» »

Unerkannte Krankheit oder psychosomatisch bedingt?

KJadi889 hat die Diskussion gestartet


Ich bitte alle Leute, die das Thema lesen, mir evtl einen Ratschlag oder mir einen Tip zu geben, was ich denn haben könnte! Vielen, vielen Dank im Voraus!

Ich leide seit mehr als einem Jahr an einer sehr komischen Krankheit. Ich habe immer auf der rechten Hälfte meines Körpers Ohrenschmerzen (drückendes Gefühl), Kopfschmerzen, enorme Sehbeschwerden, mein rechter Arm und mein rechtes Bein werden oft wie taub, und ich fühle mich jeden Tag wie benommen, als würde ich neben mir stehen. Ich war schon beim sämtlichen Ärzten, doch keiner konnte eine Diagnose machen. Als die Ärzte mit ihrem Fachlatein am Ende waren, haben sie es natürlich- wie hätte es auch anders sein können- auf meine Psyche geschoben. Ich glaube allerdings nicht, dass die Symptome psychisch bedingt sind :( Ich hab zwar schon eine MRT machen lassen, weil die Ärzte anfangs dachte, es sei ein Hirntumor, die MRT war jedoch negativ. Ich bin erst 20 Jahre alt. Ich kann das nicht verstehen, dass die Ärzte mich so schnell abservieren und mich auf die Psychoschiene schieben. Da ich bereits in der Schule mein Abitur in Psychologie geschrieben habe, kenn ich mich darin schon ein wenig aus und bin deshalb auch sehr misstrauisch. Was könnte ich denn für eine Krankheit haben? Ich weiß nicht mehr weiter!! Kennt irgendjemand von euch oft unerkannte Krankheiten mit diesen Symptomen? Einen Burilliosetest habe ich auch schon gemacht, der war ebenfalls negativ.

Vielen vielen Dank im Voraus

MFG Kadi

Antworten
P6epVsi5x3


Hallo Kadi89

Geh mal zu einem Internistichen Rheumathologen und frag ihn ob Du

Fibromyalgie hast ( Weichteilrheuma )

gruß Pepsi53 *:)

cFosmaR86


hey kadi..loeider kann dir keiner hier sagen,was du für eine krankheit hast.

dennoch kann ich dir sagen,das ich auch seit 8 monaten perm. benommen bin und ich auch eine enormen leidenweg hatte/hab. ich beschäftige mich auch schon seit jagren mit psychologie...und ich glaubte auch nicht daran, das es psychisch sein kann. man verdrängt das imer..weil man es sich selber nicht eingestehen kann.

ich habe auch etliche untersuchungen hinter mir.. bei einigen kam auch leider was bei raus..ich denk da eher an zufallsdiagnose.

jedenfalls war ich dann bei einem sehr guten neurologen.. der meinte das die psyche sehr viel anstellen kann.ein kleines beispiel..

er hatte mal eine patientin , die einen autounfall hatte und danach nicht mehr laufen konnte! sie wurde zum chirugen überwiesen um event. noch was zu retten..weoßt du was..?? der chirug konnte nix feststellen. letzendlich war es ihr gehirn, was gestreikt hat , das sie nicht mehr laufen konnte.. sie hatte wohl ein traume.. sie kann jetztz übrigens wieder laufen..du siehst die psyche kann viel anstellen.

auch wenn wir behaupten,wir haben momentan keine problem..alles läuft super( so wie es bei mir damals war), kann auch eine kindheitserfahrung dazu ausreichen,das der kopf einen schutzmechanismus erstellt.

meine diagnose lautet ; depressiopn und angststörung.. ich habe ich in den monaten der benommenheit so verrückt gemacht.. das scheinbar alles noch schlimmer geworden ist!

auch dein alter , zeigt mir das es wirklich psych.bedingt sein kann. gerade in der altersspanne wo man langsam erwachsen wird, sind die meisten lkeute betroffen....alles gute :)* :)*

c)osmJa86


Da ich bereits in der Schule mein Abitur in Psychologie geschrieben habe

ihr habt psychologie als fach in der schule gehabt ??? ?

cwosmoax86


noch was ;-) les dir mal diesen beitrag durch.. die frau hat änliche probleme wie du.. diagnose: überreiztes vegeta. nervensystem

[[http://www.chiropraktik.ch/Deutsch/Ihre_Frage/ShowQA.cfm?ID=1762]]

dqumdxi


Ab zum Orthopäden!

cmosma^86


und was soll der machen?? ;-)

was hast du denn alles untersuchen lassen.. liste mal alles auf...

Y7agm&urr


Guck mal im Internet nach Google mal einfach unter dem Begriff Fibromyalgie und dann schau mal ob die Symptome zu dür passen Könnten!

Ich Selber Leide unter dieser Krankheit!

Ach und und Fibromyalgie hat nicht immer nur was mit der Psyche zu tun!

Diese Krankheit kann auch durch andere sachen hervorgerufen werden.

Liebe Grüsse und alles Gute Yagmur

Lass mal von dir hören was du davon hälst.

m~auuseSprinxz


Ich würd auch was Orthopädisches vermuten, evtl. werden bei dir Nerven abgedrückt, o.ä. Bei einseitigen Beschwerden gibts meistens eine mechanische Ursache.

cJosXma86


Symptome einer Fibromyalgie [Bearbeiten]

Es handelt sich um eine chronische Schmerzkrankheit mit Symptomen des Gelenk- bzw. Bewegungsapparates: Schmerzen in allen Körperbereichen, insbesondere bei Belastung, allgemeine Schwäche, neurologische Störungen, Konzentrationsstörung, Schlafstörung, chronische Erschöpfung (Fatigue-Syndrom), tiefgreifende Funktionsstörungen, erheblich verringerte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit können Symptome sein. Körperliche, geistige, aber auch emotionale Belastungen erfordern unnatürlich lange Erholungsphasen. Während für gewisse Fibromyalgie-Patienten vor allem die Schmerzen im Vordergrund stehen, klagen andere Patienten hauptsächlich über Müdigkeit, Verspannungen und Konzentrationsstörungen.

Vegetative Beschwerden [Bearbeiten]

Herzrhythmusstörungen, empfindliche Haut (überschießende Reaktionen bei Berührung von näheren Menschen), vermehrte Venenzeichen, Haarausfall, Atembeschwerden, diffuse Schmerzen im Brustbereich in Verbindung mit Atemnot, Infektanfälligkeit, leicht erhöhte Temperatur, Taubheitsgefühle, nervöse Extremitäten (restless legs), Krämpfe in der Beinmuskulatur, Händezittern, Reizblase, Reizdarm, Periodenschmerzen, Nachlassen des sexuellen Interesses, Impotenz, Heiserkeit, Schluckbeschwerden, Kloßgefühl im Hals, Zahnschmerzen, Schmerzen in der Kaumuskulatur, Störungen des Gehörsinns, Blindheit, Tinnitus (Ohrgeräusche), Neigungen zur vermehrten Schweißbildung, Wassereinlagerungen, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, Wortfindungsstörungen, Schmerzen im Wirbelsäulenbereich, wechselnde Schmerzbereiche z. B.: re. Hand, li. Fuß, nächster Tag li. Arm re. Bein. Depressionen, Erschöpfungszustände, Müdigkeit, Mattigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen können am ganzen Körper auftreten.

Organ- und Gewebeschäden sind bisher nicht nachweisbar, obwohl massive Störungen in der Funktion der inneren Organe auftreten können, insbesondere zu Beginn der Erkrankung. Die Fibromyalgie kann plötzlich auftreten, nach einer grippeähnlichen Erkrankung, oder schleichend.

alles das was hier steht,trifft auch auf andere störung des vegat. nervensystems zu.. sowie auch psych.erkrankungen..es ist sehr schwer so etwas festzustellen...

Da es sich bei der Diagnose Fibromyalgie um eine beschreibende Ausschlussdiagnose handelt, müssen zuvor unbedingt andere definierte Erkrankungen ausgeschlossen werden. Wichtig ist hierbei auch eine sorgfältige psychiatrische Abklärung, da bspw. eine Depression oft übersehen wird.

die ganzen symptome die da stehen.. hab ich auch.. und bei mir ist es eine depression und angststörung

tcearcdroxp77


Hmm... also für mich geht das ganze in Richtung Neurologie/Orthopädie... könnte mit dem ZNS oder HW zu tun haben... wünsche dir aber das es eines Tages einfach ganz von alleine weggeht. *:) @:)

tReardrropx77


ps: beim gesund werden, egal was das jetzt ist ist aber auch deine eigene positive einstellung sehr wichtig. versuch es so gesund wie möglich zu leben und dich, soweit es natürlich geht dich von den symptomen abzulenken. alles, alles liebe :)^

KLadi8x9


Hey danke für die lieben Antworten. Klar ist eine positive Einstellung sehr wichtig, bloß manchmal ist man halt echt am Ende mit seinem Latein... Bin halt echt verzweifelt im Moment, bzw. seit einigen Monaten, weil ich so grundlegende Dinge wie Auto fahren nicht mehr tun kann oder einfach mal in die Disco gehen kann...Darunter leidet halt auch meine Beziehung total... :( :( :(

Also ich habe folgende Untersuchungen hinter mir :

MRT (Kopf), MRT HWS, Burilliosetest, Schilldrüsentests kam aber nirgends war gescheites raus, ausser dass ich einen Haltungsschade habe, und mein C3 und C4 Wirbel krumm stehen. Ich hab jetzt bei der deutschen Klinik für Diagnostik angefragt, ob ich denn mal untersucht werden könnte und warte grad auf eine Antwort. Wünscht mir Glück und falls noch jemand weiß, was es sein könnte, bitte sagt mir bescheid! Vielen Dank für die ganzen Antworten.

Liebe Grüße

Kadi

c^osmxa86


@ kadi.. naja da hast du ja schon mal die wichtigsten untersuchungen hinter dich gebracht :-)

tritt die benommenheit nur manchmal auf oder ist die perma. da??

achso das mit der HWS.. das ist leider so ein problem, das das meiner meinung nach wenig aussagt..da wirklich jeder 2. probleme mit der wirbelsäule hat, ich inbegriffen.. haltungsschäden,verspannungen, schiefstellung sind heutzutage weit verbreitet.. :-( leider!

Kyadxi89


@ cosma86:

Leider hab ich das Benommenheitsgefühl jeden Tag und rund um die Uhr, deshalb kann ich auch kein Auto mehr fahren. Das macht mich wahnsinnig :( Könnt nur noch heulen! Weißt du was das sein könnte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH