» »

Zittern, Kalt, Krämpfe, Anfall?

DAeltxa.


Hi.

aber es könnte auch eine panikstörung sein und deswegen kann man nicht "abkratzen".

Vielleicht bin ich gestört aber eine Panikstörung würde ich jetzt mal ausschließen.

Evtl. kann es mit dem Kreislauf zusammen hängen. Gestern beim Arzt, sollte nur eine Spritze bekommen, haben sie mich erstmal da behalten. Sah wohl schon blass aus, als ich danach wider gehen wollte, war es dann extrem. So wollten sie mich nicht gehen lassen, haben dann Blutdruck gemessen, der im Keller war.

Im Großen und Ganzen: Habe sowieso kleine Probleme mit dem Kreislauf, meistens ist er in Ordnung aber manchmal nicht. Das hier beschrieben kann (muß aber nicht) mit dem Kreislauf zusamen hängen. Eine genaue Abklärung ist wohl schwierig, da man am besten während der Symptome Untersuchungen machen müßte.

Wir behalten es aber im Auge. Morgen zum ersten mal Krankengymnastik, gefällt mir überhaupt nicht. Andere wollen, bekommen aber kein Rezept. Ich will nicht und bekomme die Verordnungen hinter her geschmissen.

Ich danke euch allen für die Antworten.

APndy2x00


Wasser saufen

Wo kein Blut ist, ist natürlich auch kein Druck.

m;ausw007x5


man könnte auch sagen du hattes auch panik vor der spritze.

aber gut geh dem ganzen einfach mal nach. trinken beim niedrigen BD ist in jedemfall eine gute sache.

alles gute ;-D

@all

guten rutsch ins neue jahr ;-D

Doelt)ax.


Hi.

man könnte auch sagen du hattes auch panik vor der spritze.

aber gut geh dem ganzen einfach mal nach. trinken beim niedrigen BD ist in jedemfall eine gute sache.

Also doch mehr in Richtung Angststörung? Ehrlich gesagt glaube ich das nicht. Wo vor sollte ich zuhause angst haben?

Und wegen einer Spritze? Sicher könnte ich mir was schöneres vorstellen aber wegen einer Spritze. Ich habe davor auch schonmal vier auf einmal bekommen und da war nichts. Ich hatte auch schon schlimmere Spritzenerfahrungen und bin da auch nicht zusammen geklappt.

Ich wills jetzt nicht komplett ausschließen, evtl. liegt es ja auch an der Tagesform, wie man damit zurecht kommt. Aber finde es eher unwahrscheinlich. Da gibt es andere Dinge, die mir eher angst machen.

Es scheint wohl wirklich etwas ungewöhnliches zu sein. Also abwarten ...... .

mGauFs00x75


die spritze ist vielleicht nur ein auslöser.

es könnte daran liegen, dass du momentan streß hast privat oder beruflich und dein körper sich so über diese anzeichen gehör verschafft.

;-D

A1zu*cena1


Hallo,

ich leide auch unter PAs. Früher hatte ich das nur in Prüfungen.

Aber seit 4-5 Jahren regelmässig.

Das, was ich dir jetzt sage hört sich vielleicht blöd an, ist aber wahr. Bevor ich die PAs hatte, ist mir fast jedesmal schwindlig geworden, wenn meine Katzen geimpft worden. Beim Blutspenden bin ich auch umgekippt. Vielleicht hat Maus recht und die Spritze ist nur der Auslöser.

Dae@ltBa.


Hi.

Hmmm, dieses "Phänomen", welches ich im ersten Beitrag beschrieb, trat aber fast nur Nachts auf. Da war kein solcher Auslöser wie Spritzen oder ähnliches vorhanden. Ich war ja eigentlich immer am schlafen wenn es auftrat.

Ehrlich gesagt kann ich an eine PA als Ursache nicht so recht glauben. Da müßten dann ja noch mehr Symptome sein, oder?

Das einzigste was ich habe ist Höhenangst und wohl damit zusammenhängend eine Abneigung gegen große Wasserflächen. Ansonsten bin ich eigentlich kein ängstlicher Typ.

Eine einfache Lösung wird es wohl nicht geben, was solls. Das Leben geht weiter.

Ich danke euch allen für eure Mühe und euren Beiträgen.

m auhs007x5


Ehrlich gesagt kann ich an eine PA als Ursache nicht so recht glauben.

dann solltest du dich damit auch nicht weiter beschäftigen. man kann sich da in etwas hinein steigern...

...und wenn es dich nicht weiter stört, dann ist es gut.

meistens treten PA auf wenn man mit seinem leben überfordert ist, oder in der vergangenheit ein ereignis passiert, den man nicht verarbeitet hat.

was solls. Das Leben geht weiter.

sieh einfach weiter so gelassen ins leben. vielleicht solltest du noch eine andere ärztliche meinung einholen und dich druchchecken lassen und wenn dann alles o.k. ist solltest du das leben genießen

alles gute

;-D

m\auTs00x75


:)* ;-D

D0e'lta.


Hi.

@ maus0075:

Habe nicht mehr geschrieben, dafür gibt es mehrere Gründe. Unter anderem bin ich nicht (mehr) so oft hier im Forum. Selbst wenn lasse ich das Schreiben lieber, selbst wenn es Themen sind, die mich interessieren würden Zudem wüste ich nicht was ich noch dazu schreiben sollte.

Evtl. habt ihr zumindest teilweise recht. Vielleicht ist es doch etwas ganz anderes. So oder so werde ich damit leben müßen. Es ist ja nichts neues, es ist schon seit Jahren immer wieder aufgetreten und es wird wohl auch irgendwann wieder passieren. Irgendwie geht es auch dann wieder weiter.

Aber danke für dein Interesse und auch an die anderen, die versuchten zu helfen.

mJaXus00E7x5


hallo delta. *:)

wie ist es dir so ergangen in letzter zeit?

*:)

D@elvta



Hallo Maus0075,

nett das du nachfragst, wobei ich nicht weis was ich darauf antworten soll.

Ich lebe noch, daß ist doch schon mal positiv :p>

Ansonsten abwarten. Ehrlich gesagt fühle ich mich vom Leben "verarscht". Hat jetzt nicht nur mit diesem Thema zu tun.

Nächste Woche gleich in zwei verschiedenen Kliniken Termine. Ich bin mir aber jetzt schon recht sicher, daß die auch nur feststellen, daß da was ist und ansonsten nur ein Schulterzucken für mich übrig haben. So wie alle anderen bisher auch.

Und so werde ich wohl alleine mit allem fertig werden müßen. Dieses Jahr hat es wirklich in sich.

Leider kann ich nichts positives berichten. Mal sehen, was die nächsten Wochen bringen.


S-onne2 im xRegen


Hallo Delta,

Ich schreibe in der Hoffnung das Du meine Nachricht liest und Dich meldest.

Ich bin auf dein jetzt mittlere Weile 5 Jahre alten Beitrag gestoßen bei der Suche für eine mögliche Lösung.

Kurz gefast ich habe genau die gleichen Symptome wie Du nur der Anfang ist etwas anderes bei mir. Meist geht es in der Einschlaff Phase bei mir los.

Es hat bei mir vor ca.6 Jahren angefangen es war recht heftig, und ich kam sogar ins Krankenhaus da wurden alle mögliche Untersuchungen durchgeführt von Hirn Tumor Epilepsie bis zu Tetanus alles ausgeschlossen.

Damals war ich in eine schwierige Lebensphase.

Wo alles stabiler wurde hat es dann nachgelassen. Und seit ich vor ca. 2 Jahren ein Akupunktur Kur gemacht habe war es ganz weg bis jetzt.

vor eine Woche hatte ich wieder einen Anfall und tag drauf gleich den Nächsten. Ich hatte die Hoffnung fast aufgegeben herauszufinden was die Ursache ist und habe mich für einzel Fall gehalten aber jetzt bin ich auf dein Beitrag gestoßen und die Symptome stimmen eins zu eins.

Kannst Du eventuell sagen wie es bei dir ausgegangen ist hast Du bereits eine Lösung oder Ursache gefunden?

Ich bin dankbar für jede Mitteilung oder Unterstützung.

LG Sonnenschein

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH