» »

Laborwerte

p4et'ra1x959 hat die Diskussion gestartet


Ich bräuchte Hilfe zur Erklärung meiner Laborwerte.

Nachdem ich immer wieder erhöhte Entzündungswerte habe und ich ständig müde bin wurde diesesmal mehr gemacht und solche Sachen wie Elektrophorese, ANA und MAK/Anti-TPO sagen mir nicht wirklich was.

Der Hausarzt hat sich nicht wirklich geäußert, hat nur gemeint vielleicht irgend etwas mit Autoimmunerkrankung und da müsse er noch ein paar Werte nachfordern.

Hier meine Werte, vielleicht kann mir jemand mehr darüber sagen und nicht nur Normwerte sondern auch was sie aussagen.

BKS (<20) 46

Hämoglobin (12,0-16,0) 12,7

Leukozyten (3,5-9,8) 11,3

Thrombozyten (140-360) 500

ERythrozyten (4,1-5,1) 4,17

Gesamteiweiß (6,0-8,0) 7,7

Elektrophorese: Albumin (55,8-66,1) 53,3; a1-Globulin (2,9-4,9) 5,9; a1-Globulin (7,1-11,8) 9,7;

b1-Globulin (4,7-7,2) 7,8; b2-Globulin (3,2-6,5) 5,4; g-Globulin (11,1-18,8) 17,9

CRP negativ

ANA(Hep2-Zell/Prim.leber) 1:400 , Fluoreszenzmuster gesprenkelt und 1:200 granuläre Chromosomenfluoreszenz in der mitotischen Zelle.

(Kommentar: positive ANA-Titer sollten mittels der Bestimmung der AK g. ds-DNA und ENA abgeklärt werden.)

TSH bas. (0,35-4,94) 0,22

Peroxidase-AK (MAK/Anti-TPO) (<5,6) 59

Kann das Ganze von der Schilddrüse kommen?

Wie schon gesagt habe außer Müdigkeit keine Beschwerden.

Wer kann mir das genauer erklären?

Ich hoffe auf euch !!!!!!!!

Antworten
D=inoN20'00


Hallo Petra,

Bei dir ist die Blutsenkung erhöht, was auf ein Entzündungsgeschehen hinweist. Evtl. liegt eine chron. Entzündung vor. Dafür sprechen auch die erhöhten ANA-Werte. Das ist die Abkürzung für Antinucleäre Antikörper.

Diese sind bei Autoimmunerkrankungen erhöht, am häufigsten bei Kollagenosen od. Bindegewebsrheuma. Kann aber auch bei SD-Erkrankungen wie Hashimoto od. Morbus Basedow, und Morbus Crohn und anderen AI-Erkrankungen vorkommen.

Es soll ja auch weiter abgeklärt werden auf ENA und dsDNA Antikörper.

Diese sind spezifische AK die auf eine ganz bestimmte Erkrankungen schliessen lassen. (Wären aber bei Kollagenosen) Ich denke dass man da in in diese Richtung denkt, weil man nach diesen weiter suchen will.

Wenn du ausser Müdikeit keine Beschwerden hast, wird man dich auch noch nicht behandeln, sondern regelmäßig die Werte nachsehen, ob sich was verändert.

LG

p`etra=1959


Danke für deine Antwort, aber so weit bin ich auch schon mit nachlesen bei Googl gekommen. Kannst du mir was über die Elektrophorese sagen?

DiinoI20x00


Über das Laborverfahren der Elektropheres kann ich dir nichts sagen. Aber diese Untersuchungen werden gemacht, um festzustellen, ob irgendwelche Organe angegriffen worden sind durch die Entzündungen. Die eine Untersuchung hat was mit der Niere zu tun. Was das Albumin angeht, fällt mir im Moment nicht ein, für was dies Untersuchungung ist. War aber bei dir in der Norm.

DCino20K00


Noch eine Anmerkung. Anti-TPO sind Schilddrüsenwerte. Dachte die sind bei dir in der Norm. Sollten Norm bis 5,9 sein lt. deinem Beitrag. Sind die

wirklich 59 od. hast du ein Komma vergessen?

S ilbIeYrmonzdauxge


@ Petra1959

vielleicht irgend etwas mit Autoimmunerkrankung

Ja, TPO-AK hat man bei Hashimoto Thyreoiditis. Wenn Norm bis 5,6 aber du hast 59 sagt das ja was ! Vom TSH her bist du in einer Schilddrüsenüberfunktion.

Vielleicht fordert dein Hausarzt noch die TRAK an - TRAKS würden auf Morbus Basedow schließen lassen. Beides sind chronisch entzündliche Autoimmunerkrankungen, Hashitmoto fängt mit Schilddrüsen-Überfunktion an und führt dann zu einer Unterfunktion; Basedow ist eine SD-Überfunktion.

Wobei Müdigkeit eher auf SD-UF schließen lässt.

Oder auf Eisenmangel. Kann dein HA noch den Ferritinwert bestimmen lassen ?

Wenn du ausser Müdikeit keine Beschwerden hast, wird man dich auch noch nicht behandeln, sondern regelmäßig die Werte nachsehen, ob sich was verändert

Reicht Müdigkeit als Beschwerde nicht ?

L G Silber

Dqino20x00


Silbermondauge

Ich habe diesen von dir beanstandeten Satz nicht im Zusammenhang mit

der Schildrüse geschrieben, sondern wegen eine möglichen Kollagenose.

Es ist auch nicht meine persönliche Meinung, sondern leider meine und die

Erfahrung vieler anderer Betroffenen, dass da oft viel zu lange mit der Behandlung gewartet wird. Ich bin grundsätzlich dafür, möglichst schnell zu behandeln, damit die Erkrankung sich zurückbilden kann und nicht weiter ausufert. Allerdings muss man auch den Ärzten ein wenig Zeit lassen um eine Diagnose zu stellen. Es kommen ja mehrere Möglichkeiten in Betracht.

pNetrai1395x9


Kann die Diagnose eigentlich der Hausarzt stellen oder muß man zu einem Facharzt gehen und zu welchem? Und wer leitet eigentlich eine Bahandlung ein?

DGingon20x00


Hallo Petra,

Der Hausarzt kann in der Regel keine Behandlung machen. Je nachdem was

nun bei dieser nächsten Untersuchung herauskommt, wird er dich zu einem

Facharzt überweisen. Für die Schilddrüse wäre z.B. der Endokrinologe zuständig. Evtl. wäre auch eine Einweisung in eine Uniklinik sinnvoll, weil

da unterschiedliche Bereiche zusammenarbeiten können.

LG

p~etrBa19529


@ Dino

Entschuldige hatte vergessen zu antworten. Der Wert (TPO) stimmt schon so, hab kein Komma vergessen.

Nehme übrigens schon über einen lägeren Zeitraum (ca 2 Jahre) L-Thyrox 75, meine TSH-Werte waren bei den letzten Blutabnahmen immer i.O.

Djin=o+20x00


Hallo Petra,

da bist du in jedem Fall beim Endokrinologen od. Nuklearmediziner richtig. Die erhöhten ANA-Werte könnten dazu auch passen. Es ist aber schon richtig, dass der HA auch die ENA und die ds-DNA- AK testen lassen will. Man muss in verschiedene Richtungen denken und da alles abklären. Der Wert ist auch nicht so hoch, bei Kollagenosen steigt er mit der Zeit meistens an. Bei SD-Erkrankungen bleibt er oft unter der 1000er Marke. Leider treffen aber auch manchmal beide Erkrankungen zusammen. Wünsche dir gute Besserung und dass man dir bald weiterhelfen kann.

LG

T#asc_hsi86-21


Ähm ich hab da mal ne blöde Frage am Rande, warum hast du geschrieben CRP negativ, hab ich da was überlesen ???

lg Taschi

bpelin


wenn CRP negativ ist, sind die entzündungswerte doch nicht erhöht

ThasPchi8\621


oje *vorkopfhau*, man, man da war ich ja voll vernagelt, sorry. |-o |-o liegt vielleicht daran, dass mein CRP immer erhöht ist ;-D

b`eelYixn


die richtwerte stimmen nicht so ganz.

das mit der müdigkeit kann an der schilddrüse liegen, da könnten tabletten (mit Iod/Iodid) zur vorbeugung des iodmangelskropfes helfen.

hast du auch das gefühl, das deine augen und rachen trocken sind?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH