» »

Blutvergiftung durch offene Blase am Bein möglich??

K9naqd85 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Das mag jetzt vielleicht für die Profis unter euch total trivial klingen,

ich bin in der Medizin aber nicht so fit ;-)

Mein Problem ist folgendes: Ich habe eine Blase an der Ferse bekommen, diese ist durch das ständige Reiben am Schuh aufgegangen und nun liegt die Wunde mehr oder weniger offen (vllt. so 5mm im Durchmesser, echt nicht die Welt).

Ich hab die halt desinfiziert und mir ein Pflaster (kein Blasenpflaster!) drüber gemacht, das jedoch durch die Reibung immer wieder abgegangen ist. Hab das nun ca. schon 4 Tage lang. Nun ich würde nicht so einen Film draus machen, aber neulich meinte ein Kollege zu mir ich solle damit wirklich aufpassen, man könne sich durch sowas leicht eine Blutvergiftung holen. Da leuteten dann bei mir etwas die Alarmglocken...

...ist das wirklich so krass? Ich bin mit der Wunde nicht gerade steril vorgegangen. Hatte kein Blaßenpflaster da. Wunde kam öfters mal mit der Socke in Kontakt und ist nun 4 Tage alt. Ist aber nicht so, dass die blutet. Die meiste Zeit ist/war eine sehr dünne Hautschicht drüber.

Vielleicht etwas trivial. Aber eine Bekannte von mir hatte mal eine Blutvergiftung und das ist wirklich das letzte was ich will!!

Wie anfällig ist der Körper überhaut hinsichtlich offener Wunden? Das kann mir leider niemand so richtig aus meinem Kreis beantworten. Die einen meinen der steckt schon einiges weg, die anderen schlagen Alarm wenn sie sich an einem Blatt Papier geschnitten haben. Ab wo wirds kritisch?

Antworten
Mxissz Parkxer


also eine blutvergiftung ist bei einer so nicht möglich. außer es ist dadurch eine blutende offene wunde entstanden.

normalerweise bekommt man eine blutvergiftung bei wunden die nicht verdreckt sind und nicht desinfiziert und versorgt wurden.

bei "Blase gelaufen" reicht es i.d.r diese zu öffnen und dann pflaser drauf. am besten aber auf eine blase ein Blasenflaster drauf machen. die bekommt man in der apo. die schützen dann die blase vor weiteren wundlaufen und helfen bei dessen rückbildung und abheilung

n}ancxhen


Wenn du so eine Angst vor einer Blutvergiftung hast, da stellt sich mir die Frage, ob du überhaupt gegen Tetanus geimpft bist?

Knnadk85


Hallo

Ja geimpft bin ich.

Es ist nicht so, dass ich "fahrlässig" mit Wunden oder Impfungen umgehe. Bin da sogar recht penibel.

Nur wäre ich manchmal wirklich froh Medizin studiert zu haben um mir nicht bei jedem Wehwehchen ärztlichen Rat zu holen.

Ist einfach so, dass mir zu Medizinproblemen JEDER meiner Leute was anderes fragt. Drum bin ich recht froh um dieses Forum ;-)

Du kommst vom Arbeiten mit der offenen Blase am Fuß, Herr Papa meint das wäre nur ´ne Schramme, den Abend über an der Luft heilen lassen, gut ist. Die Frau Mama kommt gleich mit dem erste Hilfe Kasten angerannt. Die Freundin rät dir zu 3 paar Socken und der Kumpel würde dich auf Gefahr von Blutvergiftung am liebsten gleich zum Arzt schicken...

...der ganz normale Wahnsinn eben ;-)

p=rvappxel


Also durch eine einfache, kleine offene Wunde bekommt ein normaler gesunder Mensch keine Blutvergiftung. Bei einer Blase handelt es sich ja normalerweise nicht mal um eine richtige Wunde, sondern es sind nur obere Hautschichten entfernt, darunter ist aber trotzdem noch Haut. Da würde ich das Risiko also für absolut minimal halten.

Für eine Blutvergiftung sind schon gewisse Bedingungen nötig, wie eine große Menge von Erregern (also Dreck oder infiziertes Material)und/oder eine tiefe Wunde wie ein Stich o.ä. Aber alles was nur die Haut betrifft reicht nicht so wirklich im Normalfall.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH