» »

Komische Symptome

F2empinxa


Link

[[http://www.medizinfo.de/rheuma/fibromyalgie.htm]]

N}_ef_l_Sl_y


Hallo Femina,

auf Fibromyalgie wurde ich nicht richtig geprüft. Aber ich war schon mal bei einer Ärztin, die auch Fibromyalgie behandelt. Sie sagte, die Symptome würden nicht ganz dazu passen und hat daher die Tender-Points nicht geprüft.

Was jetzt noch übrig bleibt ist das CFS (chronic fatique syndrom)

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Chronisches_Ersch%C3%B6pfungssyndrom#Differentialdiagnose]]

Nur diese Diagnose hilft auch nicht weiter..

Viele Grüße,

N.

F0emi{nxa


Ja klar, was nützt die "schönste" Diagnose, wenn man es nicht richtig behandeln kann.

JTasmNinau200x6


Hallo..

Hallo,

Ich habe auch fast genau die selben Symptome wie Mausemaus10 und Nelly! Die Ärzte wissen auch nicht wirklich weiter , hier mal ein Teil meiner Beschwerden:

Kopfschmerzen

Nacken Rückenschmerzen

Starker- bius leichter Schwindel

Magen-Darm Problme

Stiche in beiden Brustseiten und Achselhöhlen

Starker Haarausfall

Gelenk Schmerzen in Knienen, Finger Handgelenke

Atembeschwerden

oft versen, zehen schmerzen

kribbelne hände und beine, füße , manchmal auch andere körperteile

Nasenbluten

Entzündungen des Mundraumes

Entzündete Augen, Sehstörungen

Oft unkonzentriert

Muskelzuckungen schmerzen

Halsschmerzen

Wundgefühl an den untersten Rippen auf beiden Seiten

Husten

Herzklopfen, Herzstolpern

Zucken im Gesicht oder von anderen Muskeln

Knacken oder Knarren im Nacken und anderen Gelenken ,

Nacken-Steifheit

Magenschmerzen

Ohren/Hören: Summen, Klingen

Schmerzen in der Leiste (Liegen auf der Seite nichtmehr möglich, Laufen auch nicht da es stark zieht auch in den Beinen, darauf wurde verdacht auf Rheuma erhoben was aber durch Ultraschall ausgeschlossen wurde zumindest bei der Leiste)

Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Depressionen

Nervenschmerzen , Nervenstiche..

Schwitzen

-Ich glaube das war es erstmal der Grössteil , es ist soviel das ich es nichtmehr aufschreiben kann hab sicher auch nochwas vergessen! Es tut "gut" zu wissen das man nicht alleine ist , auch wenn es dem anderen auch genauso mies geht , ich kann das so nachempfinden das geht nun seit 6 monaten bei mir , und keiner weis was los ist! Bis auf eine Kernspintomografie wurde bei mir alles gemacht , Schilddrüse wurde ausgeschlossen , Rheuma auch war heute wieder beim Arzt und sowie er sich ausdrückt scheint wohl seine erstmalige Diagnose Reaktive Ahtiris an Wirkung verloren zu haben , daran habe ich auch nie geglaubt ich habe schliesslich kaum schmerzen in den knochen sondern Muskelzuckungen Schmerzen wo jegliche Bänder Muskeln etc sind und und und.. MS wurde bisher noch nicht ausgeschlossen , aber ich weis nicht..

Alles was ich bisher weis ist das ich , einen höheren Entzündungswert im Blut habe , das ist auch alles! Borreliose wurde komplett ausgeschlossen ( laut aussage des rheumatologen werde aber privat noch einen test machen , vertraue der sache irgendwie nicht..)

Nelly und Mausemaus es tut mir wirklich unendlich leid , ich weis wie ihr euch fühlt , mir gehts auch von tag zu tag schlechter und nichts passiert.. auser das ich langsam depressionen bekomme...

Nelly oder Mausemaus habt ihr auch Hohe Entzündungswerte etc?

Würde mich freuen nochmal mit euch zu schreiben , es tut gut das man nicht alleine ist..

MAaxUS


"Borreliose wurde komplett ausgeschlossen " ?

Wie denn, ein negativer Bluttest schließt eine Borreliose nicht aus!

Welcher Test wurde den durchgeführt, LTT, IFT, ELISA oder auch ein Westernblot ? Welcher Borrelienstamm wurde verwendet ?

Ganzzellenlysat oder rekombinante Tests ?

In welchem Labor wurde getestet, ist dieses zertifiziert ?

Die Borreliosediagnostik ist nicht so einfach wie man denkt.

Ich würde mir mal eine Kopie von dem Laborergebnis geben lassen.

Schöne Grüße

JWaspminax2006


Hallo MAXS,

Leider kann ich keine deiner Fragen beantworten! Da du dich scheinbar gut mit Borreliose auskennst , was kannst du mir raten? Welche Tests sollte ich nochmal durchführen , und welche Labore sind gut? hast du erfahrungen damit? will nichts falsch machen , bei dem arzt wo der test gemacht wurde , wird behauptet es sieht überhaupt nicht danach aus , aber angaben hat er mir auch nicht gemacht , brauch dringend mal rat wegen borreliose will weiter kommen , leide seit 6 monaten und niemand kann mir irgendwie helfen :°(

M)axxS


Hallo Jasmina,

"bei dem arzt wo der test gemacht wurde, wird behauptet es sieht überhaupt nicht danach aus, aber angaben hat er mir auch nicht gemacht,"

Ich würde mir einmal bei solchen undeutlichen wagen Angaben das genaue Laborergebnis geben lassen.

Ist der Test völlig negativ oder nur grenzwertig, welcher Test wurde gemacht usw. ?

Es muss nicht unbedingt Borreliose sein, aber bei deinen geschilderten Beschwerden sollte man das schon noch mal von einem Spezialisten auch auf mögliche andere Infektionen genauer untersuchen lassen. Weitere Tipps und Adressen solcher erhält man bei der nächsten Selbsthilfegruppe:

[[http://www.borreliose-bund.de/bund/beratung.htm]]

Weitere Infos sowie Erläuterungen zu Laborergebnissen ect. gibt es auch hier:

[[http://www.borrelioseforum.de/cms/html/index.php]]

Viel Erfolg

bfjoerxrn


hm,

also erst einmal tut es gut zu lesen das es einem nicht als einzigstem so geht ich verzweifel nämlich echt schon total :-(

Ich kann von jasmina die symtome 1:1 zu mir übertragen ausser :

Entzündungen des Mundraumes

Entzündete Augen, Sehstörungen

Nasenbluten

Starker Haarausfall

der rest pass alles genau zu meinen symtomen allerdings kommt bei mir noch manchmal so ein komisches druckgefühl in den zähnen vor.

das ganze hat bei mir ende juli angfangen mit einem plötzlich auftretenden starkem schwindel auf der arbeit,welcher bis heute mal mehr oder weniger stark da ist. mit der zeit kamen dann bis jetzt die ganzen anderen symtpome hinzu.Ich hab auch schon einen ärtze marathon hinter mir. 3 Tage Krankenhaus,wo ekg,blutuntersuchung,mrt vom kopf und lunge geröntgt wurde.Entlassen mit der aussage ich solle mich mehr bewgen.ein witz wenn ich bedenke das ich mehrmals wöchentlich jogge und auch so fit bin. Dann nochmal hausarzt welcher mich auf borreliose und so testete,negativ. kann mich allerdings auch nicht daran erinnern jemals einen zeckenstich gehabt zu haben.... Weiter gings dann zum orthopäde welcher die hws geröntgt hat und der sagte nur alles ok. dann wurd ich hno technisch auch durchgechekt,auch alles ok.dann beim neurologe gewesen welcher paar tests gemacht hat auch alles ok ... chiropraktiker gewesen,wurde engerenkt aber auch keinerlei besserung :-( ich weiss echt nicht mehr weiter hab schon richtig angst das es was schlimmeres ist :-( Jasmina wie fing das denn alles bei dir an? schleichend oder kam alles auf einmal ? kannst mir ja auch gerne mal eine pn schreiben es tut gut mit leuten zu reden denen es genauso geht da fühlt man sich nicht so allein.

Schöne grüße,Björn

kmlein/Fritqzchxen


Mir gehts genauso. Hat sich aber gebessert. EBV?

Hallo Mausemaus. Kann Dich gut verstehen. Habe seit April diverse Symptome. Dass ich zumindest weiß, dass eine Schleimhautübertragung von "Irgendwas" stattgefunden hat (lies meinen Hauptbeitrag) hilft mir wenig weiter, weil die Ursache nicht zu ermitteln ist. Nach 5 Monaten hörte der Schwindel auf. Ich bin aber nicht mehr der Alte. Man spürt, dass sich etwas "umprogrammiert" hat. Geblieben sind Schmerzen in Gelenken und meine Beslastungsfähigkeit hat abgenommen. Es war in der härtesten Zeit so, als würde etwas komplett durch meinen Körper rollen. Muskelschmerzen, z.B., so dass ich nicht mehr auf meinem Hintern sitzen konnte. Ich hatte im Gegensatz zu jetzt 10 Kilo abgenommen, einfach so. Ich hatte Magenschmerzen, etwa in Milzgegend, aber der Ultraschall zeigte nix. Ich nahm täglich ab und weiß nicht warum. Vor einigen Wochen, als der Schwindel wegging, hatte ich Bärenhunger und der Körper holte sich alles wieder zurück. Langsam setzt schon zuviel an. An den Gelenken sind aber "magere Stellen" geblieben und es piekt manchmal an den Außenseiten. Ich kenne auch dieses Stechen nahe der Achselhöhlen. Woher kommt sowas? Will der Körper etwas loswerden? Ich vermute eine Beteiligung des Lymphsystems, da manchmal meine Halslymphknoten etwas dicker werden. Kennt ihr denn irgendwelche auslösenden Faktoren? Habt ihr Erinnerung daran?, besonders Jasmina. Mausemaus, ich hatte auch diese Einrenkerfahrung. Kurz darauf wurde es merkbar besser, nach 2 Tagen war der Spuk zurück. .... Jasmina: Meine Frau hat sich unter Umständen angesteckt, denn sie hatte Schmerzen beim Aufreten und zuletzt auch Kribbeln in einem Arm. Wisst ihr da was Neues?

Viele User sehen auch einen Zusammenhang mit EBV. Seht da 'mal nach. Ich stehe auch mit Jemandem in mailkontakt, der auch mein Schicksal teilt. Wer will, kann sich ja beteiligen. Borreliose will ich auch 'mal ausschließen. Mein Test war negativ, außerdem hatte ich sicher keinen Zeckenbiss. Einen höheren Entzündungswert hatte ich nicht, meine Frau schon. Fazit: Es gibt unbekannte Krankheiten, gegen die man anscheinend machtlos ist?

J[asmHina,200x6


Hallo ihr alle ,

Ich weis leider garnichts neues weder noch.. Aber mir geht es wirklich nicht gut , mein Körper wechselt manchmal zwischen totalem Schwitzen und danach wird er total kühl , eine hand warm andere hand kalt und und und.. manchmal habe ich auch schmerzen beim wasserlassen , magen darm beschwerden , schwindel , im moment kommen noch die kopfschmerzen neu dazu , und und und.. alles was ich eben oben aufgelistet habe.. es ist zum heulen , und ich will auch nichtmehr , bisher hat mir niemand geholfen , wieso kann man nicht einfach endlich eine diagnose habe und es wird einem geholfen? auch ich habe eine entzündung im blut , ja! ich habe das meiste kribbeln an den stellen wo so eine art schwer zu beschreiben ich sage mal "kleine punkte oder knoten" im körper sind.. aber im moment kann ich nicht viel tun , manchmal gehe ich in meinem haus nur die treppe hoch bis in das obergeschoss und mein herz rast und rast und ich bin fix und alle!! einkaufen ist auch nur an den tagen drin , wenn es mir mal einigermassen gut geht , wenn nicht dann bekomme ich schwindel muss mich hinsetzen..weis nicht wie das alles weitergehen soll , es ist verdammt schwer momentan ein halbwegs normales leben zu leben , björn zu deiner frage , die beschwerden sind NIE alle zusammen auf einmal da , aber sagen wir mal 3 bis 4 sachen können es schon zusammen sein am tag , und ich habe NIE einen tag wo NICHTS da ist , das gibt es nicht , ich glaube wenn ich mal so einen tag hätte wäre es der schönste moment seit juni diesen jahres , aber dem ist nicht so.. leider..meine pschye leidet auch schon richtig..was soll man nur machen , die kraft hab ich auch bald nichtmehr für das ganze , und wie sieht es bei euch aus? könnt ihr noch normal alles machen? sowie früher? danke und gruss jasmina

NZo-shTope


Hallo Jasmina,

hört sich ja alles nicht so gut an bei Dir. Ich würde auf jeden Fall - so lange es nicht besser wird, weitere Untersuchungen machen lassen. Oft ist es wie das suchen einer Stecknadel im Heuhaufen.

Ich hatte ca. 6 Mon. lang ein sehr ähnliches Beschwerdebild bis es langsam besser wurde. Hatte zig Arztbesuche hinter mir. Richtig gefunden hat man angeblich nichts. Ausser sehr hohe Candida Werte im Blut, wobei sich hier die "Götter (in weiß)" streiten.

Mir geht es zum Glück schon deutlich besser - habe aber noch nicht die Energie von früher.

Als Auslöser sehe ich irgendein Virus welches meinen Körper umgehauen - bzw. meinen Körper so stark belastet hat, dass zusätzlich andere Viren,Pilze usw. wieder "aufgewacht" sind.

Vielleicht beruhigt es dich ja ein wenig, wenn Du liest das es einige gibt die schon ähnliches durchlebt haben.

Wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung - und das man vielleicht doch etwas findet und Dich dagegen behandeln kann.

Gruß

M[ir"is^f:ad


Schaut Euch doch das mal an:

[[http://www.amalgam-forum.ch/2_Symptome/0_Allgemein/?PHPSESSID=5260fd961984bf3daa26e5feea1c4506]]

*:)

WJinniPex1


Ja, Mirisfad,

all diese Beschwerden könnten auch von Amalgam kommen, doch es wird immer wieder belächelt, manche sagen, ich habe diese Füllungen seit 20 Jahren, die Beschwerden habe ich aber erst seit wenigen Monaten.

Falls jemand von Euch Amalgamfüllungen hat, sollte er sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Amalgam ist eine Zeitbombe. Mit jedem "Schlucken" kommt Quecksilber in den Körper!!

J5asmixna200x6


Hallo, Kann bei mir wohl ehr nicht der fall sein habe andere füllungen aber gibt sicher leute die sowas betrifft! habe mir einen erneuten borreliose test angefordert , mal schaun was es bringt und mein neurologe nächste woche sagt :-(

M5iri5sfaxd


Das Blöde ist , daß es keine wirklich guten Alternativen zu Amalgam gibt, vor allem nicht in Form von Füllungen. Die Kunststofffüllungen sind auch nicht für jeden verträglich. Eine Allergietestung sollte man im Zweifelsfall auf jeden Fall auf alle verwendeten Zahnmaterialien machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH