» »

"Analpilz" und was dagegen tun?

s8weetd$rag<on87 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hatte in einem anderen Beitrag schon beschrieben,dass mich seit Wochen ein angeblicher Scheidenpilz quält,der jedoch trotz intensiver Anwendung von Kefungin nicht in den griff zu kriegen war.

Nach reichlichem Einholen von Infos über Scheidenpilze bin ich zu der Erkenntnis gekommen,dass meine Symptome nicht hundertprozentig stimmen,eigentlich noch nicht mal zu 50%. Ich habe keinen übel riechenden Ausfluss, keine Rötungen im Scheidenbereich. Mein Problem sind der Dammbereich und der Analbereich.Da habe ich immer wiederkehrende Ablagerungen,die wie Hölle jucken.

Meine frauenärztin hat im Dammbereich einen Abstrich gemacht und nur gemeint,es wär ein Pilz.Ob jetzt Scheidenpilz oder Analpilz,davon hat sie nichts genau gesagt,und einfach was gegen Scheidenpilz verschrieben,was jedoch nicht geholfen hat

WEr von euch hat Erfahrung mit "Analpilzen" und gibt es etwas rezeptfreies,was da hilft?

Termin bei Hautarzt hab ich erst in 2 Wochen,FÄ erst in 2 Monaten.Aber auch 2 Wochen können total quälend sein :-( Gibts keine frühere Abhilfe??

Habe etwas von MYKOPOSTERINE gehört,bei google aber nichts genaues gefunden. Weiß da jemand mehr,was dsas für ein Medikament ist?

Danke schonmal

Antworten
-eHasxe-


Wenn Du Akutpatient bist, muß Dein Arzt Dir einen Termin geben! Also beharrlich bleiben und auf einen zeitnahen Termin bestehen!

MPausi5leixn88


Also ich habe mykofungin für nen Hautpilz bekommen. Evtl hast du aber einen Darmpilz und infizierst dich bei jeder Ausscheidung neu. Da kannst du auch zum Haus oder Hautarzt gehn *:)

EHllBexe


Verspüre seit geraumer Zeit ein Jucken und Brennen im Anal- und selten auch Vaginalbereich. Hab mich im Internet schlau gemacht, aber außer Analfisuren war nichts nah dran.

Konnte mir aber nicht vorstellen, dass es das ist, weils halt schon anders aussah und die Beschreibungen der Symptome nicht wirklich passten.

Hab also gecremt und gecremt, weil die Haut schon Risse hatte.

Besser wurde es aber nicht, im Gegenteil.

Dann der Gang zum Arzt. Unangenehm in der Vorstellung, aber in jedem Fall zu empfehlen. Lieber früher als später!! Und jetzt ist es eben ein Pilz.

Hab sogleich zwei Cremen verschrieben bekommen (Travocort und Travogen) und bin jetzt erst mal froh, dass ich weiss, was es ist und das behandeln kann.

In zwei Wochen wieder zum Arzt und dann schauen was von diesem Ding noch da ist.

Aber wie gesagt: Ich hätte früher gehen sollen, dann wär mir die Hautveränderung vielleicht erspart geblieben. Beim nächsten Mal weiss ich es.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH