» »

Todesangst vor einer Vollnarkose

m-ichha.2604x82


Du hättest mich mal schreien hören sollen. :-o

mka{ry8sue


also echt ... so kann man doch keinen in den op fahren.unmöglich...

nee, ich bin wirklich schockiert über soviel ignoranz des personals dort.

mricha.2M6@0x482


Tija, da kommt es eben auf ein Leben mehr oder weniger nicht an.

Die Narkoseärztin, war ne ganz blöde Zicke, so was sollte man gar nicht auf Menschen los lassen.

m5arysmu]e


solche leute gibt es ja leider in jedem job :(v

Tija, da kommt es eben auf ein Leben mehr oder weniger nicht an.

so würde ich das nicht sagen.auch die "zicke" hätte alles getan,um dein leben zu erhalten.

mRichsa.260x482


Ja sicher hätte sie das.

Aber trotzdem kann man doch mal ein nettes Wort übrig haben.

Statt mir meine Panik vorzuwerfen. Die blöde Kuh. :(v

m2ary5sue


tja...fließband.keine entschuldigung,aber eine erklärung.

und wenn man den ganzen tag nur leute schlafen legt... naja es soll so leute geben,die kommen mit den wachen dann nimmer gut zurecht.

und manche sind einfach so... auch keine entschuldigung.ein nettes wort sollte immer übrig sein.aber andere ändern geht net.

die hat dir das auch noch vorgeworfen ??? :-o

LAarvxe


Statt mir meine Panik vorzuwerfen. Die blöde Kuh

vor 2 seiten hast noch zugegen panik zu haben %-|

m_iMcha.2"60482


Nicht nur sie.

Die haben mich ALLE gefragt, warum ich mich so aufführe.

Zur Antwort, habe ich nur noch mehr geschriehen und geweint. ]:D

Die waren wahrscheinlich froh, als die Narkose gewirkt hat.

mnaryssxue


larve:

sie hat es ihr vorgeworfen,nicht unterstellt.die unterstellung wäre ja keine gewesen ;-)

wenn du todesangst hat und jemand macht dir das auch noch zum vorwurf.na danke...

Die waren wahrscheinlich froh, als die Narkose gewirkt hat.

vermutlich schon ;-) klar kann man hinterfragen,aber das hat wenig sinn,wenn sich jemand schon sehr reingesteigert hat.

:|N

mJichJa.26"0482


vor 2 seiten hast noch zugegen panik zu haben

Habe ich ja auch und wie, aber das muss man jemanden doch nicht auch noch Vorwerfen oder?

m7aryxsue


lass dich net ärgern ;-)

nee, dass muss man keinem vorwerfen.hat ja alles seine gründe.

is meine pn angekommen?mein postfach war grad voll und ich weiss net ob die raus is,wurde jedenfalls net gespeichert.

mNich4a.24604.82


Ich habe keine PN von Dir.

d]ariana$99


nochmals zu den problemen mit der atem-maske: muss dieses ding wirklich sein wenn der patient bei bewusstsein ist? hatte vor kurzem eine arthroskopie mit spinal-narkose, aber schon vor dem setzen der nadel im rücken hab ich diese maske aufbekommen-habe damit extrem schwer geatmet und als ich mich beschwert habe hat die schwester nur gemeint "tief einatmen" und mir die maske aufs maul gedrückt damit ich auch ja nich versuche sie mit mund-verziehen zu lockern... was ist der sinn dieser maske? ich bin doch bei bewusstsein und kann selber atmen! oder ist da irgendein gas drin was für den "erfolg" der op nötig ist ??? ich hab mich leider nicht zu fragen getraut, wollte die nur ihren job machen lassen...

mlaryxsue


die maske wird nur vor mund und nase gehalten.wenn der patient noch bei bewusstsein ist,wird dieser nur aufgefordert tief einzuatmen.die maske wird NICHT aufs gesicht gedrückt,nur etwas dichter drüber gehalten.

ich weiss nicht was für eine maske du da bekommen hast... nehme an das deine sauerstoffsättigung nicht besonders toll war und du eher durch den mund geschnauft hast?das macht dann durchaus mal ne sauerstoffmaske erforderlich.ist aber eine andere maske,als eine zum beatmen ;-)

was man nicht versteht sollte man hinterfragen... immer.ich kann hier nur mutmaßen.ne andere erklärung fällt mir net ein.war des eine mit gummiband?

nein,gas ist bei ner spinalen eh net notwendig.nur wenn die spinale nicht sitzt,wird zur anderen narkose gewechselt.

R~ita717x3


Hallo Micha,

ich habe auch panische Angst vor Vollnarkose. Meine letzte Vollnarkose war 1980 (Kaiserschnitt). Das nächste Kind habe ich mit PDA bekommen. Ich habe Vollnarkose immer deshalb gehasst, weil ich immer schwer wach wurde.

Aber heute braucht man wirklich keine Angst mehr zu haben.

Bei mir steht dieses Jahr eine Brustverkleinerung (ja, richtig gelesen, das soll es auch geben) wegen ernsthafter Rückenprobleme an. Das geht nur unter Vollnarkose. Wegen eines Schlaganfalls musste ich mir erst das OK vom Neurologen holen. Der Gute ist auch Psychiater und ich habe ihn gefragt, was ich gegen meine panische Angst vor Vollnarkose machen könne.

Er hat kurz überlegt, und mich dann gefragt, ob die Angst medizinisch bedingt sei, oder nur die panische Angst vor Kontrollverlust.

Ich war im ersten Moment baff und habe ihn nur fassungslos angstarrt. Dann musste ich lachen. Wie recht er hatte. Ich bin niemand, der andere ständig kontrolliert, aber mein eigenes Leben will ich um jeden Preis unter Kontrolle haben. Ich will in der Hand haben, was ich mache, bzw. mit mir machen lasse. Selbst nach der letzten OP mit PDA, als ich 2 Tage lang durch die Infusion, die Redons u. Katheter ans Bett gefesselt war und den Schwestern hilflos ausgeliefert war, bin ich fast durchgedreht.

Ich will Dir um Himmels Willen nichts unterstellen, ich habe nur meine Angst beschrieben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH