» »

Schmerzen unterer Rippenbereich, rechts mittig

S,inxyo hat die Diskussion gestartet


Nachdem ich schon ein paar ähnliche Threads hier in verschiedenen Kategorien gefunden habe, konnte ich mich nicht recht für eines entscheiden und bin nun hier gelandet.

Ich habe relativ häufig leicht stechende Schmerzen rechts unterhalb der letzten Rippe, ein wenig zur Mitte hin. Es ist nicht weiter schlimm oder sonderlich schmerzhaft, aber eben doch recht nervig. Die Schmerzen treten meist dann auf, wenn ich krumm sitze. Wenn ich laufe, ganz gerade sitze oder mich ins Bett bzw. auf den Fußboden lege, hören die Schmerzen eigentlich auch sofort auf. Manchmal hilft es schon, auf die betreffende Stelle zu drücken, um zumindest erstmal "Linderung" zu verschaffen.

Mittlerweile habe ich hier schon in Erfahrung gebracht, dass es am Rücken, an verschobenen Rippen oder auch an der Galle liegen kann. Bei mir könnte das wohl irgendwie alles zutreffen. Ich habe schon seit Jahren ein knackendes Schultergelenk und auch durchaus mal Rückenschmerzen (was aber auch damit zusammenhängen könnte, dass ich gerne schief sitze und eine recht große & schwere Oberweite habe). Allerdings habe ich ebenfalls keine vollkommen intakte Galle.

Ich habe im letzten Sommer einen Rundum-Gesundheitscheck gemacht, Schilddrüse und Lungenfunktion war ok, Ruhe- und BelastungsEKG sowie das Ergebnis der dauerhaften Blutdruckmessung ebenfalls - ich war also vollkommen gesund. Im November hatte ich dann eine Darmspiegelung, und auch da war alles in Ordnung. Dann fing es aber im Januar an, dass mir plötzlich nach jeder Aufregung furchtbar schlecht wurde und ich auch kaum noch Essen vertragen haben. Ich war damit beim Hausarzt, der hat einen Ultraschall der Galle gemacht, die war aber nicht entzündet. Er hat allerdings ziemlich fest aufgedrückt, so dass es dann hinterher schon doch recht übel weh tat. Eine meiner Fragen ist es nun, ob man allein durch einen Ultraschall und ein bisschen zu viel Vehemenz beim Aufdrücken die Rippen anknacken kann? Doch eigentlich nicht, oder? Wie auch immer - er hat mir damals jedenfalls erzählt, ich würde zuviel Magensäure produzzieren und mir Tabletten gegeben. Zwei Wochen drauf war ich dann mal beim Heilpraktiker und der hat nur noch die Hände über Kopf zusammengeschlagen, weil bei mir wirklich so gut wie gar nichts mehr in Ordnung war. Unter anderem hatte ich wohl ein ziemliches Gallenproblem, weil da alles mögliche blockiert und die Gallenflüssigkeit zu dickflüssig war. Das lag wohl hauptsächlich daran, dass ich zu wenig getrunken habe. Er hat mir dann Tropfen aufgeschrieben, um die Gallentätigkeit anzuregen und die waren wirklich super. Mittlerweile kann ich wieder alles essen, nur ich trinke immer noch zu wenig. So gesehen könnten die Beschwerden doch eigentlich auch immer noch daher rühren, dass ich zu wenig trinke?

Dazu muss ich vielleicht noch sagen, dass ich ein paar Stunden nach dem Besuch beim Heilpraktiker und einem recht fettigen Essen ganz plötzlich ziemliche Rückenschmerzen und dazu höllische Schmerzen zwischen den Rippen bekommen habe. Ich konnte nicht mehr stehen, liegen, sitzen oder sonstwas. Bin dann auch ins Krankenhaus und dort waren die Schmerzen so stark, dass ich mich fast übergeben hätte. Die Untersuchung hat aber dann nichts ergeben. Nachdem ich auf der Liege lag, ging es fast schon wieder. Die haben dort aber auch alles untersucht, EKG, Blut und so - um Schlimmeres auszuschließen - aber es war nichts. Die Ärztin sage aber, es könne auch am fettigen Essen gelegen habe. Mein Hausarzt hat mich dann den Tag drauf nochmal eingerenkt und sagte mir, bei Blockaden im Rücken könne man durchaus schon mal denken, dass was mit dem Herzen nicht stimmt. Diese Aussage geht ja auch mit dem überein, was ich hier schon gelesen habe.

Jetzt sitze ich also hier und weiß nicht, woher die Schmerzen wohl kommen könnten und was ich jetzt machen soll. Eigentlich will ich jetzt nicht unbedingt zum Arzt rennen, für den Fall dass der mich auslacht. Ich gehe einfach mal davon aus, dass ein Ultraschall der Galle nix weiter bringen würde (der letzte Ultraschall, laut dem alles ok war, war 10 Tage vor meinem Besuch beim Heilpraktiker und in den 10 Tagen hätte sich wohl kein Mensch die Galle so dermaßen ramponieren können).

Langes Gefasel, kurze Zusammenfassung (in der HOffnung, dass es überhaupt noch jemand liegt).

Ist es wahrscheinlicher, dass die Beschwerden mit der Galle zusammenhängen und es eventuell schon reichen würde, wenn ich jetzt endlich mal mindestens 2 Liter pro Tag (und nicht nur einen halben oder maximal einen) trinke?

Oder ist es wahrscheinlicher, dass es mit irgendeiner Verspannung zusammanhängt, weil ich ja ständig krumm sitze und auch schief vom PC hänge? Das kann meiner Meinung nach nämlich auch sein, denn seit ich mit dem Yoga aufgehört habe (und nicht mehr richtig atme und auch fast gar nicht mehr gerade sitze), sind ja die Beschwerden da?

Oder ist es eine KOmbination aus beidem?

Ich hoffe einfach mal auf Antworten, trinke meine halbvolle Wasserflasche leer und setze mich jetzt Kerzengerade vor den Fernseher.

Antworten
Mlel"li38


Hallo,

ich bin etwas spät,habe deinen Beitrag jetzt erst gefunden.Ich habe seit Monaten diese Rippenschmerzen,es kommt wohl von der Muskulatur,dabei werden auch die Zwischenrippennerven gerreizt.

Bei mir ist es auch am schlimmsten wenn ich sitze,z.b. jetzt am PC eine etwas gekrümmte Haltung habe.

Der Physiotherapeut bei dem ich war,hat mir den Tip gegeben mich hinzulegen und mir je einen Tennisball unter jede Seite entlang der Wirbelsäule zu legen,damit dann rollen.Tut höllisch weh,hilft aber das die verhärtete Muskulatur gelockert wird.

Ist es bei dir auch meist im vorderen Berreich zu spüren direkt am rechten unteren Rippenbogen??

LG

Melli

S,inxyo


Ich glaube langsam, dass es bei mir auch irgendwelche Verpsannungen sind. Wenn ich dann grade sitze oder mich strecke, wirds besser.

Aber das mit dem Ball teste ich mal

WYolfgUantg Bö5llxer


Da bin ich aber froh, seit 2 Tagen habe ich nämlich auch unter dem linken Rippenbogen vorne fast mittig ein stechen, aber auch nur bei bestimmten Bewegungen, ausserdem eine - denke ich mal - Verspannung im linken Schulterblatt. Ich sitze auch schräg auf ne Art Chefsessel vorm Rechner manchmal so schräg, das ich dann auch noch ne Muskelklemmung von der Armlehne bekomme. Wenn ich mich aber Zwinge gerade zu sitzen, dann fängt mein Kreuz an weh zu tun, und dann lasse ich mich wieder "fallen"...

Tja, was macht man denn nun? Die Ärzte finden ja nix, weil nichts zu Diagnostizieren ist. Damalz war ich mal beiom Osteopathen, naja, der hat erst mal 100€ haben wollen, und dann hat er sich 10 Min. mit mir beschäftigt. Mal kurz hier drücken, mal dort drehen und das wars.

Sinyo, Dir würde ich mal ein Tip geben, das mache ich auch immer so: Wenn es wieder sticht, einfach mal die Muskulatur anspannen, entweder es geht weg, dann weis man das es an den muskeln liegt, oder nicht, dann ist es was anderes...

Gruß Wolfgang

r]owli30


schmerzen rechts unter den rippen bis ins kreuz

hallo!! und zwar habe ich seit ca.2-3.wochen schmerzen,haubtsächlich in sitzen nach dem essen rechte seite unter der rippe!! habe vor 1.jahr ein röngen gemacht von galle,milz,leber alles ok. hab zwar ein pisschen fettleber gehabt aber das liegt wohl an der ernährung,trinke keinen alkohol,und rauche nicht!!

ie schmerzen sind zwar nicht wirklich stark und auch nicht lange aber immerhin kommen sie immer nach dem essen. habe auch rückenschmerzen rechts so ein ziehen.

mein linker fuss ist ca.2.cm kürzer und ich trage seit ca.2.jahren jetzt so eine einfache gummisohle hinten auf der ferse wegen dem ausgleich weiss aber nicht ob es von dem sein kann!!

ich bitte um dringlichen rat!!

M#elliFmaxus


Strahlt der Schmerz von der Rippe aus Gürtelförmig in den Rücken?

Dann solltest du mal ein Utraschall von der Galle machen lassen um abzuklären ob du da evtl ein Steinchen irgendwo hast

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH