» »

Unterschied zwischen Kreislaufkollaps und Schwächeanfall

GDelZbroxse hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich hatte schon sehr häufig Kreislaufzusammenbrüche. Besonders nach Blutabnahmen oder Impfungen. Aber oft hatte ich auch einfach so ohne Vorwarnung im Warteraum einen Kreislaufkollaps. Ich wurde dann hingelegt, flach auf den Rücken und die Beine wurden hochgehalten. Dann geht es nach 5min meistens wieder. Ein Kreislaufkollaps zeigt sich bei mir so:

-ich fühle mich, als hätte ich keinen Boden mehr unter den Füßen

-ich kann ohne Hilfe nicht mehr laufen

-wenn ich versuche alleine zu laufen, fühlt es sich so an, als ob ich runtergezogen werde

-mir wird total schwarz vor Augen

-ich kriege total weiße Lippen

-ich habe überall kalten Schweiß zu stehen

-ich hab das Gefühl mich übergeben zu müssen(habe ich aber noch nie)

-ich bin zu schwach um zu sprechen

es wurden schon Untersuchungen gemacht, nicht speziel darauf, aber so. Bluttests. Nichts auffälliges.

Jetzt meine Frage: Vielleicht sind das auch nur Schwächeanfälle? Und was ist der Unterschied zwischen Kreislaufkollaps und Schwächeanfall? Und was kann ich dagegen tun? Ich will nicht ständig beim Arzt umkippen.

Würde mich über Antworten freuen.

Gelbrose

Antworten
apgrnexs


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Vasovagale_Synkope]]

kommt Dir das bekannt vor?

G\elbrxose


Ja, das passt schon irgendwie. Aber wie kann ich das verhindern?

a\gnxes


Therapie

Neurokardiogene Synkope

Stehtraining in sicherer Umgebung (täglich 30 Minuten; s.o. unter "Was gibt es Neues?") (); in Umgebungen mit Verletzungsgefahr bei Sturz sollte aber längeres Stehen vermieden werden.

Krafttraining und Konditionssportarten sollten nicht zu exzessiv betrieben werden; in moderater Form dürfte sich Sport aber günstig auf die Synkopenneigung auswirken, und der Patient sollte dazu ermutigt werden.

Physikalische Maßnahmen (Kompressionsstrümpfe und -anzüge, ausreichend Flüssigkeit und NaCl, (), Trinken von Wasser, ()

[[http://www.uni-duesseldorf.de/awmf/ll/030-072.htm]]

Gielbarosxe


Ja danke, aber ich meinte keine Therapie, um Gottes willen! Irgendwie einen anderen Tipp, was ich machen kann z.b. im Warteraum, das das nicht passiert. Oder irgendwas das ich mich drauf vorbereiten kann? Da war auch noch ein Symptom was ich vergessen hatte zu erwähnen: Ich merke auch das ich einen Kreislaufkollaps kriege, daran das mein Bauch so komisch anfängt zu grummeln und ich ganz lautes Pfeifen im Ohr habe, wie so ein Hörsturz.

Hat den wirklich keiner einen Tipp, wie ich das vorbeugen kann, ohne gleich ne Therapie zu machen?

Meine Mutter sagt bloß immer zu mir: "Reiß dich doch mal zusammen!" Ja toll, das ist nicht so einfach.

Hilfe!

argnes


Wo ist das Problem mit Sport ???

G!elbr/osxe


Ja schon, ich sollte wirklich mehr Sport treiben. Aber ich meine, ich bin 14. Und auch nicht übergewichtig-ganz normal halt. Und ob man in diesem Alter schon Kreislaufprobleme bekommt, wenn man zu wenig Sport macht? Und ich kann auch nicht so wirklich glauben, das wenn ein Mensch kein Blut sehen kann, und dabei ständig umkippt, und dann anfängt Sport zu treiben, das aufhört mit dem Umkippen?:. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH