» »

Blasenentleerungsstörung!

MEue18x37


Nicht Psycho, Psyche natürlich :-D

cqelicixa222


hallo

ich weis nicht ob es in frage kommt, aber meine blase liess sich auch immer super schwer entleeren, ich sass ewig aufm klo und es ging nie.....ich hatte chlamydien in der scheide/ und harnröhre.....

ansonsten echt zum uro alles abklären lassen.

wenn der urin stick nicht anschlägt, oft hat die scheide bakterien und dann schlägt der urin test nicht an.

dSe =kchsipn


@ Mue:

Nicht Psycho, Psyche natürlich :-D

Doch, mir ist das schon klar, dass die Psyche viel anrichten kann - weiß das ja durch meine Angst-/Pankikerkrankung. :)z Allerdings war es bei mir auch oft schon so, dass der Teststreifen nicht angeschlagen hat u. dann nach dem Schleudern unterm Mikroskop doch Bakterien gefunden wurden... :-/

@ Cecilia:

ich hatte chlamydien in der scheide/ und harnröhre.....

Wie stellt man das fest? Bestimmt muss das der Frauenarzt abklären, oder? Wird da nur so ein normaler Test gemacht wie auch bei einer Pilzinfektion? (also nach Abstrich unterm Mikroskop untersucht) Oder muss man da speziell sagen, dass man auf Clamydien untersucht werden will.

oft hat die scheide bakterien und dann schlägt der urin test nicht an.

Guter Tipp!

Habe vorhin mal versucht, bei einem Urologen anzurufen, aber er hat noch Mittagspause. Es gibt sogar ganz in meiner Nähe einen... :)^ Schätze aber, dass die Wartezeit da bestimmt ziemlich lange ist u. dann geht's mir vll. gerade wieder besser. Aber egal, ich geh' hin, dann bin ich beruhigt.

LG!*:)

dQe $Säc[hsin


Nochmal @Cecilia: Habe gerade mal nachgelesen, Chlamydien werden durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Dann kommt das bei mir nicht in Frage. Mein Mann u. ich benutzen immer Kondome u. sind uns auch absolut treu... Auch von den Symptomen passt es eher nicht.

E9hem+aligevr Nutzer (#x325731)


Ich würde es aber vielleicht doch mal abklären lassen, vermutlich bekommst du beim Gyn auch schneller einen Termin als beim Uro

dVe SäcThsin


vermutlich bekommst du beim Gyn auch schneller einen Termin als beim Uro

Das dachte ich auch! Entweder haben die Urologen nichts weiter zu tun, oder ich hätte nicht bei einer Gemeinschaftspraxis anrufen sollen... Habe schon einen Termin für Donnerstag 14:45 Uhr bekommen! :-o Wurde auch gar nicht an der Anmeldung gefragt, um was es geht... Aber manchmal finde ich das besser so, wozu müssen die Arzthelferinnen immer alles wissen? ;-)

E;hemaeligelr Nutzefr (#32573x1)


Na ja ist doch okay, geh halt hin und dann mal sehen was dabei raus kommt

d%e DSäc/hsixn


PS.: Ehrlich gesagt, wäre Frauenarzt jetzt für mich auch nicht so angenehm. Mein Frauenarzt, bei dem ich jahrelang war, ist letzten Monat in Ruhestand gegangen u. hat die Unterlagen einem Kollegen gegeben, der sozusagen seine Patientinnen mit übernimmt. Leider kenne ich den überhaupt nicht u. würde da lieber erstmal so hingehen, wenn ich nichts habe, um ihn erstmal kennen zu lernen, ob er mir überhaupt symphatisch ist.

EOhemaliTger Nu|tzer (#3x25731)


Kann ich verstehen ...

c0elicixa222


hallo

die beschwerden sind manchmal untypisch, aber schlecht ist es nicht

den test macht man beim uro in der harnröhre und beim gyn per scheidenabstrich und es muss ins labor dauert 1 woche meist, man sieht es nicht unterm microskop.

ich hatte auch keine verkehr zu der zeit und hatte sie....es ist nicht ganz erwiesen das es nur vom sex kommt.

wenn dein urinstick nicht anschlägt würde ich aber eh zum gyn einen bakteriellen scheidenabstich machen lassen. manchmal sitz es auch da

d/e+pchFsin


Hallo,

@ Cecilia:

ich hatte auch keine verkehr zu der zeit und hatte sie....es ist nicht ganz erwiesen das es nur vom sex kommt.

Hmm, na dann wäre das ja doch noch eine Möglichkeit... :-/ Hoffe, der Urologe macht das automatisch mit. Wenn er ein erfahrener Arzt ist, müsste er es ja wissen, dass auch die Möglichkeit einer Infektion mit Chlamydien besteht. Weiß nämlich nicht, ob ich mich traue, ihm das zu sagen, zumal ich ihn noch gar nicht kenne u. bei Ärzten eh' immer aufgeregt bin u. die Hälfte vergesse...

Zum Gyn damit zu gehen, wäre ja dann immer noch eine Möglichkeit, wenn der Urologe nichts findet. Da ich zu einem neuen muss, ist die Vorstellung natürlich nicht so prickelnd, gleich mit so was anzukommen. Denn ich wollte den Arzt erstmal so kennen lernen, ehe er mich von innen gesehen hat... ;-)

LG u. Danke!*:)

c%eli_ciax222


nein die machen eigentlich selten was von alleine.

bei mir haben sie es erst gemacht, als ich sagte *mein freund hatte das* weil das kostet die geld, laborabstriche sind nicht so billig....ich hab gelogen dfür hatte ich dann gleich mal n positives ergebnis.

aber bei dir kann es so viel anderes sein deine beschwerden musste unbedingt schildern nem doc

dbe Swächsxin


Hallo, ihr Lieben!

Uah, heute Urologe - malsehen, ob da was rumkommt. So schwer geht es im Moment jetzt gerade nicht beim Wasserlassen am Anfang. Aber es bleibt nach wie vor immer noch ein bisschen drin, also geht schon schwer alles raus (nur ohne Anlaufschwierigkeiten) u. ich muss immer noch eine Weile auf der Toi sitzen bleiben, weil dann immer noch was nachkommt... Oft merke ich das ja, wenn noch was drin ist, weil immer noch so ein bisschen Druck auf der Blase ist, da geht es ja. Nerviger ist es, wenn ich denke, ich bin fertig u. stehe auf u. dann geht der Rest in die Hose... %-| Trotzdem brennt es auch immer noch nach dem Wasserlassen. Vll. habe ich auch nur eine Reizblase. Der Urologe kann heute bestimmt eh' noch nichts genaues sagen. Soweit ich mich erinnere, musste ich bei dem anderen Urologen damals nach einer Zeit nochmal hin, weil da wohl eine "Kultur" angelegt wurde... :-/

Auf der einen Art wäre es ja schön, wenn nichts ist. Aber auf der anderen Art wäre es gut, es würde was gefunden, was behandelt werden kann. Denn dieses Nachtröpfeln u. öfters auf die Toi müssen, ist schon ziemlich lästig.

LG!*:)

dze S+ächsixn


Hallo,

wollte nur kurz berichten. Da habe ich wohl den "richtigen" Urologen erwischt. So ein arroganter Schnösel %-| Als erstes musste ich Urin in so einen Becher abgeben. War zwar vorher zu Hause erst auf der Toi gewesen, aber konnte dort dann doch schon wieder - na ja, da hat auch die Aufregung ein bisschen mitgespielt... :=o Musste natürlich auch angeben, was ich alles an Medis nehme u. warum u. ob ich schon eine OP hatte u. irgendwelche Allergien. Da hat er bestimmt schon gedacht: Na, die hat ja sowieso schon immer mit Bauch/Magen Probleme! %-| Habe ihm dann alles berichtet u. auch mit erwähnt, dass mein Arzt vor ca. 2 Monaten meinte, meine re. Niere wäre etwas klein, dass das aber keine Krankheitsbedeutung haben muss. Also, machte er auch nochmal Ultraschall. Er meinte dann, dass noch ein bisschen Restharn in meiner Blase ist - sag' ich doch! :-/ Ansonsten konnte er nichts aufsehendserregendes sehen. Ich habe dann auch nicht nochmal nachgefragt, ob die re. Niere wirklich etwas klein ist. Da sagte ja mein Arzt schon, dass das viele haben u. das keinen Krankheitswert haben muss. Der Typ sagte dann zu mir: "Tja, wir haben jetzt ja eine Kultur vom Wasser angelegt." Und dann zuckte er mit den Schultern u. meinte: "Immer die Genitalien schön ohne Seife waschen. Gehen Sie öfter auf die Toilette u. lassen sie sich Zeit dabei." Das war's dann. Ich habe dann noch gesagt, dass mich das aber schon ziemlich nervt, dass das oft so schwer geht u. dann auch immer noch was nachtröpfelt u. meinte, dass dann oft auch der Druck fehlt. Er meinte dann: "Okay, dann müssen wir eben nochmal eine Blasenspiegelung machen, um zu schauen, ob die Harnröhre irgendwo verengt ist. Dann ist auch das Ergebnis der Kultur da." Nun habe ich am 6. August einen Termin zur Blasenspiegelung. Werde mir das aber noch sehr genau überlegen, ob ich mir das antue. Vll. wird ja doch was in der Urinkultur gefunden u. dann werde ich mir überlegen, ob ich eine Spiegelung machen lasse. Mal schauen!

Übrigens hat Agnes hier im Blasenentzündungsforum auch geschrieben, dass es eine Blasenentzündung ohne Bakterien gibt! Nur - wie will man die dann feststellen? :-/

LG!*:)

J immOi781


Hallo!

hatte zwar nie Probleme dieser Art, aber auch Blasenentlerrungsstörungen (bzw. bin noch in Behandlung, aber es sieht sehr gut aus das es jetzt endlich richtig verheilt). Bei mir war die eine verengte Harnröhre. Ich bin damals leider auch an den falschen Urologen geraten, der hatte mehr kaputt gemacht als gut (Man muss ihm aber zugute halten das er die Enge durch eine Blasenspiegelung entdeckte, was 2 anderen vorher nicht gelang). Wenn dir also ganz unwohl bei der Sache ist dann suche evtl. noch einen anderen auf.

Was die Spiegelung angeht, da hatte ich auch grauen vor. Hatte aber das "Glück" das er es mir einfach spontan vorschlug und ich so nich tagelang dran denken musste. (Mittlerweile habe ich einige hintermir gehabt und man ist nur eher nur noch etwas aufgeregt).

Ich denke aber du solltes mal eine Spiegelung machen lassen da die Urologen da einfach mehr sehen und auch sagen können. So schlimm wie man oft hört ist es auch garnicht (Hängt aber evtl auch vom Instrument ab, wie modern usw.). Persönlich versuche ich mich zu entspannen (geht eigentlich kaum :-) ), aber wenigstens nicht zu verkrampfen, dann war eigentlich immer "ganz ok". Anschließendes wasserlassen brennt zwar ein wenig (eigentlich klar) und der Urin kann auch mal etwas rötlich sein, mal etwas mehr mal weniger.

Was ich dir aber auch nicht vorenthalten möchte: Es besteht auch die Gefahr das evtl. die Harnröhre verletzt wird und dies zur Narbendbildung führen kann (Risiko ist glaube ich, man verbessere micht bitte falls ich falsch liege, gering). Narbenbildung können je nach Ausprägung halt zu Engen führen. Also wenn du es machen lässt dann sei nicht scheu und frage nach den Risiken und bitte ihn einfach besonders vorsichtig zu sein (das beruhigt dann auch).

Meine Geschichte habe ich bereits in einem anderen Forum veröffentlicht, werde meine Erfahrungen aber auch hier so schnell wie möglich noch einstellen, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Mut machen mal eine Spiegelung über dich ergehen zu lassen und wünsche dir das alles zu deinem besten verläuft :)^

LG

Jimmi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH