» »

Zittern der Beine, trockener Mund, Müdigkeit, Gefühl umzukippen

eopisKo|de6


ja das klingt sehr nach einer Angststörung...

Du solltest Dich nicht so sehr um deinen Körper kümmern (Symptome) sondern um Dein "inneres Ich". Eine Angstörung ist nur eine Manifestation eines Ungleichgewichtes, die Symptome können wir lindern aber die Ursachen liegen tiefer...

Mein Rat wäre:

- Aconitum C30 - ja das hilft!

- fast noch besser im Akutfall sind Rescue Remedy Tropfen (Bachblüten), gibts auch in jeder Apotheke, gelbe Fläschchen

- lerne zu atmen [[http://www.fitforfun.de/gesundheit/gesundheitsratgeber/richtig-atmen/atemschule_aid_4041.html]] Mit korrekter Atmung sind Panikattacken physiologisch unmöglich... Wer richtig atment hat keine Angst.

- beginne eine "daily spiritual practice". Eine Panikstörung ist (fast) immer ein Symptom dass über Jahre hinweg keinerlei Weiterentwicklung, keine Beschäftigung mehr mit dem "Geist" und dem "Inneren Ich" stattgefunden hat. Eine "daily spiritual practice" kann ein Gebet sein, eine Meditiation, eine Yoga Session, ein indianisches Ritual, eigentlich egal, hauptsache es bringt dich wieder in Kontakt mit Deinem Innenleben.... ein netter leicht verdaulicher Einstieg wäre: [[http://de.youtube.com/watch?v=b3C4M-oMj-o]]

STtepghan0x3


Au man auman.... Jetzt gehts mir schon wieder so komisch.... War vor ein paar Stunden draußen und bin ne weile Rad gefahren.... Laufen ist nicht ganz so mein ding.... Habe knappe 30 min durchgestrampelt.... Danach gings mir gut und ich habe zu Hause noch ein bisschen was gemacht, paar Liegestütz und so... Aber ganz langsam und sachte zum wieder rein kommen......

Gerade fing das auf einmal schon wieder an... Mit Zittern in den Beinen gings los und komischem Gefühl im Herzbereich, so ein komisches Unwohlsein und meiner Meinung nach unregelmäßigem Herzschlag.......... Ich weiß in solchen Situationen echt nicht wie ich die nächste Woche meiner Ausbildung rumbekommen soll ??? Der ersta Arzttermin zum durchchecken lassen ist erst übernächste Woche......

Aber ich bin heute morgen schon mit Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und so einem leichten Schwindel aufgewacht........... ??? ??? ???

etpi@soxde6


.. ein Tip wäre noch: kümmere dich mal eine Woche nicht um Dich sondern um andere ... Du bist so "Ich" fixiert, dass jedes Zucken gleich einen negativen Kreislauf auslöst. Hilf Deiner kleinen Schwester bei den Hausaufgaben, führe den Hund der Nachbarin aus, geh für Deine Oma einkaufen - so was in der Richtung. Du wirst erstaunt sein, wie Deine Hilfe für andere am Ende Dir selbst hilft.. Viel Erfolg

S&tQepAhan0x3


Ja... Habe mir auch schon gedacht das ich mich mal noch mehr ablenken sollte, aber eigentlich habe ich jeden Tag so viel zu tun das ich garnicht daran denke...... Außer wenn ich am WE oder so hier im Forum schreibe.... Die Ausbildung beansprucht den größten Teil meiner Zeit........ Aber wie gesagt, ich denke an nichts und mir gehts gut und von einer Sek. auf die andere gehts los..... Aber ich werd bis nächste Woche warten, zum Arzt gehen und dann weiter sehen....

NjevFada


Aconitum C30 schon versucht?

Ich denke nicht.

Haben dir schon 2 Leute hier empfohlen, ganz einfach weil es hilft :)*.

Ab in die Apo...

Gruß

NIevadxa


Achso, vergessen,

Schimmel ist heftig und es gibt unglaublich vielschichtige Symptome darauf.

Ist also durchaus möglich.

Schlüpf doch mal für ein paar Tage bei Freunden, Bekannten, Familie unter und beobachte.

lbillxesoxl85


Hallo Stephan,

mein Freund hat im Moment ähnliche Probleme wie du!

Auch er hat zu viel Magensäure und oft Sodbrennen und Magenschmerzen, dann hat er die letzten Monate öfter Nackenverspannungen und seit einiger Zeit angebliche Herzbeschwerden. Er meint, es sticht ihn in der Brust und er ist nun der Meinung, sein Herzschlag ginge nicht regelmäßig!

Er hat sich schon zweimal mit dem Krankenwagen abholen lassen, weil er unterwegs auf Montage war! Und gestern ruft er mich wieder an, es ginge ihm schlecht...

Er war nun auch beim Kardiologen, Ultraschall wurde gemacht und Belastungs-EKG, jetzt will er nochmal hin wegen Langzeit-EKG. Übrigens war er auch schon in der Röhre, sein Kopf wurd quasi auseinandergenommen... und jedesmal die gleiche Diagnose: Topfit und kerngesund!

Bin gespannt wie es bei dir weitergeht.

c6opi2xk


'Hoi,

ich habe ähnliche Symptome wie du. Hatte so einen Anfall vor ca 4 Wochen, ganz plötzlich fing mein Herz an zu pochen, kalter schweiß, blass, Kopfschmerzen, orientiuerungsprobs, wackelige Beine. Wusste garnich was los ist, weiß ich bis heute nicht. Habe schon diverse Untersuchungen hinter mir und keine hat was gebracht. Die Symptome sind seitem: Kopfschmerzen, Sehprobs/Schwindel (nur leicht), Konzentrationsprobs, hab irgendwie Probleme mir Sachen zu merken die länger her sind, (in diesem Fall 4 Wochen, kann aber auch an der Abgeschlagenheit liegen), hoher Blutdruck, aber nur schubweise. Ich nehme seit letzter Wiche Misteltropfen und Bärlauchextrakt. Mir geht es wieder ein wenig besser. Das Mittel was Ihr empfehlt werde ich direkt morgen kaufen und probieren. Ansonsten wurde bei mir ein Sekret in der Keilbeinhöhle (hinten in der Nase) festgestellt, hierbei kann es sich gut um Eieter o.Ä. handeln da bei mir sowieso verdacht auf Sinitus besteht und ich das Fr abchecken lasse, dies kann also bei mir der Auslöser der ganzen Sache sein. Ansonsten kann ich dir auch nicht viel weiterhelfen, folgende Untersuchungen wurden zumindest bei mir schon gemacht:

- 24h EKG (ohne Befund)

- 24h Blutdruck (mehrfach am Tag hoher Blutdruck OHNE anstrengender Tätigkeit)

- Stuhl (negativ)

- Blut komplett Labor (alles sauber bis auf TSH leicht über Referenzwerd--> Schilddrüse evtl HNO Arzt abklären)

- Ultraschall aller Organe ohne Befund

- Schädel CT ohne Befund, ledeglich das Sekret in der Keilbeinhöhle

- 2x Blutzucker auf nüchternen Magen, alles ok

Anstehende Untersuchungen/Ärzte:

- Freitag HNO mit CT Bildern usw...

- Montag Neurologe

- Donnerstag Blutabnahme, 24h Urin

- Freitag Nierenultraschall

Du sagst, dass du schubweise ohne Grund diese Anfälle bekommst, Grund dafür kann auch Adrenalin bzw Dopamin und Noradrenalin sein. Das ganze wird auch Phäochromozytom genannt und ist ganrichtmal so selten im Alter zwischen 20 und 30. Dadrauf werde ich auch gerade gecheckt also was ich dir raten würde, lass dir ein 24h Blutdruck machen. Hast du leichte Schmerzen in Nierengegend?! Wie sieht dein Urin aus?! Wie oft musst du Wasser lassen?! Klär das mit deinem Arzt ab.

mfg

ps: gute besserung

N:evauda


War irgendein Betroffener von euch schon mal bei einem HP? :-/

Wäre sinnvoll, da in solchen Fällen, in denen die Schulmedizin nicht mehr weiter kommt, die Heilpraktiker (die richtigen, nicht die Scharlatane) ware "Wunder" bewirken.

Persönliches Erlebnis mit meinem Pferd ;-D, 5 Jahr Schulmedizin hat versagt, 1 Jahr THP und alles ist gut.

Gruß

a9gnxes


@copi:Panikattacken sind viel häufiger als Phäos.

Was ist denn Deine Vorstellung von "gar nicht mal so selten"? Wir testen alle jungen Patienten mit Hochdruck drauf und finden weniger als einen pro Jahr. Statistisch ist die Inzidenz 0.05-0.2% der Patienten mit Bluthochdruck. Der "age peak" is zwischen 30 und 50 Jahren.

Panikattacken kommen bei 1.5.- 2% der GESAMTbevölkerung vor.

ccop9ix2k


halte nicht viel von heilpraktikern, vorallem von selbst ernannten

S~tep3han-03


Das ist ja wieder sehr interessant.... Also mit Schmerzen in der Nierengegend habe ich nicht viel oder sogar nix zu tun.... Manchmal wenn ich mal die Zeit habe lange im Bett zu liegen, kommt es vor das mein unterer Rücken etwas schmerzt, wie muskelkater oder ähnlich.... Aber das geht weg wenn ich aufstehe..... Vor laaaanger Zeit wurde mal Eiweiß im Urin gefunden... Aber bei den Blutuntersuchungen die bis jetzt gemacht wurden waren die Nierenwerte immer OK......

Mal eine andere Frage, ich habe gestern (Mittwoch) zum 2. mal wieder eine leichte Trainingseinheit gemacht... Die erste war am So, da war ich eine knappe halbe stunde mit dem Fahrrad unterwegs und hab ordentlich in die Pedale getreten... Danach ein paar leichte Aufbauübungen..... Gestern (also Mi) ca. 20 min lockeres Joggen, um erstmal wieder rein zu kommen, und danach wieder ein leichtes Aufbautraining.... Ich weiß wie man trainiert und die Übungen ausführt!!! Habe speziell was für meinen oberen Rücken, wo ich sowieso immer Probleme und Schmerzen habe, gemacht.... Heute habe ich stärkere Rückenschmerzen und etwas Muskelkater (muss ja nix schlechtes heißen, da kommt da oben wenigstens mal was in Bewegung)...

Aber das komische, heute habe ich auf einmal wieder mehr Probleme mit dem Herzstolpern ??? ??? Kann das vom Rücken kommen ???

Sprich stärkere Rückenschmerzen = stärkere Probleme mit dem Herzstoplpern ???

Habe da mal was sehr interessantes gefunden (habe den Link nicht mehr)... Dabei gehts um den 10. Hirnnerv (Nervus Vagus)... Wenn der wegen Blockaden oder ähnlichem blockiert ist, kann es zu Magenproblemen und Herzproblemen kommen.... Weil dieser mit für das vegetative Nervensystem und speziell für Herz und Magen zuständig ist ??? ??? ?

c*opi2xk


Moin,

Rückenschmerzen können durchaus durch Herzbeschwerden entstehen. Das mit dem Nerv ist schon richtig, allerdings hättest du die Symptome dauerhaft wenn ein Nerv geklemmt wäre o.Ä. und nicht schubweise. Trotzdem kannst du dich ja zu einem Orthopäden überweisen lassen. Ich habe auch eine krumme Wirbelsäule und bin verspannt im Nacken, gehe daher regelmäßig zur Massage.

Morgn bin ich erstmal beim HNO Arzt, wünscht mir glück :P

mfg

S?tepwhanx03


Ja... auf jeden Fall viel Erfolg und das der Arzt was positives finden oder machen kann.... Mal ne andere Frage, was sind Phäos ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?

eqpis%odex6


entschuldigt mal copi, stephan - aber ihr seid im völlig falschen Film... Ich will euch nicht von einer sauberen schulmedizinischen Diagnose abhalten - aber das Ergebnis ist in 99% der Fälle ohne Befund.

Woher kommt denn der Gedanke, das Leiden könnte eine körperliche Ursache haben? Nochmal: was tut ihr denn für eure geistig / spirituelle Entwicklung.. Yoga? Meditation? Xi- Gong? Fasten? Schweigeretreats im Kloster? Malen? Spielt ihr ein Instrument? seid ihr religiös? betet ihr regelmässig....? wie geht ihr mit euren Ängsten um, habt ihr Familie, teilt ihr eure Sorgen, eure Ängste, eure Glückmomente mit jemandem?

Und nochwas: was kann denn wirklich der Arzt tun? Ihr neigt dazu die Verantwortung für euer Wohlbefinden in die Hände des Arztes zu legen... So à la KFZ Werkstatt... Auto kaputt... Mechaniker repariert es... Auto fährt wieder... So läuft es hier aber nicht. Es ist euer Körper, euer Geist, eure Verantwortung..eure Genesung.. Lasst euch was einfallen :)* Ich drücke die Daumen, vielleicht ist ja hier die eine oder andere Inspiration dabei.

Stephan, hast Du Aconitum probiert? Hast Du Dir Rescue Tropfen? besorgt.... ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH