» »

Gibt es Medikamente gegen Müdigkeit/Erschöpfung?

Heop"six.


Wie alt bist du ?

GcrünkFo7hlsalaxt


Anfang 20, wieso?

MMelC*olli


Auf jeden fall solltest Du bei diesen krankheitssymptomen einen Arzt aufsuchen. Der kann dein Krankheitsbild besser einstufen und durch verschiedene Tests herausfinden, was Dir fehlt und wie man Dir helfen kann. Auf jeden Fall würde ich aber auch einmal an meine Ernährung denken. Denn gerade Müdigkeit und Erschöpfung können die Folgen von Nährstoffmangel sein. Beispielsweise habe viele Frauen einen Eisenmangel, der oft in erhöhter Müdigkeit resultiert. Versuche also Dich mäglcisht ausgewogen zu ernähren. aDazu gehört natürlich viel Obst und Gemse aber auch fettarme tiersiche Produkte wie Milch Käse Fleisch und Fisch sollten nicht fehlen. Diese haben verschiedene Mikronährstoffe, die in pflanzlichen Produkte nicht enthalten sind oder von Körper einfach besser verarbeitet werden können. Hier ist eine tolle Liste an der man verschiedene Mikronährstoffe sehen kann, die gegen Müdigkeit helfen können. [[http://www.alphabiol.de/haeufige-fragen/welche-inhaltsstoffe-koennen-gegen-muedigkeit-und-erschoepfung-helfen]] .Melli o:)

B$lackL_Sxwan_85


@ MelColli:

Der Beitrag ist mittlerweile 5 Jahre alt ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH