» »

Todesangst vor einer Vollnarkose

Emika xRamba


ich hab an meine einzige vollnarkose auch nur gute erinnerungen...

aber ich war auch nach der beruhigungstablette schon so weggetreten, dass ich alles nur noch wie in einem verschwommenem traum wahrgenommen hab...

als dann der grün vermummte typ über mir vorschlug "sie werden jetzt gleich einschlafen" war ich sofort dabei

zzz zzz zzz ;-D

beim aufwachen war es etwas ungemütlich weil mir kalt war und mir die hände weh taten von den ganzen nadeln... aber ich fand das alles sehr interessant :)D

J@udiBth22x022


Ich habe auch Angst vor Vollnarkosen, hatte zwar noch nie eine aber diese Angst begleitet mich schon mein Leben lang. Wenn ich operiert werden müsste, würde ich alles daran setzen, dass man irgendwie lokal betäuben kann.

Gruss, Judith

GYänseblüPmleixn


Also als ich operiert wurde, hab ich nur den Pikser von der Braunüle gespürt, dann war ich schon weg. Und als ich aufgewacht bin gings mir super. Muss aber dazu sagen, dass die OP nur 20 Minuten gedauert hat!

atrminiyus9


:-o arminius, hör auf!! falls ich wieder mal ne vollnarkose krieg, muss ich jetzt da dran denken!!

Ooh nee, das wollte ich jetzt wirklich nicht!!!:-/ :-( |-o

mEarysxue


Der Grund ist, warum, trotz mehr Risiken, von den Ärzten lieber eine Vollnarkose gemacht wird, ist ein simpler: Die Ärzte sind ungestörter und müssen auf nichts Rücksicht nehmen ;-D

na das is mir aber neu. ;-)

gegen meiner willen, bin ich unter vollnarkose an der nase operiert worden

lokale is da nicht zu machen.und gegen den willen war es nicht.unterschrieben und aufgeklärt,heisst einverstanden.was wurde denn gemacht?

es kann auch das unerwünschte passieren....

sicher... aber eine miniverletzung beim in/extubieren ist wirklich nix großartiges,....wenn natürlich auch unangenehm.der durst ist völlig normal.und das glandosane spray nicht schon startklar in der hand gehalten wird auch.

micha:

wenn die gefahr einer aspiration (verschlucken sozusagen) droht, wird schneller als normal eingeleitet und intubiert.sobald der tubus geblockt ist, kannst du nix mehr aspirieren.keine sorge.

wichtig ist nur das die ärzte davon wissen und du ruhig nochmal auf deine angst hinweist.

was wird denn genau gemacht?

samantha:

kurze korrektur: bei einer vollnarkose wird nicht immer intubiert.kommt drauf an was gemacht wird und wie gelagert wird,ausserdem wie der patient drauf ist.

es kann auch über larynxmaske beatmet werden.in dem fall wird in der regel nicht relaxierendes gespritzt und die maske wird sozusagen vorm kehlkopf platziert und geblockt.macht dann beim aufwachen nicht solche beschwerden wie nach dem intubieren.

mpichax.26048x2


Eigentlich ein schöner Tod

Ja, vielleicht.

Aber ich bin ja erst 26. Eigentlich, würde ich gern noch ein paar Jahre leben. o:) Auch wenn das Leben, nicht immer einfach ist. ;-)

Wenn ich operiert werden müsste, würde ich alles daran setzen, dass man irgendwie lokal betäuben kann.

Das geht leider nicht immer. :-(

was wird denn genau gemacht?

So schnell hoffentlich, gar nichts. :-)

Aber man weiß ja nie, was noch so auf einen zu kommt.

Ich fürchte, mir müssen sie, früher oder später, die Gallenblase entfernen. Bei meiner Mama und meiner Schwester, haben sie es schon gemacht.

Ich musste als Kind schon schwere Eingriffe, über mich ergehen lassen und diese Angst, hat mich immer begleitet.

Liebe Grüße

EMhemFalig er NIutzer /(#325731x)


aber warum machst du dir Gedanken um ungelegte Eier. Wenn nichts ansteht muss man sich doch auch nicht damit befassen ...

Und nur weil deine Mutter und deine Schwester operiert wurden, muss das bei dir nicht auch sein. Es gibt zich Menschen die stumme Steine haben, da macht man dann gar nichts

mxicha`.2604x82


Ich mach mir die Gedanken, weil ich bis heute unter den Folgen leide. Ich habe regelmässig Alpträume. Außerdem, wollte ich mal wissen, was andere so denken. Wenn ich mal im Krankenhaus liege, ist es für so einen Austausch zu spät. ;-)

Der Arzt hat damals zu meiner Mutter gesagt, dass die Gallenblase auch platzen kann und dann käme jede Hilfe zu spät. :-o

Gruß

Edhemaxliger NDu*tzer (#32x5731)


Sicher kann sie das, tut sie aber wenn überhaupt meist nur bei Entzündungen und wenn man stumme Steine hat machen die meist nichts und können da bleiben wo sie sind ...

mYary|suxe


aber hast du denn konkrete fragen zur narkose?deine angst scheint ja alles zu betreffen.

was hast du denn für negative erfahrungen gemacht?

über ungelegte eier solltest du dir tatsächlich keine gedanken machen.

die gallenblase... also wenn die tatsächlich mal raus müsste.wird es mit ner intubationsnarkose gemacht.es sei denn es wird über einen bauchschnitt gemacht.dann geht auch ne larynxmaske.

scchn.eggex38


Ich habe auch diese panische Angst. Ich glaube auch, ich habe vor nichts anderem so sehr Angst. Leider beruhigt es mich nicht, dass jeder sagt, es kann nicht passieren. Ich habe ja nur 1x eine spinale und 2x eine epidurale Anästhesie bekommen. Ich bete, dass ich nie eine Vollnarkose bekommen muss.

Ich bin echt froh, dass es auch noch andere gibt, die diese Angst haben.

m3aryusuxe


aber wovor genau hast du denn angst?kontrollverlust?weil du irgendwie ausgeliefert da liegst?

es kann nichts passieren... ist quatsch.alles hat seine risiken.aber diese kann man heute geringer halten.daher wird man ja davor auch aufgeklärt.es kann immer.bei allem etwas passieren.risiken einer pda oder einer spinalen sind ja auch nicht schön.verstehst du? ;-)

man sollte ja grundsätzlich nicht nur das negative sehen.

während der narkose wird dir ja geholfen.und du bist niemals soooo toll überwacht,wie während dieser zeit der narkose.alle paar minuten blutdruck messen.ständig ekg,sauerstoffsättigung.man sieht sofort wenn was nicht stimmt und kann dem entsprechend schneller reagieren.

m%ary6sue


im übrigen ist diese angst nicht selten.ich selbst hatte die auch :)z

sBchneg5g$e3x8


Ich habe Angst vor diesen kompletten Kontrollverlust und dass ich nicht mehr aufwache. Mein Vater ist vor kurzem als Notfall auf der Intensiv verstorben. Seitdem habe ich mittlerweile sogar Angst einzuschlafen.

Ok, bei einer spinalen A. habe ich ja auch nicht wirklich Kontrolle, aber ich bin wach.

mKaryAsxue


ich kann das mit dem kontrollverlust schon verstehen.aber es gibt vorher angstlösende tabletten und dann geht es so schnell, das man gar nicht mehr weiss wie man überhaupt eingeschlafen ist.

erst seit ich selbst da arbeite hab ich keine angst mehr.denn ich weiss genau was wann passiert.und das da JEDER auf den patienten aufpasst.

das mit deinem papa tut mir sehr sehr leid.

ist denn während einer narkose was passiert?

ich hab es so verstanden als würde das nicht so sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH