» »

Müdigkeit, Schwindel, schweres Atmen

aDnntwr


hallo dood!

ich bin heute auch richtig fertig. mach grad ein praktikum und da ist es nicht schlimm, wenn ich fehle. kann das dann alles hinten dran hängen. hab grad mein studium beendet und arbeite daher grad nicht....zum glück! wüsst nämlich echt nicht, wie das gehen sollte! hab einen tip bekommen, dass es am weisheitszahn liegen könnte. werd morgen mal zum zahnarzt gehen und nachfragen. oder an der halswirbelsäule. kannst dich da ja auch mal erkundigen!

wünsch dir auf jeden fall, dass du den tag gut überstehst! wie lange geht das bei dir eigentlich schon so?

:-) annwr

DHoxoD


is mir so richtig bewusst geworden als ich vor ca. 2monaten mal nachts voll panik hatte weil das herz wie wild gearbeitet hat und die atmung so schwer war. Naja 1 Weißheitszahn hab ich noch von ehemals 4........

lvamaJ82


denke auch, dass das in die richtung panikstörung geht.

D^ooxD


@lama denk ich garned weil ich ein mensch bin mit ner starken persönlichkeit und im gleichgewicht bin. Daher such ich ja nach irgend nem mangel oder so wo mir das ganze erklärt.

axnnwr


hallo dood!

also ich war heute beim neurologen und der hat gemeint, dass das psychosomatische störungen sind und dass ich eine psychotherapie machen soll. ich denke von mir selber aber auch, dass ich psychisch gar nicht labil bin! ich weiß jetzt auch nicht, was ich machen soll!

lxamxa82


das hat nix zu sagen, wenn du denkst, dass du stabil bist und nicht für sowas empfänglich bist.

ich hab das auch gedacht und hab trotzdem ne panikstörung bekommen.

besonders, wenn halt nix festgestellt wird, sollte man sowas nicht ausschließen.

am anfang meiner panikstörung war es teilweise so schlimm, dass ich nicht mehr laufen konnte vor schwindel. ich hab sogar verschwommen gesehen.

solang du dich aber gegen sowas wie ne psychotherapie stellst und es vielleicht als schwachsinn siehst, ist es natürlich schwierig psychotherpeutisch einen effekt zu erzielen.

ich würds versuchen, weil du nix verlierst dabei.

lg

lama

hAummbe^e


Benommenheit

Etwa seit einem Monat verspüre ich ein "Schweregefühl" des Kopfes, das mit Schwindel verbunden ist. Manchmal spüre ich auch für 2 Sekunden ein Bizzeln im Kopf und habe das Gefühl, sofort einen Hirnschlag zu erleiden.

Zu Sehstörungen kam es erst einmal: ein Flimmern.

Ist meine große Angst vor einem Hirntumor begründet?

lpaImax82


@ humbee

erstens:

lass ein CT oder MRT deines kopfes machen.

ein EEG werden sie auch noch machen.

zweitens:

wenn dann nix ist, dann ist es eine psychsomatische störung. jeder bekommt bei panikattacken andere symptome. viele bekommen für 2 sekunden nen drehschwindel (wie ich) und man denkt, es haut einen um. das schweregfühl kann sowas wie ein schwindel oder ne benommenheit der panikstörung sein.

hierbei würde ich empfehlen ne verhaltenstherapie zu machen. da lernst du wie der körper reagiert und warum.

acnnxwr


@lama82

und woher weißt du dann, dass es bei dir psychosomatisch bedingt ist?

hast du eine therapie gemacht? wurde es dann besser? was genau hat man bei so einer therape zu erwarten? man hat da ja immer so das sofa und einen psychiater im kopf.

lg annwr

l)ama8x2


@ anwr

wenn du nix findest im körper, dann kann es nur das sein.

bei mir wurde es besser nach medikamenten und psychotherpie.

ich hab das nur manchmal, wenn ich zuviel stress hatte oder mich innerlich aufrege.

wenn ich nach der aufregung entspanne, dann kommt das meistens.

bei einer psychotherapie verlernst du wieder das falsche antrainierte verhalten deines körpers. bei einer verhaltenstherapie gibts kein sofa.

verhaltenstherapie ist sehr praktisch angelegt. der psychologe gibt dir tips, wie du den schwindel überlisten kannst.

es lohnt sich auf jeden fall, wenn alles abgeklärt wurde.

SAanJfisu


hey!

ich bin 22j alt und gerade auf meiner 9 monatigen reise durch australien.

letztens hab ich auf der arbeit mit nassen fingern aus versehen in die steckdose gegriffen und nen schlag bekommen.

seit dem leide ich hin und wieder unter schweissausbruechen, starkem schwindel und schwerer atmung. ich denke manchmal wirklich ich muss sterben.

ich weiss nicht ob es durchs rauchen kommt oder wirklich etwas mit dem stromschlag zu tun hat. obwohl die australische stromspannung mit 240volt einen ja nicht gleich umbringen duerfte.

oder hat das alles etwas mit meinen nerven zu tun, gerade weil ich so weit weg von all meinen lieben bin?

:-@

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH