» »

Was habe ich?

M[aircel1x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich wende mich an euch weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.

Bin 1,99 groß wiege 76 kg und bin 19 Jahre alt.

bereits seit. ca. 1 Jahr bin ich irgednwie nicht mehr fit...

Ich habe ständig Gliederschmerzen jeden Tag, mir tut alles weh. Nach einen Normalen Arbeitstag fühle ich mich total kaputt bin einfach nicht mehr belastbar.

Ich steige frühs auf und fühle mich gerädert, mir tut alles weh als hätte ich nichts geschlafen, obwohl ich eigentlich gut schlafe.

Dann erkälte ich mich ständig bin total anfällig für Infekte.

Mein Herz schmerzt ständig, macht mir total Angst...

Seit einigen Wochen kommt hinzu das ich ständig einen Druck im Kopf habe, letzt war es sogar so stark das ich auf einen Ohr plötzlich nicht mehr hörte es pfeiffte nur noch und es die ganze Zeit in meinen Kopf ein stechender Schmerz war, unerträglich.

Manchmal krieg ich auf einmal hitzeanfälle, alles wird warm.

Oft ist mir schwindelig.

Mit meinen Magen habe ich auch Probleme, immer wenn ich was gegessen habe blätt er sich sehr stark auf, wird richtig dick sonst ist er immer flach, habe auch ständig Blähungen....

Der Arzt findet nichts, bei diversen Bluttests kam nichts raus, ich weiß einfach nicht mehr weiter, jeden Tag das gleiche....

Antworten
MDirYis:feaxd


Zuerst würde ich trotz der gemachten Blutuntersuchungen auf die Schilddrüse tippen. Sind da wirklich alle Werte gemacht worden? Ist per Ultraschall die SD angeschaut worden? Mit Scintigramm? Erst wenn ganz eindeutig klar ist, daß die SD wirklich ok ist, würde ich das glauben. Leider kennen sich viele Ärzte nicht wirklich aus und bagatellisieren gerade bei diesem Thema.

Gleichzeitig würde ich Tests auf Borreliose machen lassen. Auch die sind schwierig, weil nicht 100% eindeutig. Aber trotzdem sollte man die Borreliose im Kopf haben bei Beschwerden, wie Du sie hast.

Gleiche Beschwerden können auch auftreten, wenn man durch Amalgamfüllungen, in denen ja zu etwa 50% Quecksilber drin ist, langsam aber sicher vergiftet wird. Durch zusätzlich andere Metalle im Mund kann das ganze beschleunigt und verschlimmert werden.

Vom Amalgam ist es nicht mehr weit bis zu Wohngiften, von denen man meistens gar nichts weiß. Es können auch Gifte sein (Beispiel: Lösungsmittel) mit denen man beruflich zu tun hat und die üble Auswirkungen haben können. Zu diesen Folgen gehören u.a. Allergien und Intoleranzen, also auch die Unverträglichkeit von Nahrungsmitteln. Oft gehört dazu Milch, Weizen, Gluten, Histamin u.a., also Lebensmittel, die wir hier so gut wie täglich essen.

M|arcell19


Erstmal vielen Dank,

Amalgam scheidet aus, hatte nie irgendwelche Amalgamfüllungen. Mit anderen giftigen Stoffen komme ich täglich auch nicht in Berührung, arbeite als Fachinformatiker...

Das Ultraschall der Schilddrüse wurde nicht gemacht, es wurde vor ca. 3 Jahren mal auf eine überfunktion untersucht, kam aber nichts dabei raus.

i]nkjxet


Hallo Marcel 19

Hast du eventuell einen Morbus Fabry?

link: [[http://www.morbus-fabry.de/]]

und: [[http://www.fabry-selbsthilfegruppe.de/index.html]]

Geh vielleicht mal zu einem Rheuma Spezialisten.

Alles Gute

inkjet

SAchnRuckie2B000


Ich habe das gleiche Problem.

Bei mir wurde chronische Ebstein-Barr-Infektion festgestellt. Das Immunsystem läuft ständig auf Hochtouren und man fühlt sich immer, als würde man ne Grippe bekommen. Ich mache das jetzt schon seit einem Jahr durch. Laß Dich mal darauf testen. Aber vorsicht: die meisten Ärzte kennen sich damit überhaupt nicht aus.

Laß Dich also nicht verunsichern, wenn der Arzt keinen Zusammenhang zwischen Deinen Symptomen und dem EBV Virus sieht. Laß Dich einfach testen, laß Dir das Ergebnis mitteilen und schau Dich dann nach dem Arzt um, der sich damit auskennt. Es ist nämlich so, daß etwa 90% der Menschen diesen Virus in sich tragen. Die meisten bekommen Pfeiffersches Drüsenfieber und dann ist es vorbei. Es gibt aber auch einen chronischen Verlauf. Doch die Ärzte die keine Ahnung davon haben, leugnen das gerne. Laß Dich testen.

c\he7x4


hey marcel,

hab die ähnlichen Sachen auch, lass das alles wie borreliose, schilddrüsenfkt. etc. abchecken, wirst aber sehn das meisste ist psyschosomatisch bedingt, eventuell reagiert dein Körper auf stressfaktoren in deinem Innenleben, hast du den Stress oder irgendwelche sachen die dich arg beschäftigen, sollte man nicht unterschätzten, ich wollte es auch nict wahr haben, hatte jetzt 40 arzttermine+eine der besten Kliniken, alle Werte in Ordnung, muss also davon ausgehen, also auch bei dir, gehe ruhig an die sachen ran, lass dich untersuchen, aber mach dir nicht zuviel Panik das du was schlimmes hast

b+luenxote


Hallo Marcel

Ehe Du Dich in die Psychoschiene drücken lässt- lass Dir erst einen ordendlichen Befund stellen.

Was Du unbedingt testen lassen solltest sind Chlamydien (Ch. trachomatis und Ch. pneumonea) und Pilz- bzw Parasiteninfektionen des Darms. Es ist gar nicht ungewöhnlich das der Hausarzt an diese art von Erkrankungen nicht denkt und Du dann nach einer Weile in der Praxis als Hypochonder abgetan wirst. Such Dir einen guten Therapeuten- wenn Du das Gefühl hast das Dir der Arzt/ Heilpraktiker nicht hilft- mach dich seber schlau, bestehe auf Untersuchungen (Keime im Stuhl, Antikörper im Blut, was auch immer) sei hartnäckig und hab´keine Angst den Arzt oder Heilpraktiker zu wechseln.

Gute Besserung

blue

Saan?chxin


Was habe ich

Hallo Marcel19,

Deine geschilderte Symptomatik läßt, was die Häufigkeit der in Frage kommenden Ursachen angeht, vor allem an psychosomatische Beschwerden bzw. streßinduzierte Symptome denken, in zweiter und dritter Linie ebenfalls und mit viel Abstand erst an andere Dinge, die aber dann immer noch nichts mit den mikrobiellen Stars und jährlich wechselnden "Modeerkrankungen" der Boulevard- und Laienpresse zu tun haben. Es ist gerade das Problem, daß die von Dir geschilderte Symptomatik zu den häufigsten in der Allgemeinmedizin gehört und körperliche Ursachen nicht gefunden werden können, weil auch keine vorhanden sind. Frustriert wendet man sich dann von der Schulmedizin ab und nicht der Psychosomatik zu und wird, je nachdem, wem man "in die Hände fällt", mit Diagnosen wie "chronische EBV-Infektion", Candida albicans Befall, Borreliose Stadium III, Fibromyalgiesyndrom, CFS, Elektrosmog- oder Amalgamschaden u.s.w belegt und erst so richtig krank gemacht - zur Freude vieler "Spezialisten", die Dir dann erstmal tüchtig mit "Bioresonanz-", Wünschelruten- oder Irisdiagnostik zu Leibe rücken - gegen ordentlich Cash natürlich. Die sogenannten "Nachweismethoden" dieser "Erkrankungen" sind häufig mehr als zweifelhaft (der alleinige Nachweis von Candida im Stuhl oder von bestimmtem Antikörpern gegen Viren wird häufig fälschlicherweise als Krankheit verkauft etc.).

Ich will nicht zu ausführlich werden, aber denke mal zur Differenzierung über folgende Dinge nach:

- ist ein deutlicher ungewollter Gewichtsverlust eingetreten ?

- schwitzt Du nachts ausserordentlich stark ?

- hast Du geschwollene Lymphknoten bemerkt ?

- ermüdet Deine Muskulatur innerhalb kurzer (!) Zeit bei Wiederholungsbewegungen ?

- gibt es in Deiner Familie Muskelerkrankungen oder andere Erbkrankheiten ?

Eine Bejahung dieser Symptome bedürfte auf jeden Fall weiterer internistischer Abklärung.

Weitere Fragen:

- sind die Symptome nachts plötzlich verschwunden, kannst Du eigentlich ganz gut schlafen ?

- geht es Dir am Wochenende besser, oder im Urlaub, oder wenn Du durch schöne Dinge abgelenkt bist ?

in beiden Fällen spräche das eher für die Streßtheorie - das hat nichts mit "Psychokiste" zu tun, sondern mit Realität.

Eine Ärztin / einen Arzt Deines Vertrauens, der in allen Richtungen offen ist, brauchst Du auf jeden Fall als Berater.

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH