» »

Vater hat blaue Flecken durch Wärme, allg, Ratlosigkeit...

AIrkasxcha hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe med1ler!

Ich wende mich mal an euch. Da ich nicht so recht wusste wohin mit dem Thema, hab ichs mal in das Forum gestellt.

Also folgendes,

mein Vater (46 Jahre alt) hat zum 2. Mal einen Bandscheibenvorfall an C5/C6/C7. Nun gut, der Doc hat ihn krankgeschrieben und ihm dazu geraten den Arm ruhig zu stellen, er hat ihm noch einige Laserbehandlungen und solche Sachen verschrieben und natürlich auch Schmerzmittel. Mein Vater ist jetzt schon 4 Wochen daheim, ok is ja auch nicht von heut auf morgen wieder vorbei, klar. ;-) So jetzt zum eigentlichen Problem. Als ich meinen Vater letzte Woche besuchte, entdeckte ich auf seinem Rücken, an der Stelle an der er öfter mal ne Wärmflasche gelegt hatte, zur Minderung der Schmerzen, einen riesigen blau-lila Fleken. Der Flecken ist aber nicht durchgängig blau, er hat auch weiße/hautfarbene Flecken, is jetzt blöd zu beschreiben, ich hoff ihr könnts euch einigermaßen vorstellen. Er hat es gestern seinem Doc gesagt, der ziemlich ratlos war und meinte das es so was noch nie gesehen hätte. Heute musste er dann nochmal hin zum Blut abnehmen...

Kennt jemand von euch dieses Phänomen? Oder hat jemand ne Idee was das sein könnte? Eine Durchblutungsstörung? Ich hab Angst das es was Schlimmes ist...

LG,

Arkascha

Antworten
HCar]ry51=3


Hallo Arkascha,

also eine Durchblutungsstörung ist das wohl nicht, hört sich eher nach einer Einblutung bzw. einem Hämatom an. Man sollte zunächst mal das Blutbild abwarten. Es wäre denkbar, dass Dein Vater eine Thrombopenie entwickelt hat, z.B. durch die Schmerzmittel, die manchmal solche Nebenwirkungen haben können. Ist er denn an der Stelle auch gelasert worden? Vielleicht ist ein Gefäß verletzt worden? Was soll die Lasertherapie denn bewirken?

Viele Grüße,

A6rkausc>ha


Hallo Harry,

danke erst mal für deine Antwort. @:)

Ich weiß nicht ob er in dieser Gegend auch gelasert wurde, glaub ich aber eher weniger, is unterhalb der Achsel, eben so groß wie seine Wärmflasche. :-/ Was diese Art von Therapie bewirken soll, frag ich mich eigentlich auch und mein Vater meinte es wäre wohl Geldschneiderei (da Privatpatient %-|)

Mir is grad noch eingefallen, er nimmt seit, ich glaub, einer Woche Cortison, weil seine Nerven in dieser Region ziemlich angeknatscht sind. Könnte es damit zusammen hängen?

Ist eine Thrombopenie gefährlich?

Liebe Grüße,

H:arKrgyx513


Was diese Art von Therapie bewirken soll, frag ich mich eigentlich auch und mein Vater meinte es wäre wohl Geldschneiderei (da Privatpatient %-|)

Wenn der Nutzen dieser Therapie nicht erwiesen ist, würde ich das an der Stelle Deines Vaters nicht tolerieren. Da kann es manchmal hilfreich sein, eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt einzuholen.

Mir is grad noch eingefallen, er nimmt seit, ich glaub, einer Woche Cortison, weil seine Nerven in dieser Region ziemlich angeknatscht sind. Könnte es damit zusammen hängen?

Das ist eher unwahrscheinlich! Außerdem wird das Cortision sicher nicht hoch dosiert sein...

Ist eine Thrombopenie gefährlich?

Unter Thrombopenie versteht man einen Mangel an Blutplättchen. Gefährlich wird es erst, wenn der Wert sehr niedrig ist, so ab < 20-30 /nl (normal: 150-400 /nl). In den meisten Fällen ist die Thrombopenie behandelbar bzw. bessert sich spontan wieder, wenn z.B. das auslösende Medikament (z.B. Antibiotikum oder Schmerzmittel) abgesetzt oder durch ein besser verträgliches ersetzt wird.

Weißt Du zufällig, welches Schmerzmittel Dein Vater nimmt?

Lqimoxse


Hallo Arkascha

hört sich ganz nach einem mangel an Blutblättchen an.

aber: es kann auch sein das es eine reaktion auf die wärme war. vielleicht war die hitze zu intensiv. das kann passieren wenn man etwas zu heißes auf die haut legt. bei manchen menschen kann es vorkommen das sie so reagieren. die blutgefäße platzen und es sieht aus wie ein hämatom.

aber lieber genauer nachsehen lassen beim arzt @:)

K@amiktazi081x5


Ich hatte einige Zeit lang genau das gleiche 'Problem' und ich denk es kommt von der Wärmflasche.

Hatte einige Zeit lang immer dolle Probleme mit der Blase und hab mir deshalb jeden Abend eine sehr heiße Wärmflasche direkt zwischen die Beine gepackt. Nach einiger Zeit hatte ich genau an der Stelle, so groß wie die Wärmflasche, an beiden Oberschenkeln auch solche Flecken- sieht ein bisschen aus wie Kälteflecken (wenn einem sehr kalt ist, wird die Haut so ähnlich fleckig) nur sehr sehr viel stärker und dunkler.

Ich tipp einfach drauf, dass das Gewebe die direkte Hitze nicht so gut verträgt auf Dauer. Bei mir wurde es besser, wenn ich mir um die Wärmflasche ein Handtuch oder Geschirrtuch gewickelt habe, damit die Hitze etwas gedämpft wird.

Mittlerweile ist es wieder komplett weggegangen (ich pass auch mehr drauf auf, dass ich mir die Wärmeflasche nicht mehr so lange und nicht mehr so heiß direkt auf die Stelle lege)

*:)

mCiniTananxas


Einfach das Blut abnehmen lassen. Vermutlich sind die Thrombos zu niedrig. Aber auch damit kann man gut leben, wenn sie nicht unter 20.000 fallen.

Bei Tabletteneinnahme von Kortison sollten sie zudem noch steigen. Wichtig ist, dass das Blut sofort untersucht wird. Je länger das Blut liegen bleibt, umso niedriger werden die Thrombos.

Acrk4ashcha


Hallo ihr Lieben!

Danke für eure Antworten @:)

Mein Paps war gestern beim Arzt und hat Blut abnehmen lassen, heute gegen Mittag soll das Ergebnis da sein. Er will sich bei mir melden, wenn er was weiß.

@ harry

Wenn der Nutzen dieser Therapie nicht erwiesen ist, würde ich das an der Stelle Deines Vaters nicht tolerieren. Da kann es manchmal hilfreich sein, eine zweite Meinung bei einem anderen Arzt einzuholen.

Wie weit der Nutzen dieser Therapie erwiesen ist, weiß ich nicht.

Er geht demnächst zu nem "Bandscheiben-Papst" da er immernoch taube Finger hat, aber der Termin ist erst in 2 Wochen.

Das ist eher unwahrscheinlich! Außerdem wird das Cortision sicher nicht hoch dosiert sein...

So wie ichs verstanden hab, sinds schon ziemliche Bomben die er nehmen musste und langsam wieder ausgeschlichen werden.

Weißt Du zufällig, welches Schmerzmittel Dein Vater nimmt?

Nein, leider nicht.

Liebe Grüße,

H"arryT513


Ich tipp einfach drauf, dass das Gewebe die direkte Hitze nicht so gut verträgt auf Dauer.

Na ja, normalerweise werden bei Wärmeeinwirkung ja wohl zuerst die oberen Gewebe- bzw. Hautschichten in Mitleidenschaft gezogen. Dass dadurch Hämatome entstehen, habe ich noch nicht gehört.

Bei Tabletteneinnahme von Kortison sollten sie zudem noch steigen.

Im Allgemeinen nur dann, wenn es sich um eine Autoimmun-Thrombopenie handelt, bei einer medikamenten-induzierten Thrombopenie wohl kaum.

So wie ichs verstanden hab, sinds schon ziemliche Bomben die er nehmen musste und langsam wieder ausgeschlichen werden.

Cortison muss bei Langzeitanwendung immer sehr langsam wieder ausgeschlichen werden. Trotzdem vermute ich mal, dass Dein Vater als Initialdosis nicht mehr als 40-60 mg täglich bekommen hat...das ist noch nicht extrem viel.

K6ami`kazi(0815


Na ja, normalerweise werden bei Wärmeeinwirkung ja wohl zuerst die oberen Gewebe- bzw. Hautschichten in Mitleidenschaft gezogen. Dass dadurch Hämatome entstehen, habe ich noch nicht gehört.

Naja, ich hatte das Problem ja selbst schon, sah ziemlich scheiße aus, blau,weiß, lila. Die Obere Hautschicht war aber total in Ordnung, keine Verbrennungen und nichts.

Ich bin kerngesund und irgendwelche Medikamente hab ich zu der Zeit auch nicht genommen. Da der Fleck bei mir exakt die Größe der Wärmflasche hatte (und auch genau an der Stelle war, wo ich sie mir immer hingelegt habe) bleibt wohl nicht mehr viel übrig ;-)

ASrkaZschxa


Kamikazi,

wie lange hattest du den Flecken? Ging er gleich wieder weg oder bist du noch Wochen damit rumgerannt?

Übrigens, noch keine Ergebnisse vom Doc. Heut muss mein Paps wieder hin, bin gespannt ob sie was feststellen konnten und natürlich hab ich auch ein bissl Angst...

K0amOikaz!i08x15


Bei mir blieben die Flecken über einen relativ langen Zeitraum, bestimmt mehrere Monate. Mir ist aber auch recht spät erst der Zusammenhang mit der Wärmeflasche aufgefallen. Nachdem ich dann die Hitze ein bisschen gedämpft habe, hat es noch einige Wochen gedauert und die Flecken gingen langsam weg.

Ich will auch gar nicht behaupten, dass es das sein muss, nur, dass man die Wärmflasche keinenfalls ausschließen sollte, weil ich eben selbst Hautreaktionen gezeigt habe, ohne aber die klassischen Verbrennungssymptome zu haben *:)

Arrkasxcha


Naja,

es hört sich schon sehr ähnlich, um nicht zu sagen genau so, an.

Warst du damals mal beim Arzt oder so?

KyamikRazi081x5


Nö!

Ich hab mir da auch nicht so die Sorgen darum gemacht. Ich hatte aber auch keinerlei andere Beschwerden bzw. irgendwelche Medikamente genommen, die als potentieller Auslöser zusätzlich in Frage kamen. Bei mir bleib einfach nur die Wärmflasche und die Hoffnung, dass ich mir da nicht auf Dauer einen Fleck eingefangen hab :-)

K5amGikazi0t81x5


Aber: Weil dein Vater ja auch Medikamente nimmt und noch andere Beschwerden hat, ist es vermutlich nicht schlecht das von ärztlicher Seite auch abklären zu lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH