» »

Antibiotika Doxam absetzen

oqlipvexea hat die Diskussion gestartet


hallo,

habe 10 tabletten doxam retard bekommen, allerdings habe ich kurze zeit nach der einnahme relative starke übelkeitsgefühle, wie sie mir sonst nicht bekannt sind.

daher habe ich keine lust mehr, dieses medikament einzunehmen, und mir evtl. sogar noch den magen kaputtzumachen, magenkrebs oder sonstwas zu bekommen.

da ich aber nunmal damit angefangen habe - kann ich die tabletten nach 8 stück (sollte 10 nehmen) bedenkenlos absetzen? s. resistenzenbildung !

mfg

oliveeea

Antworten
r~aemFbxo


wogegen hast du die bekommen?

und nein, nicht absetzen, sondern weiternehmen ! ein paar tage übelkeit wirst du verkraften müssen. eventuell hilft etwas mcp/paspertin gegen die übelkeit.

wegen magenkrebs oder sowas solltest du dir keine gedanken machen :)D

H+as~enreixch


Hallo, auf jeden Fall absetzen und den Arzt über die Unverträglichkeit informieren!!! - Übelkeit und einen kaputten Magen als sogenannte Spätschäden muss man nicht hinnehmen! - In unserer Familie hat auch jemand Antibiotika nehmen müssen - es wurde unerträglich mit den Nebenwirkungen - ausserdem kann auch eine Resistenz einsetzen und die Antibiotika wirkan dann nicht mehr.

Eqhemaliger, Nutzer= (#w325731)


Ich schließe mich an. Wenn du die nicht weiternehmen willst musst du den Arzt informieren. dass er dir ein anderes AB aufschreibt. Du musst das schon nehmen um Resistenzen vorzubeugen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH