» »

Komische Symptome

MTau,semaCus10 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Erstmal vorweg gesagt , ich bin 15 Jahre alt , leicht übergewichtig und habe seit Sommer diesen Jahres Probleme! Alles fing mit Schwindel an , dann folgten Magenschmerzen , Rückenschmerzen , Sehstörungen und vieles vieles mehr..

Dann lies ich mich einrenken , vom Ortopäden danach war es 2 Tage besser dann kam alles wieder , Magen etc..Und ich meine da fing es auch mit den Muskelzuckungen an! In meinem Blut wurde ein Entzündungswert gefunden , erst dachte der Rheumatologe es wäre Borreliose war aber angeblich Negativ! Nun die Diagnose Reaktive Athritis! Aber ich habe soviele Symptome , und ich denke nicht das diese alle nur davon kommen können..Hier mal so ziemlich alle meiner Symptome!

Schwindel , Magenschmerzen , Übelkeit , Sehstörungen , Brennen der Augen , Eine bestimmte Stelle am Kopf schmerzt und am Hals auch , Schluckbeschwerden , Schmerzen in den Nerven ( worauf sie dann die Athritis schliessen) Gelenken , Auf einmal Herzrasen ohne Grund , Manchmal juckreitz hände und kniegelenke , muskelzuckungen am ganzen körper wirklich überall , panickattacken die ich aber im griff habe , ich würde auch von depressionen sprechen , immer wieder schmerzen an den rippen und der bws besonders an der stelle wo damals eingerenkt wurde , manchmal drücken die nerven in den oberschenkeln beim sitzen , auch die leiste schmerzt sehr , manchmal ist das liegen unmöglich!!nacken schmerzt , morgensteifheit manchmal , überhaupt totales schlappheitsgefühl , kopfschmerzen vor ein paar monaten nur ab und zu ganz kurz jetzt schon täglich und heftiger! ich weis nicht ob ich nun alles aufgeführt habe , es ist soviel..hat jemand eine idee..?? ich habe mich schon von informiert und denke mal das ich eine art bws bzw hws syndrom habe , und wo nun die athritis durch hervorgerufen wurde , muss ja durch einen infekt sein , davon hab ich keine ahnung..bitte um antworten

Antworten
Rmieznch+en12x345


Rheuma ist ausgeschloßen? Warst du noch bei anderen Fachärzten ( Rheumatologen, Radiologen, Neurologen u.s.w.)?

MUausemxaus10


Hallo!

Der Rheumatologe hat mir ja die Diagnose Reative Athritis eine Rheumatische Erkrarkung Diagnostiziert , aber auf dem Blatt von der Klinik steht "Verdacht" und ich werde auch mit Medikamenten behandelt , die erst anschlagen müssen aber können wirklich alle symptome davon stammen? ich glaube es ja kaum

RSienQch-ezn1253x45


Wurde auch ein Röntgenbild gemacht. Versuche eine Überweisung zum Neurologen zu bekommen. Lieber einen Arzt mehr besuchen als vielleicht notwendig ist.

MuausemGaus1x0


das denke ich auch , danke

R_ienc;hen12x345


bitte melde dich wies weiter geht

MCausem9auxs10


ich nehme nun erstmal die tabletten die auch der rheumatologe mir gegeben hat die helfen eigentlich ganz gut , aber weg ist noch nichts alles und die bws schmerzt ziemlich

Rbien;chen1x2345


Was sind das denn für Tabletten die du einnimmst?

Mwaus>emauxs10


ich nehme quensyl und kortison da ich sehr wahrscheinlich eine athritis habe

M5irisSfaxd


Ich würde auch nochmal auf Borreliose untersuchen lassen. Viele Ärzte sind da großzügig mit der Diagnose "ist nichts".

Wie sieht es bei Dir eigentlich mit den Zähnen aus? Gibt es da Herde, Wurzelbehandlungen bzw. - Resektionen? Amalgam?

Wie sieht es mit Wohngiften in Deiner Wohnung, am Arbeitsplatz, Schule aus?

Auch Gifte können alles auslösen, was Du erleidest...

[[http://www.hennek-homepage.de/selbsthilfeinitiative/wohng2.htm]]

*:)

M1iriUsfaxd


Du könntest mal schauen, ob Dir diese "Kohle"-Geschichte liegt. Schaden kannst Du Dir damit nicht, insofern wäre es einfach mal einen Versuch wert, bevor Du Dir mit den Rheuma-Tabletten evtl. den Magen kaputt machst.

[[http://www.symptome.ch/vbboard/showthread.php?t=4992]]

*:)

j]ushxi


Ich würde auch einen erneuten Borreliose-Test dringend empfehlen. Aber bei einem Arzt der sich damit auskennt.

Mpausem(ausx10


Das denke ich auch , wird nämlich alles immer schlimmer :(v

N/_eA_l*_l_y


Hallo Mausemaus,

ich habe genau die selben Symptome wie du. Bei mir fing es mit Muskelzuckungen der Muskelfaser an. Darauf folgten die Nervenschmerzen am ganzen Körper und der Schwindel kam gleich dazu. Seit 14 Monaten habe ich die drei Hauptbeschwerden ununterbrochen. Die Muskelzuckungen sind mehrere Tausend mal am Tag, am gesamten Körper verteilt. Mein Schwindel ist nicht ganz von Benommenheit zu unterscheiden. Ich laufe seit dem wie betrunken durch die Gegend und stoße manchmal an der Tür oder so. Später bekam ich Sodbrennen, Beschwerden wie Magenzwicken, Gefühlsstörungen wie Kribbeln und Taubheitsgefühle, Einschlafen der Hände und Füße dazu. Auch die Zuckungen sind inzwischen etwas anders geworden. Nun bewegt sich die ganze Muskel, z.B. zuckt der Daumen immer wieder minutenlang oder der Arm bewegt sich leicht. Ich habe schon Panik, daß ich bald gelähmt bin. Ich habe vor 8 Monaten auch Husten dazu bekommen, chronisch, geht wie alle anderen gekommenen Symptome nicht weg. Auch seit längerer Zeit habe ich Schmerzen an den Fingergelenken. Ich spüre überall da wo die Schmerzen sind kleine Knoten, die man hin und her rutschen kann. Manche Ärzte sagen "das sind Lymphknoten", andere wiederum "dort gibt es keine Lymphknoten". Herzrasen und Schlafstörungen hatte ich in der Anfangsphase oft gehabt, was wohl durch die Panik kam. Die Ärtzte wissen nicht woran das liegt. Dass meine Leberwerte leicht erhöht sind oder Eisen an der obersten Grenze liegt (was mal extrem erhöht war) oder die Entzündungswerte nicht im Norm liegt ist wohl den Ärzten kein Grund zur Beunruhigung. Borelliose, Schilddrüse, Tumor, MS oder sonstige Muskelkrankheiten wurden schon ausgeschlossen. Ich habe in dieser Zeit schon 3 Kernspin vom Schädel, 2 EMG, ENG, EEG, Rückenmarkpunktion, Kernspin HWS,LWS, Magenspiegelung, Bronchienspiegelung, Schilddrüsensonografie hinter mir. Beim Orthopäden war ich auch schon. Alles in Ordnung. Wenn die Ärzte mit der Diagnose nicht weiter kommen, heißt es, es ist die Psyche! Ich habe Aufgrund von Schwermetallen meine ganzen Amalgamfüllungen entfernen lassen, meine Wohnung aus Strahlen - und Wohngiftgründen gewechselt. Unendlich viel Geld für Heilpraktiker etc bezahlt. Bin schon faßt pleite. Aber ich habe noch nicht aufgegeben. Nun bin ich bei einem TCM-Spezialisten. Er ist chinese. Ich muß 12 mal zu Akupunktur. Pro Sitzung muß ich 120 Euro zahlen. War erst 2 mal dort. Ausserdem hatte ich dort heute Ernährungsberatung und habe von ihm Heilpflanzen bekommen. Wenn all das was hilft ist mir das Geld wert. Ich beginne jeden Tag mit neuer Hoffnung, daß alles wieder so sein wird, wie vor 14 Monaten. Aber sobald die Augen offen sind spüre ich die Zuckungen und Schmerzen.

Ich wünsch Dir, daß es bei dir das ganze nicht soweit kommen wird und daß bald all Deine Symtome dich in ruhe lassen.

Leider kann ich Dir nicht helfen, ausser dir Mut zu machen, daß Du nicht alleine bist.

Wenn ich mehr weiß gebe ich dir bescheid, natürlich würde ich mich auf Infos von deiner Seite auch freuen.

Liebe Grüße,

Nelly

Fxeminxa


Wurdet ihr schon auf Fibromyalgie untersucht? Kann man feststellen an sog. Tender Points.

Tut mir sehr leid, dass es euch, Mausemaus und Nelly, so schlecht geht. Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass ihr jemanden findet, der euch helfen kann.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH