» »

Kaffee getrunken und nun Unwohlsein

ENfPfIche{nx88 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin.

Ich hab mir heute morgen mal ein wenig Kaffee gekocht. Extra dünnen, weil ich bisher noch nie richtig Kaffee getrunken habe. Ich war bisher immer Milchtrinkerin. ;-) Die einzigen kaffeehaltigen Getränke, waren Eiskaffe (Pulver zum Anrühren mit massig Zucker) und Cappuccino (ebenfalls Pulver mit massig Zucker)

Um mir den Kaffe schmackhafter zu machen, hab ich den mit viel Milch aufgefüllt. Also 1/3 Kaffee, 2/3 Milch. Und um nicht Unmengen Zucker reinzukippen (Kalorienbombe), hab ich mit Huxol Süßstoff gesüßt. Mich störte bisher nämlich der bittere Geschmack, weswegen ich immer diese Pulverchen getrunken habe. Aber zu viel Zucker ist auf Dauer auch nicht gesund.

Aber nun, nach der größeren Kaffeemenge mit "richtigem" Kaffee, scheint sich ein neues Problem aufzutun...

Nun ist mir seit heute morgen (gegen halb 10 hab ich gefrühstückt) ein wenig unwohl. Fühl mich ein wenig schwach, vorallem in den Armen, so als hätte ich eben 50 Liegestütz gemacht (ich schaff maximal 10, wenn ich nen guten Tag erwischt habe... ;-D) und allgemein scheint mein Kreislauf nicht sehr gut drauf zu sein. Und noch bis vor ner viertel Stunde war mir ein wenig übel und hatte leichte Magenschmerzen (auf einer Skala von 1-10 also nur eine 1).

Musste leider feststellen, dass wir zu Hause keinen Kamillentee mehr haben (der wirkt bei mir bei Magenschmerzen und Übelkeit meist wunder).

Direkt nach dem Kaffeekonsum hatte ich auch etwa eine halbe Stunde lang leichte (auf o.g. Skala eine 2) Kopfschmerzen.

So nun meine Frage, gibt es so etwas wie eine Kaffeeunverträglichkeit?

Meine Eltern meinten vor einiger Zeit so, "willst du nicht mal langsam mit Kaffee anfangen?" Da ich gerade allein zu Hause bin, dachte ich mir, ich kann es ja mal ausprobieren, jetzt guckt ja keiner. ;-)

Also, egal, ob es ne Kaffeeunverträglichkeit gibt oder nicht, ich werde wohl weiterhin bei Milch bleiben. :-/

LG

Antworten
G4rasL-Haxlm


ob es eine Unverträglichkeit gibt weiss ich nicht, aber manche Menschen reagieren vom Magen her empfindlich auf Kaffee - ich krieg bei normalem Kaffee auch schnell mal Magenschmerzen und Übelkeit.

Vielleicht bist du dir das Koffein auch nicht gewöhnt.. :-

H(arr:iisfxan


Hallo,

ich vertrage auch keinen Kaffee und zwar das Koffein nicht.

Ich reagiere da irgendwie überempfindlich.

In meinem Leben habe ich nur 2 mal Kaffee getrunken und jedesmal bekam ich Kreislaufprobleme, Herzrasen, das volle Programm.

Bei Tabletten, in den Koffein enthalten ist, ging es mir auch schon schlecht.

Bei Tee ist es auch so eine Sache. Wenn ich zu starken und zuviel Tee getrunken habe hatte ich dieselben Symptome.

Cola vertrage ich auch nicht.

Ich denke schon, dass es Menschen gibt, die sehr sensibel auf

Koffein reagieren.

Aber man sehr gut ohne Kaffee, Cola usw. leben.

G)lückli>chemsBiexnchen


Klar kann Kaffee den magen schädigen und es kann einem auch schon mal übel davon werden.Was mir aber umso mehr aufstößt bei der sache ist der Süßstoff.Das ist Sorbit/Sorbitol.Und nicht jeder verträgt das Zeug.Ist meistens nur bei Diabetikern anzuwenden.Daher können auch Deine Magenschmerzen kommen.

sSandMy98


@Effchen:

Hallo,

also, für mich hört sich das auch eher nach einer Sorbit-Unverträglichkeit an. Die habe ich nämlich auch. Ich vertrage auch nicht so viel Kaffee, Kaffee kann natürlich auch auf den Magen gehen, oft ist es aber auch so, dass man dann zusätzlich noch "Herzflattern" bekommt. (Ich weiß ja nicht, wieviel Kaffee du getrunken hast) Aber egal, ob Kaffee, Tee oder Milch, ich finde, man sollte sich nicht vorschreiben lassen, was man zu trinken hat. Der eine mag eben Kaffee, der andere nicht. Meine Nichte ist auch "schon" 21 Jahre alt und hat bis jetzt noch nie Kaffee getrunken, nur Kakao oder Tee. Lass' dich da nicht so beeinflussen!

Liebe Grüße!*:)

G?iroFnimxo


hallo,

ich tippe auch schwer auf den Süßstoff. Ähnliche Symthome hatte ich auch wenn ich einmal etwas mit Süßstoff erwischte.

An deiner Stelle, lass es einfach mit dem Kaffe, wenn er Dir nicht schmeckt, oder trink ihn mit Zucker. Zucker ist immer noch besser als ein rein Chemischer Zuckeraustauschstoff.Es geht auch mit Honig.

Gruß G.

rbeminxd


"Langsam mal mit Kaffee anfangen" lol... ihr redet davon ja als waers sonstwas fuerne Droge :-D Ich fuehl mich auch desoefteren schlapp und ausgelaugt nachdemich Kaffee soff, ka was das soll...

GUras?-HKalm


es gibt viele Eltern, die das Gefühl haben, wenn man älter wird, muss man Kaffee trinken. ;-)

ich höre von meinen Eltern auch immer wieder den Spruch: "Wenn du älter bist, wirst du Kaffee auch mögen!" (ich mag normalen Kaffee nämlich nicht)

ryemin>d


Ich trink nur aufer Arbeit Kaffee

AIichao200x4


Mit dem Süssstoff kenne ich mich nicht aus, stehe Süssstoffen aber generell misstrauisch gegenüber.

Es gibt aber sehr wohl eine Unvertäglichkeit auf Kaffee. Ich habe ihn auch nie vertragen, wobei es bei mir auch speziell das Koffein ist. Genausowenig vertrage ich Schwarztee oder Cola.

Ich bekomme davon Panikattacken, Depressionen und Herzrasen. Eine Tasse Bohnenkaffee und ich werde suizidal.

Kürzlich liess ich wegen anderen Gründen einen Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten machen. UDabei erwies sich Kaffee als eines meiner schlimmsten als unverträglich getesteten Nahrungsmitteln. War schön, nach so vielen Jahren endlich eine Bestätigung zu bekommen.

Gabrielle

s5chwPignde:lPina


Versuch es doch mal mit koffeinfreiem Kaffee. Ich kann Bohnenkaffee auch nicht vertragen. Bekomme auch massive Kreislaufbeschwerden und Herzrasen. Blutdruck steigt immens hoch an. Mit Cola habe ich komischerweise keine Schwierigkeiten. Schwarzen Tee vertrage ich auch nicht.

Aber mit koffeinfreiem Kaffee hatte ich noch nie Probleme.

JSodie


HAllo Effchen

mir geht es wie schwindelina. KAffee vertrage ich nicht, mit cola habe ich keine probleme, auch wenn ich davon ab und zu richtig viel trinke. dagegen geht es mir nach einer tasse kaffee echt schlecht. ich habe 1996 zum letzten mal kaffee getrunken und es war so grausam....schwindel, herzrasen, zittern, dann noch das gefühl keine luft mehr zu bekommen, die folge war dann hyperventilation, so dass ich auch noch krämpfe in den händen dazu bekam...ich dachte ich sterbe! danach habe ich keinen kaffee mehr angerührt! man muss auch keinen kaffee trinken, der ist nämlich eher UNGESUND als gesund! entzieht dem körper beispielsweise wasser und macht außerdem süchtig.

LG

sSchwin~del4ina


Da fällt mir noch was ein: Probier es doch mal mit Caro-Kaffee. Das ist ein Kaffee, der nur aus Getreide hergestellt wird. Mir schmeckt der zwischendurch auch mal ganz gut.

Bei mir ist es sogar so schlimm, daß ich, wenn ich irgendwo auf Besuch bin oder so, immer erst 10 mal nachfrage, ob da auch wirklich kein Koffeein drin ist. In einem Cafe bestelle ich lieber Kakao, weil ich mir nie sicher bin, ob mein Wunsch nach koffeinfreiem Kaffee auch wirklich erfüllt wird.

Bei mir hat sich diese Allergie allerdings erst während der Schwangerschaft entwickelt. Vorher hatte ich nie Probleme damit.

n\icixs


hallo,

also ich habe auch dieses Problem, dass wenn ich Kaffee trinke, mir danach total unwohl war. Von leicht übel bis zu Kreislaufproblemen. Bei meinen Ellis zuhause gabs und gibts seit Jahren nur Malzkaffe - den kann ich ohne Probleme trinken. Hab irgendwann, z.b. wenn ich irgendwo auch Besuch war auch richtigen Kaffee mitgetrunken - zunächst auch ohne Probleme. Bis es mir dann auch auf einmal so ging wie Effchen. Nach dem es mir 2 mal so ging, hab ich bei Kaffe dann immer dankend abgelehnt und lass mir lieber ein Glas Wasser oder Tee bringen...

Grüße

E$ffchyen88


Ui, ich hätte gar nicht gedacht, dass sich da so viele melden. Danke :)^

Also, wie einige auch von sich berichtet haben, kann ich Cola dennoch trinken. Damit hab ich überhaupt keine Probleme (Letzten Sommer hab ich im Urlaub zwei Wochen lang fast nur Cola getrunken und da gings mir blendend).

Und ich glaube am Süßstoff direkt liegt es auch nicht, den nehm ich auch, um Früchtetee zu süßen oder mal einen naturbelassenen Joghurt. Und da hatte ich solche Symptome nicht. :-/

Vielleicht hat es ja die Kombination Kaffee und Süßstoff gemacht? ;-D

Oder ich hab auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit auf Kaffee, wie Aicha. Allerdings steht das im Widerspruch dazu, dass ich Cappuccino und Eiskaffee trinken kann. Wobei es sich dabei ja immer um löslichen Bohnenkaffee handelt, was ja vielleicht doch noch was anderes ist?

Na ja, wie auch immer, ich werd jetzt bei Milch bleiben, bzw. diesen Zuckerpulvern (ich trink das ja nicht täglich) und gut ist. Vielleicht mach ich irgendwann mal interessehalber einen Test. Aber meine Eltern zwingen mich ja auch nicht, Kaffee zu trinken. Und wenn ich ihnen sage, ich vertrag den nicht, dann werden die das auch akzeptieren. Sind ja keine Unmenschen. ;-)

Ich fasse also zusammen:

* am Koffein liegt es nicht, weil ich Cola vertrage

* am Süßstoff lieg es wohl auch nicht, da ich den auch bei anderen Nahrungsmitteln verwende und das ohne Probleme

* Kaffeeunvertröglichkeit liegt wohl auch nicht vor, da ich die Pulvergetränke vertrage (ich nehme löslichen Bohnenkaffee jetzt einfach mal für voll)

* einen "schlechten" Tag kann ich aber ausschließen, da mir ähnliches schon mal aufgefallen ist, als ich mal etwas zu viel (zwei große Tassen, entsprechen etwa 0,5 Liter) Cappuccino getrunken habe. Allerdings dann nicht in diesem Ausmaß wie ich es beschrieben habe, sondern nur ein bisschen Kreislaufprobleme für etwa eine halbe Stunde.

Was auch immer es war, danke für eure Antworten! @:)

LG :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH