» »

Abszess, Entzündungen am Ohr, trotz Behandlung immer wieder

PFapa%be5ar6x9


Hallo Smina.

Leider wird der Abszess unter Ichtholanbehandlung zu Anfang immer etwas dicker. Zum Glück sorgt die Zugsalbe aber auch dafür, dass der Abszess sehr schnell reift und dann aufplatzt.

Wichtig ist, den Ichtholanverband täglich zu wechseln und den Abszess zu reinigen und zu desinfizieren, sobald der Verband ab ist. Und bitte nimm nicht nur eine Stecknadelkopf große Dosis. In diesem Fall heisst es: Viel hilft auch viel.

Ich hoffe, Dein Silvester wurde Dir nicht durch den Abszess vermiest.

Also, frohes neues Jahr und LG

H"an@si|M


Hallo,

ich bin aus aktuellem Anlass auf dieses Forum gestoßen. In den letzten zwei jahren dürfte sich am menschlichen Ohr biologisch nicht soviel geändert haben.

Ich habe auch manchmal solche Dinger hinterm Ohr, derzeit hinterm Linken. Vor zwei Wochen dran rumgemacht, dann wurde es dicker und tat weh. Habe mehrmals dran rumgedrückt. Mit demselben Gerät hatte ich dieselbe Geschichte schonmal vor nem Jahr, hab es damals aber aufgeben und dann hatte es sich wieder beruhigt. Diesmal war es gestern früh plötzlich nichtmehr hart sondern weich. Und heute ist es aufgeplatzt. Ekelig! :-X Aber darum gings mir garnicht.

Ich hatte mal so ein Ding im Ohrläppchen, von dem ich dachte es sei ein Pickel den man ausdrücken kann. Feste zu drücken ist aber auf keinen Fall eine gute Idee! Bei mir gab es plötzlich ein Geräusch im Ohr, was wohl durch das Platzen des Furunkels kam. Der ist aber nicht aufgegangen, sondern innerlich geplatzt. Daraus hat sich dann ein dicker Abszess umter dem Ohrläppchen entwickelt, den ich rausschneiden lassen musste!

M/adZdrsax


Hallo habe die selben probleme, auch seit jahren.

über die behandlung steht hier schon mehr als ich wusste danke dafür.

über die ursachen bei mir bin ich mir fast sicher es hat etwas mit essen zu tun.

Oder anders gesagt ungesunde sachen die wir zu uns nehmen alk,drogen und leider ist unser essen auch scheinbar schlecht.

am schlimmsten ist es bei mir nach dem verzehr von rotem fleisch schwein im algemeinen gepöckelte sachen besonders.

meine ärtztin meinte es kommt von zuviel tierischen fetten und meiner erfahrung hängt es sehr stark daran aber nicht nur,

habe z.b auch probleme mit olivenöl.

würde mich freuen wenn noch jemand was schreibt um meine theorie zu bestätigen oder zu wiedersprechen

Grüße Mad

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH