» »

Plötzlich extrem starke Kopfschmerzen und Übelkeit

S#o:nZne5o0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin heute früh um 5 Uhr aufgewacht mit rasenden Kopfschmerzen, was ich normal nie habe. Es gab auch keinen Anlass wie Sonne, Alkohol, Verletzung oder dergleichen dafür. Das einzige was ich hatte war psychischer Stress, den habe ich aber auch öfter mal, und habe gar nie auch nur annähernd solche Kopfschmerzen. Außerdem ist mir übel, muss öfter aufstossen. habe auch das Gefühl, dass ich auf die Toilette muss, geht aber nicht. Fieber habe ich keines. Ich habe heute früh eine Kopfschmerztablette genommen, die es mir ermöglichte wieder einzuschlafen, bin aber dann nach 2 Stunden mit extrem pochenden und unerträglichen Kopfschmerzen aufgewacht. Habe sofort wieder eine Schmerztablette genommen, es pocht nicht mehr so, aber tut immer noch weh, ist aber gerade so zum Aushalten. Schwindelig ist mir auch etwas. Mein Hausarzt ist derzeit im Urlaub, zur Vertretung habe ich kein Vertrauen. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte und ob es gefährlich sein könnte, so dass es gerechtfertigt ist, zum Notarzt zu gehen. Oder welcher Arzt wäre zuständig, ginge auch Neurologe?

Gruß Sonne

Antworten
Myonsxti


Hallo Sonne,

möglicherweise ist das ein Migräneanfall. Normalerweise ist für sowas der Hausarzt (bzw. dessen Vertretung oder jeder andere Allgemeinmediziner) zuständig.

Gute Besserung und liebe Grüße

Angie

PCaula3x33


ich denke auch das es ein migräne anfall ist .ein Migräne anfall kann bis zu 4 tage dauern.

Trink einen kaffee oder lutsch eine zitone aus .

Leg dir was kaltes auf die Stirn und in den Nacken .

Wenn du noch fragen hast schreib.

Gute besserung

cOhaSnt2aleNtta


Es hört sich stark nach einem Migräneanfall an.Hast du die Schmerzen einseitig, bist du licht -und geruchsempfindlich ???

Sconnex50


ich habe im Internet so einen Test gemacht (weiß ja nicht, ob der was taugt), ob es Migräne ist oder nicht. Es kam heraus, es sei keine Migräne.

Der Schmerz ist nicht einseitig. Er ist vorne über die ganze Stirn und oben auf dem Kopf. Jetzt mit der Tablette ist er drückend und schwindelig ist mir. Bevor ich die Tablette nahm war er pochend, so schlimm, dass ich weder reden, noch schreiben, noch sonst was machen konnte, hatte ich noch gar nie so stark, etwas ähnliches mal bei einem Sonnenstich, war aber nicht in der Sonne.

Licht- und geruchsempfindlich kann ich nichts sonderliches feststellen, nur dass ich auf keinen Fall raus auf den Balkon wollte, wo ich sonst extrem sonnenhungrig bin.

Vielen Dank für die Tipps und guten Wünsche :-)

JT.tDaunw@gmLx.xnet


hallo ,ehm ich weiß wie verdammt schlimm kopfschmerzen sind und das gleiche hatte ich auch schonmal ,,,was immer super dagegen hilft ist wenn man sich auf den badewannenrand setzt und die füße ins kalte wasser stellt,natürlich auch migränetabletten und viel ruhe vorallem kein licht ....das kann eine erbliche sache sein ,,,also bei mir ist es so mein vater leidet auch unter migräne anfällen ,,sollte das aber öfters vorkommen solltest du einen neurologen aufsuchen der dann mal deine gehirnströme misst!!!:-(

W`andUelswterxn


Das klingt für mich trotzdem nach Migräne. Ich habe auch häufig solche Anfälle wo ich kaum mehr gehen kann weil mir so schwindlig ist und ich alles sogar Wasser erbreche.

Mir wurden Migränetabletten und Tropfen gegen die Übelkeit verschrieben.

cnhantLalextta


Es kann auch sein das du dir einen Wirbel ausgerenkt hast ??? Solche Kopfschmerzen treten oft in Stresssituationen auf.Versuch dich ruhig zu halten.Hoffe es geht dir bald bessr, viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

asmaxl


bist du in den letzten tagen mal irgendwie gestürzt oder hast dir den kopf irgendwo angeschlagen? ich würde,wenn kopfschmerzen in der stärke(kann man ja schwer beurteilen weil schmerz so subjektiv empfunden wird) zum ersten mal auftreten und vorallem keine schmerzmittel anschlagen, sofort abklären lassen ob was ernstes dahintersteckt- im schlimmsten fall ne spontane blutung oder erhöhter hirndruck.zwar ist das sehr selten aber trotz allem würd ich die vertretung deines ha,nen neurologen respektive den notarzt aufsuchen.die untersuchen dich gründlich und machen u.u.ein ct-damit weißt du bescheid. wenn alles gefährliche ausgeschlossen ist, dann kannst du dich immernoch mit migräne-therapie befassen, wobei ich dabei immer eher yoga und entsprechende lebensführung empfehle als tabletten.

lg

S2onnhe5x0


hallo,

ich habe morgen nen Termin beim Neurologen, hoffe, dass das noch ausreicht. Ich habe nun Kaffeee mit Zitronensaft getrunken, das hat tatsächlich etwas geholfen, auf jeden Fall danke für die vielen Beiträge.

Nein, angeschlagen habe ich mir nichts. Und die Schmerzen waren schon sehr extrem, sonst hätte ich gar nicht geschrieben hier - jetzt durch Kaffee mit Zitronensaft und Schmerztabletten besser, aber halt nicht ganz weg, vor allem der Schwindel noch ziemlich.

Also, ich war gestern beim Orthopäthen wegen einem Bruch des Wurmfortsatzes (ist aber schon 8 Wochen her). Er hat mich auf verschiedene Seiten gedreht. Der wird mir doch keinen Wirbel ausgerenkt haben? Nicht, dass man nach dem Arztbesuch kränker ist als vorher ;-)

Die Übelkeit ist eben auch mit dabei

Gruß Sonne

K3leineyFedxer


Also ich habe viel Probleme mit Migräne und habe die gleichen Symtome wie du. Allerdings habe ich vorher immer so ein Flimmern vor den Augen das immer schlimmer wird und ich schließlich gar nichts mehr sehe. das geht dann nach einer viertel Stunde weg und 10 min.später kommen dann extreme Kopfschmerzen, übelkeit, erbrechen, schwindel. Und ich kann Lärm und Lich gar nicht gut haben. Es folgt bei mir recht häufig ein Magen Darm infekt und ich liege eine Woche flach. Aber das ist nicht immer so.Eine Zeitlang hatte ich 2-3 mal im Monat solche Anfälle, mitlerweile nur noch 2-3malim Jahr. Zum Glück!

d/eas$tgxt


sag das mit deinem orthopäte auf jedenfall dem artz morgen.könnte wichtig sein. zudem kann das alles mögliche sein,von migräne über zu hohem butdruck und und und ,gerade bei stress. der arzt wirds rausfinden

gute besserung @:)

cDhantal%ettxa


Sonne,

ich würde das morgen auch mal beim Doc erwähnen :)z Möglich ist alles.Meld dich doch mal und geb Bescheid was der Neurologe meint.Ich habe bei solch starken Schmerzen immer 2 Tabletten auf einmal nehmen müssen, wenn es sich um normale Schmerzmittel handelt.Es müssen aber schon stärkere Schmerzmittel sein, Aspirin hilft mir übeerhaupt nicht.Hoffe,dit geht es morgen wieder besser :)^ ;-)

SGoSnnex50


danke, ihr seid lieb :-)

Ich nehme die ASS 500, die anderen vertrag ich nicht, nehme sowieso nicht so gern Tabletten, aber jetzt ging es nicht anders. Flimmern hab ich nicht, nur eben der Schwindel und halt, dass ich gar nichts richtig machen kann, auch psychisch ziemlich fertig bin, aber das liegt wohl auch eher an meinem Partner, der statt sich um mich zu kümmern lieber andere Dinge macht und mich dann noch anblökt, wenn ich ihm sage, was ich von ihm erwartet hätte.

Auf jeden Fall hatte ich noch gar nie so starke Kopfschmerzen und wundere mich eben, dass die so schlagartig angefangen haben. Das geht auf jeden Fall über Verspannungskopfschmerz hinaus. ich versuche mich jetzt mal hinzulegen, zumindest komme ich heute wohl nicht mehr an den PC, weil mich das auch ganz nervös macht jetzt.

Viele Grüße

Sonne

cyhantalxetta


Das kann ich gut verstehen, dein Partner kennt das nicht an dir,aber solche Schmerzen gönne ich keinem.Schlaf dich aus und gönn dir Ruhe und vorallen Dingen reg dich nicht auf, dann werden die Schmerzen noch schlimmer.Alles wird wieder gut ;-) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH