ich hatte auch mal eine Zeit lang Querrillen in ein paar Nägeln, das war zu der Zeit in der ich massiv Probleme mit meinem Darm hatte. Seit der Darm wieder o.k. ist, sind meine Nägel auch wieder i.O.

[[http://www.bildderfrau.de/beautytipps/der-grosse-fingernagel-check-d9393c198437.html]]

[[http://www.medizinfo.de/hautundhaar/nagel/nagelverformung.htm#rillen]]

[[http://www.nagelrillen.de/diagnostik.html]]

p5e3pgs

13.03.11  15:28

Moin!

hat denn keiner von euch Lieben denn den link von Phoebe ganz am Anfang gelesen? Gleich der erste Beitrag, dort steht etwas von Beau-Reille-Rillen. Weitergegooglt: Diese Rillen können entstehen wenn das Nagelwachstum (zb auf Grund einer Erkrankung im Körper, eines Infektes, Mangel von Vitaminen etc) gehemmt wird.

Diejenigen bei denen eine Zinkkur geholfen hat könnten also Zinkmangel gehabt haben.

Bei denen, die Darm/MagenProbleme hatten, wäre es möglich dass die Nährstoffaufnahme/verwertung durch irgendeinen Aspekt ihrer Krankheit behindert war.

Die, die sich nicht weiter krank fühlen könnten möglicherweise einen geringe/noch nicht erkannten Mangel an irgendwas haben (routineblutbilder beim Hausarzt messen nicht unbedingt die benötigten Werte, erst bei gezieltem Nachfragen oder bei Fachärzten) oder einen Infekt irgendwo im Körper der so leicht ist dass sie ihn nicht spüren.

Bei mir war es so (hab/hatte diese Querrillen auch, sie wachsen grade raus und bisher kommen keine Neuen nach), dass ich wegen anderer Problem die für mich deutlich auf Eisenmangel hindeuteten (mein Hausarzt hat keinen großen gesehen aber es wurde auch nur Serum getestet, hinerher hab ich erfahren dass man noch andere, relevantere Eisenwerte testen kann ==>www.eisen-netzwerk.de) Eisen-Folsäure-Dragees gekauft hab, die nehme ich jetzt jeden Tag und es haben sich nicht nur meine Haut- und Kopfprobleme gebessert (seit Jahren ist meine Haut endlich mal gesund und ich fühl mich wohl darin :p> ) sondern nebenbei gehen eben auch noch die Rillen wech. Also steht für mich fest dass es bei mir entweder an Eisen- oder an Folsäuremangel gelegen hatte. Den genauen Mechanismus der dahinter steckt kenn ich zwar nicht, aber ich sehe es. Mir fallen mehrere Möglichkeiten ein aber das wäre jetzt müßig, hauptsache es geht mir endlich wieder gut.

Ich glaube dass da wie so oft mehrere Faktoren zusammenwirken, deshalb wärs möglich das bei jedem von euch was anderes hilft(Eisen, Zink, Haut-Öl/Creme, Antibiotika, Krebstherapie, oder Sonstwas), jenachdem welcher Teil des Systems durcheinander geraten ist.

Viel Erfolg bei der Heilung und liebe Grüße,

Irmchen dat Birnchen *:)

IvrmcheWn64de4=Birnchxen

08.03.12  10:37

Hallo liebe Leidensgenossen,

nach ein paar Jahren melde ich mich wieder zurück und muss leider mitteilen, dass bisher niemand eine Antwort auf meine Frage wusste. Ich finde es erstaunlich, dass wirklich alles mögliche erforscht wird heutzutage, aber für solche "Banalitäten" fühlt sich niemand zuständig. Bei mir sehen die Nägel mittlerweile ebenfalls so aus, dass dort eine große Welle, quasi ein Hubbel ist, und danach kommt eine tiefe Querrille.

ich habe irgendwo gelesen, dass evtl. ein Darmpilz Schuld sein kann, das werde ich demnächst untersuchen lassen. Angeblich hat ein Großteil der Bevölkerung Darmpilz und weiß es nicht, da es schulmedizinisch kaum verfoglt wird. Die Symtopme sind derart diffus, dass man meistens nicht einmal ahnt, dass es das sein könnte.

Hat irgendwer anders Neuigkeiten?

A6giFmauxsi

29.06.12  15:06

Hallo zusammen,

ich hatte auch seit ich denken kann bzw. ich denke seit der Grundschule QUERRILLEN in beiden Daumennägeln. ich kenne also das problem, dass es eklig aussieht und dass man sich schämt.

ABER ich denke ich habe einen Tipp für euch: (bei mir hats geklappt).

ich habe auch in einen forum gelesen dass diese querrillen aufgrund der verletzung der nagelwurzel kommen.

dort hat ein user geschrieben, dass kommt davon wenn man sich immer mit den zeigefingern am daumennagel die haut nach hintenschiebt bzw rumpuhlt. ich hab mich danach selber beobachtet und festgestellt dass ich unbewusst immer mit meinen zeigefingern die haut am daumennagel nach hinten schiebe. also hab ich mich konzentriert und strengstens darauf geachtet dass ich nicht mehr mit den zeigefingern rumpuhle. (ich denke dass hab ich aus nervosität/streß immer gemacht). nach 2-3 wochen fing es an dass der nagel normal nachwächst. jetzt nach drei monaten ist der nagel bzw. beide nägel komplett nachgewachsen. OHNE RILLEN!

ich hoffe dass ich euch helfen kann, ich habe selber lange genug darunter gelitten.

bei fragen einfach anschreiben

:)^

hliHlfefü!rdauxmen

01.08.12  23:09

Ich hatte hier auch schon vor 2 Jahren mal mitgeschrieben und wollte mich aber auch mal wieder melden.

Ich habe nach wie vor leichte Rillen (bei mir sind es eher Querwellen) an den Daumennägeln, mal mehr, mal weniger.

Manchmal ist der Nagel komplett glatt, dann fängt es wieder an.....und ich kann leider nicht feststellen, an was es liegt.

Aktuell habe ich die Querrillen auch wieder stark an den Zehen, und zwar an beiden großen Zehen. Es ist immer eine große Rille in der Mitte, die so stark ist, dass der Nagel dort quasi quer gespalten wird und man dann den vorderen Nagelteil einfach abziehen kann. :-/

Ich hab keine Ahnung, warum mich das habe, ich sehe auch zu nichts einen Zusammenhang....wenn man googelt, liest man ja beim Thema "Querrillen" auch immer nur schlimmere Sachen, aber ich habe das schon seit sicherlich 8 Jahren....

zu welchem Arzt könnte man denn da da am Besten gehen?

@ hilfefürdaumen:

Schön, dass du für dich eventuell die Lösung gefunden hast! :-) Daran liegt es bei mir leider nicht ....

*:)

_?deliblah_

15.04.13  17:19

Ich habe dasselbe herausgefunden wie "hilfefürdiedaumen"!!

@ _delilah_:

ich habe auch Jahrelang steif und fest GEWUSST, dass es daran bei mir nicht liegt, doch das kann ein derart unbewusste Vorgang sein, dass du ihn nicht bemerkst. Dann bist du dir ganz sicher, dass es daran gewiss nicht liegt.

Mir fiel es auf, als ich vor ein paar Wochen mal nen Anfall von Nagelpflege hatte und mir selbst French Nails gemacht habe. Es ist mir so gut gelungen und ich war so begeistert, dass ich aufpasste, dass der Lack auf jeden Fall nicht beschädigt wird. Dabei merkte ich, wie ich immer wieder mit dem Zeigefinger an meinem Daumen herumpulte. Ich habe damit aufgehört, es ist anstrengend, weil es unbewusst passiert. Seit dem klebt zwar die Nagelhaut ein wenig am Nagel, aber der Nagel wächst wirklich gerade raus.

Versucht es mal und lasst euch eine Nagelmodellage machen damit ihr merkt wann ihr pult oder benutzt auffälligeren Naggellack, damit Pulstellen gleich sichtbar werden. Ich wette, dass 99% der Betroffenen glücklich werden.

Liebe Grüße!

Augimqauxsi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH