» »

Druck-Schmerzen durch Lebervergrößerung?

Z!weeiny_x01 hat die Diskussion gestartet


Hey Leute,

ich bräuchte mal dringend eure Hilfe!

Ich verspüre seit einigen Monaten seinen sehr unangenehmen Druck am Ende meines rechten Rippenbogens.

Je nach dem, wie ich meinen Oberkörper bewege, merke ich dann auch eine ganz ekelhafte, ziemlich intensive Reibung, die man gelegentlich sogar von außen hören kann (ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll ... in etwa wie ein leichtes Knacken).

Vor allem eine gebeugte Haltung, z.B. im Auto sitzend, verstärkt

dies Sache noch mehr. Aber auch im aufrechten Zustand

nervt es tierisch!

Ich hatte nie einen Rippenbruch und auch sonst keinerlei Verletzungen in diesem Bereich.

Meine Blutwerte sind normal, ich lebe sehr gesund und bei einem Ultraschall vor etwa 3 Monaten war auch nichts auffälliges zu sehen (allerdings meinte mein Arzt, meine Leber wäre als ich Kind gewesen bin immer ein wenig vergrößert gewesen; da hatte ich aber nichts davon gespürt).

Mein Arzt meint, es wären Muskelverhärtungen, aber die müssten ja mal irgendwann nachlassen, oder liege ich da falsch?

Außerdem kommt es mir eindeutig so vor, als käme der Druck von

tiefer aus dem inneren (etwas übertrieben würde ich das Gefühl so

beschreiben, als wäre da ein Tennisball unter unter dem Rippenbogen, der alles nach außen dehnt).

Ich muss noch hinzufügen, dass ich früher ziemlich viel Bauchmuskel-Training gemacht habe, allerdings habe ich dabei die seitliche Muskulatur nicht besonders stark beansprucht. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es damit zusammen hängen könnte.

Ich weiß aber auch nicht, wo es sonst noch herkommen könnte?!

Hat jemand schon mal etwas ähnliches erlebt und kann mir

vielleicht darüber berichten? Ich mache mir echt Sorgen deswegen,

weil dieses Gefühl ganz extrem stört und einfach permanent da ist!!!

Viele Grüße

Zweeny

Antworten
Rke\beccLa


Das die Schmerzen von der Leber stammen glaube ich eher weniger. Die Leber tut so leicht nicht weh. Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit. Auch mit einer Leberentzündung hat man keine Leberschmerzen.

Zqw7eeny~_x01


So meinte ich das ja auch nicht. Mir tut nicht die Leber weh, sondern irgendetwas drückt von innen quasi gegen meine unteren

Rippen und das reibt und strämmt ziemlich krass, als würde der

gesamte Rippenbogen nach außen gedehnt. Aber man sieht nicht,

dass etwas dick ist.

Zlween|y_0x1


Noch ein Hinweis, vielleicht hat dann jemand eine Idee: Vom Gefühl her könnte man auch meinen, die Knochen hätten sich erweitert bzw. es wären neue Knochen gewchsen. Dies wird

zwar wohl (hoffentlich) nicht so sein, aber vielleicht hilft euch das weiter.

Ich hoffe, dass ich am Donnerstag von meinem Doc eine

Überweisung für eine CT bekomme. Ich halte diesen Druck wirklich

kaum mehr aus und meine, ich würde jeden Moment platzen (übrigens: übergewichtig bin ich keinesfalls!).

Grüße

Zweeny

F emBina


Ich hatte so was ähnliches mal auf der linken Seite. Das ging so weit, dass ich dachte, keine Luft mehr zu bekommen. In dieser Zeit musste ich oft ziemlich schwer heben und war auch psychisch nicht gut drauf. Ich denke, es war Stress und kam außerdem vom Rücken oder den Muskeln.

Vielleicht würde dir eine physiotherapeutische Behandlung helfen wie Massage, KG, Osteopathie. Oder Qi Gong ist auch sehr zu empfehlen - bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht.

Aber untersuchen lassen würde ich es trotzdem.

Z_weOeny_01


Hallo Femina,

das ist ja fast genau wie bei mir. Ich habe auch ganz stark

das Gefühl, nicht richtig Luft zu bekommen und bin total platt, schon wenn ich aufstehe.

Nur mache ich mir sorgen, dass es gerade in dieser Gegend von

einem inneren Oragn herrühren könnte (Leber oder sogar Lunge).

Ich werde es auf jeden Fall untersuchen lassen, denn ich halte den

Druck kaum mehr aus. Bis ich jetzt einen Termin für eine CT bekomme, dauert wieder ewig (bin am überlegen, ob ich nicht mal

in eine Ambulanz gehen soll).

Ich hatte auch schon öfter sehr starke psychische Probleme.

Ich habe aber mit der Zeit sehr gut gelernt, damit umzugehen, trotzdem war dieser Druck unter dem Rippenbogen nie weg und wird nun immer mehr.

Es ist auch so, dass ich wirklich schon lange keinen Stress mehr habe und definitiv spüre, dass sich da unter meinen Rippenbogen irgendwas nicht in Ordnung ist (wie ein Fremdkörper), also nichts, was ich mir nur einbilden könnte, denn ich spüre die Reibung ja von außen mit bloßer Hand. Ich kann mir kaum vorstellen, dass meine Muskeln dort ständig derart verhärtet sein sollten und so starke Kontraktionen und Schmerzen verursachen.

Qi Gong habe ich auch längere Zeit praktiziert. Hat zwar gut getan, aber im Bezug auf dieses Symptom leider gar nichts gebracht.

Habe jetzt schon Schiss vor der Untersuchung, je nach dem, was da rauskommt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH