» »

eingeschlafenes gesicht...

c`otrpse}bride hat die Diskussion gestartet


Hallo!!!

Ich hab ein ziemlich eigenartiges problem und weiß nicht worauf dies zurückzuführen ist.

und zwar habe ich vor drei jahren desöfteren ein kribbeln im unterarm bekommen, fast wie eingeschlafen nur doch ein wenig anders. dieses kribbeln ist dann nachvor zu meinen fingerspitzen gewandert danach wieder weniger geworden hat sich aba dann im gesicht fortgesetzt. dann hat es angefangen das ich auf einem auge nichts mehr sehen konnte. und danach konnte ich nicht mehr sprechen. ich wusste zwar was ich sagen wollte aba es kamen nur irgendwelche buchstaben heraus.

nach diesem ablauf war dann immer wieda alles normal bis auf starke kopf und augenschmerzen. das ist mir damals sicha 7-8 mal passiert.

seit zwei jahren war jetz nichts mehr aba heute war genau das selbe wieda!!!

kann mir jemand weiterhelfen ???

ich weiß echt nicht was das ist und ob ich zum arzt gehen sollte!!

danke schon im voraus!!!

Antworten
FralekenscZhwinge


hi corpsebride!!

hmm, das erinnert mich daran, dass mir meine Mum erzählte, dass sie auch mal sowas hatte (oder zumindest so ähnlich).

Sie beschrieb es ähnlich wie du. Ich müsste sie noch einmal genau fragen, aber ich weiß auf jeden fall, dass sie sagte, dass sie sprechen wollte aber nicht konnte. nach wenigen minuten hatte diese "lähmung" aber anscheinend aufgehört. Aber das hatte sie (zum glück) bloß einmal vor ein paar jahren.

Meine erste Vermutung wäre, dass im gehirn die Blutzufuhr irgendwie blockiert war. Denn so konnten die Informationen vom Gehirn gar nicht oder stark eingeschränkt an deine betroffenen Organe gesendet werden. Oder von deinen Organen zum Gehirn. Das würde erklären, wieso dir Schwarz vor Augen geworden ist, oder dass du nicht mehr sprechen konntest!!! Eine verstopfte Ader oder ein Blutgerinnsel im Gehirn deutet aber auf einen Schlaganfall hin!!!!

Und dass manchmal ein Arm oder ein Bein einschläft kennt jeder, das passiert meistens wenn man die beine lange zeit anwinkelt, dadurch werden ebenfalls die Nervenbahnen blockiert und so können Gefühlseindrücke von deinem Bein nur vereinzelt an dein Gehirn gesendet werden.

Und so ähnlich wird es bei dir gewesen sein, nur war eben die Blockade nicht im Bein sondern in der Birne. Aber so was kann sehr schnell ziemlich gefährlich werden!

Zum Arzt zu gehen würde ich dir auf jeden fall raten, denn frühzeitig kann schwerwiegende Folgen noch verhindern!!!

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Schlaganfall Informationen zu Schlaganfällen]]

Ich selbst bin kein Fachmann und es kann auch sein, dass ich mich vollkommen geirrt habe. Hoffe aber, dir geholfen zu haben. :)z

*:)

K<ajloox1


Hallo Corpsebride,

das hatte ich auch schon öfters (angefangen in der Pubertät, bin jetzt 43). Bin damals auf den Kopf gestellt worden, nichts gefunden. Bis ich erfahren habe, dass das eine Form der Migräne ist und zwar mit "Aura". Aura sind die Begleiterscheinung wie z.b. die, die Du schilderst. Man muss nicht unbedingt Kopfschmerzen dabei oder davor haben.

Ich hatte schon lange keinen vergleichbaren "Anfall" mehr, jedoch habe ich manchmal tagelang das Gefühl, mein Gehirn ist eingeschlafen. Das Denken fällt schwer, alles geht langsamer, ich kriege Dinge nur "wie durch einen Schleier" mit.

Kennst das auch jemand ??? WEiß nicht, ob das auch Migräne ist.....

Kaloo1

Jiori


Für die von Dir genannten Symptome kommen viele Ursachen in Frage, von relativ harmlosen bis zu schweren Erkrankungen. Du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen und das abklären lassen. Bei den meisten Krankheiten ist es so, je früher sie erkannt werden, desto besser können sie behandelt werden.

K8atlx87


An Migräne hätte ich dabei jetzt nicht unbedingt gedacht, obwohl bei mir beim letzten Mal immer wieder Gliedmaßen "eingeschlafen" sind.

Ich hab auch eher an Richtung Schlaganfall gedacht, da dies die Sprachausfälle erklärt. Zumindest hatte ich neulich in der Uni, dass sich ein Schlaganfall so ankündigen kann.

Ob nun Migräne oder schlaganfallähnlich, es lohnt sich allemal zum Neurologen zu gehen und das abklären zu lassen.

Nnaljax85


Migräneanfälle mit Aura können durchaus so stark sein dass man sämtliche Gliedmaßen nichtmehr bewegen kann. Da hilft nur im Bett liegen und Zimmer abdunkeln.

R_emu^-la


An Migräne hab ich auch sofort gedacht. Da die Symptome aber auch zu einem leichten Schlaganfall passen (und wahrscheinlich noch zu anderen neurologischen Krankheiten) würd ich auf jeden Fall zum Neurologen damit und es abklären lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH