» »

@ alle, die schon eine narkose bekommen haben

n ark!osefxan hat die Diskussion gestartet


hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich bin neu hier.

Nun hätte ich auch schon eine Frage an alle, die schon eine vollnarkose miterlebt haben! (ich bin nämlich sehr im thema anästhesie interessiert, allerdings habe ich noch nicht wirlich eine narkose selber miterlebt)

Nun meine Fragen:

1.) bei einer maskeneinleitung: welches gas wurde verwendet (sevofluran?)?

2.) bei einer intravenösen einleitung: welches mittel wurde euch zugeführt (propofol?)

3.) wie fühlt sich das Einschlafen GENAU an?

4.) Wie lange dauert das Einschlafen bei einer i.v. narkose?

5.)Vielleicht könnt ihr mir sonst noch etwas wissenwertes erzählen?

DANKE an alle, die mir geantwortet haben! ich bin über alle antworten froh!

LG

Antworten
RhapZladxy


warum willst das wissen bzw. warum bist du da so interessiert?

1. hatte ich noch nicht.

2. keine ahnung, hat mich ehrlich gesagt auch net interessiert :-)

3. von Fuß aufwärts wird langsam alles taub und kribbelig

4. nicht lang, 5-10 sec

n;arko/sefxan


ok, vielen dank! eigentlich kanns ich ja sagen: es wird bald ein freund von mir operiert, der auch ziemlich angst hat!

H(omerJcay88x6x0


hatte schon 6 vollnarkosen

eigentlich braucht man keine angst zu haben

und das einschlafen geht tierisch schnell...zählen sie mal von 10 abwärts......10...9...8....weg

und bei größeren op´s bekommt man ja eh nen beruhigungsmittel vorher. teilweise weiß ich garnich mehr wie ich auf den op-tisch gekommen bin

s@andy9x8


Also, das Einschlafen geht so schnell - ich habe da vorher weder ein Kribbeln noch sonst was gemerkt. Nur, das meine Augen ganz schwer wurden - dann hieß es: "Schlafen Sie gut!" - und zack! weg war ich... ;-D Allerdings war ich beim letzten Mal plötzlich wieder munter - doch als ich so richtig Panik bekam deshalb, war ich auch schon wieder weg - keine Ahnung, was da loswar... :-/

E}rdbeeArex23


Mittel: Propofol

Einschlafen: Keine ahnung, 5 Sekunden vielleicht...

fühlt sich nach garnix an, bist einfach plötzlich weg...eine sekunde schwindelig, dann bist du quasi schon im aufwachraum.

ganz harmlos, entspann dich ;-)

MuonstOi


Ich hatte schon unzählige Vollnarkosen, die auch unterschiedlich eingeleitet wurden. Bei den früheren Narkosen merkte ich ganz kurz vor dem Einschlafen noch etwas (Knoblauch-/Zwiebelgeschmack im Mund, Brennen in der Vene, Kribbeln in den Gliedmaßen, Sehstörungen u.ä.). Bei den Narkosen der letzten Jahre merkte ich aber gar nix. Die letzte Narkose wurde durch Propofol eingeleitet. Eben quasselte ich noch mit dem Anästhesisten und im nächsten Moment fand ich mich im Aufwachraum wieder. Narkosen sind heutzutage echt nichts Besonderes.

Witzig war bei meiner letzten Narkose Anfang des Jahres, dass mich der Anästhesist im Vorgespräch fragte, ob ich denn vor einer OP nicht aufgeregt sei, weil ich sagte, keine Vormedikation zur Beruhigung zu benötigen. Er wollte es mir partout nicht glauben und meinte, er werde mir kurz vor der OP nochmals den Blutdruck messen, nur wenn der dann immer noch bei 100 : 60 liege, glaube er mir das. Er maß, und ich hatte 95 : 60 - von Aufregung keine Spur. ;-D

Grüßle von

Angie

L{.A.R<.SF-Oli


DANKE

Herzlichen Dank an alle, die geantwortet haben! Ich werde es meinem Freund morgen auf alle Fälle weitererzählen und ihm sagen, dass er sich überhaupt nicht fürchten braucht!

Nochma Danke an Alle! @:)

PS.: Ihr seid echt super :)^

LXit1tlee


Also, bei einer normalen Operation mit Vollnakose ist es wirklich nicht schlimm. :)^ Man schläft nach wenigen Momenten ein und weiß nach der Operation kaum noch etwas.

Muss dazu sagen, ich empfand die Maskeneinleitung mit Gas (weiß nicht mehr welches) als sehr schlimm. Das war wirklich sehr schlimm, bekam kaum Luft, hat lange gedauert bis ich einen Zugang hatte, es roch sehr unangenehm und mit dem Einschlafen hatte es auch lange gedauert. Das alles kann aber auch mit meinem Fieber damals zusammen gehangen sein und das es eine Not-Op war spät abends. :-/

Mach dir keine Sorgen, bei deinem Freund wird es ja eine geplante OP sein und da ist wirklich alles immer top in Ordnung!! :)^

Gruß Little @:)

L-.tA.Ro.Sb-Olxi


hallo

hallo Littlee!

ja bei meinem freund ist die op geplant, dann werd ich ihm sagen, dass er seinem anästhesisten sagen soll, dass er sie i.v. einleiten soll!

danke

C<opnTstan]tdin% x89


also ich fand die masken nie schlimm.

L^.A.R.FS-Olxi


ja

...ich glaube auch das ist von mensch zu mensch anders!

T4urneschuhmhauxs


Ich hatte bisher 3 Vollnarkosen:

1x Maske mit Lachgas

1x IV mit Dormicum +Maske mit Sauerstoff

1x IV mit Propofol +Maske mit Sauerstoff

Die Narkoseeinleitung mit Gas ist ein richtig tolles Erlebnis :)^

Ich habe bald wieder eine OP und werde den Anesthesisten auf jeden Fall darum bitten mich mit Gas zu betäuben!

L0ittFlexe


Ich empfand es als schlimm mit der maske, da es mir wirklich sehr schlimm ging, ich am heulen war und die Ärzte sehr grob mit mir umgegangen sind (war meine erste Vollnakose-OP und dann auch noch Not-Op).

Aber ich denke, ein Teil davon hing auch mit meinem hohen Fieber zusammen.

@ L.A.R.S-Oli:

Alles Gute für deinen Freund! :)* :)*

TOurndsch(uhmwaxus


@ litlee

weswegen musstest Du denn operiert werden?

Wie gesagt,ich fands mit der Maske ganz angenehm,weil ich damit total leicht atmen konnte,und immer lockerer wurde.

So wie Du das erlebt hast hört sich das wirklich nicht gut an,dass Du das nie wieder erleben möchtest dann nachvollziehbar.

Nur ich "freue" mich trotzdem schon auf meine nächste Maskeneinleitung ;-D ;-D ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH