» »

Ab und zu schwitzend im Bett

d!ej&ouxle hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin neu hier und habe schon einiges durchgelesen. Nun bin ich hin und hergerissen und natürlich durch einige Recherchen verunsichtert, daher wollte ich mal von Euch einen Rat holen.

Seit ca. einen einem jahr leide ich nachts immer wieder mal unter Nachtschweiss. Das kommt vielleicht 1-2 mal im Monat vor. Ich habe weder Fieber, noch verdickte Lymphknoten. Mein Appetit ist ungezügelt wie eh und je und unter Gewichtsverlust leide ich auch nicht. Ich betone dies, da ich davon gelesen habe, dass Nachtschweiss neben anderen Beschwerden u.a. ein Symptom für Leukämie oder ander tumoröse Erkrankungen ist und ich davor richtig Angst habe. Gut, ab und zu bin ich müde, vorallem in der dunklen Jahreszeit, aber nur am Abend auf der Couch, tagsüber kann ich nicht über einen Leistungsverlust klagen.

Ich bin 39 Jahre und frage mich natürlich, ob ich mir mit diesen gelegentlichen Nachtschweissattacken Gedanken machen muss. Ich hatte dieses Problem noch nie und es kam urplötzlich.

Hat jemand von Euch ähnliche Probleme? Falls ja, was könnte das sein?

Vielen lieben Dank

dejoule

Antworten
s8chdnuckiputxz84


Hey dejoule, wie lange hast du das denn schon?

Also dass du jetzt unbedingt Lymphome hast oder so glaub ich nicht.

Aber Nachtschweiß kann ein Symptom für vieles sein. Daher würd ich das mal abklären.

Dann bist du ja auch beruhigt @:)

CxharloZtteB


was mir spotan dazu einfällt, wär vielleicht der Beginn der Wechseljahre. So fing das bei einer Arbeitskollegin meiner Mutter nämlich auch an (sie ist 41). Aber das muss ja nicht sein.

Ich würde vielleicht mal einen Arzt aufsuchen und das Problem schildern.

Viel Erfolg *:)

dtej-ouxle


Hallo schnuckiputz84

Wow, danke für deinen raschen Beitrag. Seit ca. einem Jahr habe ich diese Nachtschweissattacken. Bisher habe ich das nicht so ernst genommen, weil es nur ein paar mal im Monat auftaucht. Als ich aber mal einen Bericht im Fernsehen über Krankheitsbilder gesehen habe, wurde da bei mir ein schlafender Hund geweckt.

Ein Gang zum Arzt habe ich mir im Moment aus Furcht gespart, daher wollte ich mal abklopfen, ob bei 1-2x im Monat Nachtschweiss etwas richtig ernsthaftes dahinter stecken kann. Wie häufig haben wohl wirklich ernsthaft Erkrankte diese Symptome?

LG

dejoule

d#ejouxle


Hallo CharlotteB

Mit 41 schon die Wechseljahre, hm, das ist schon früh, aber möglich ist ja alles.

s4chnu_ckiupu_tzx84


Wechseljahre sind auch nicht unwahrscheinlich!

Trotzdem liebe dejoule: am besten eben abchecken lassen! @:) :)*

M&in<chexn


was verstehst du denn unter nachtschweiss, dejoule ?

so richtig am ganzen körper klitschnass, dass du deinen schlafanzug wechseln musst oder nur so ein bisschen haare im nacken feucht? da gibts ja auch noch unterschiede!

kann auch sein, dass du was schlechtes (unbewusst) geträumt hast.

ich hab auch manchmal nachtschweiss (so alle zwei monate), habe dann aber festgestellt, dass es immer während meiner periode vorkommt oder wenn ich krank bin.

denke, wenn eine krebserkrankung vorliegen würde, würde der nachtschweiss schon ein bis zwei mal die woche auftreten.

C[harQlotKteiB


Hallo dejoule

Wechseljahre können ja auch schleichend kommen, wie die Pubertät und sich auch lange hinausziehen. Von daher ist da snicht auszuschließen, aber wie gesagt, es kann viel mehr anderes dahinter stecken.

Im ungünstigsten Fall etwas ernstes, aber das wird hier niemand hoffen.

Im günstigsten Fall ist es was ganz banales. So wie Stress (man kann auch im Stress sein, ohne es direkt zu merken) oder andere kleine psychische Belastungen.

Ich bin für sowas sehr sensibel.

Wenn ich weiß, dass ich eine schwere Klausur schreiben muss, dann habe ich oft schon Monate vorher unruhige, schweißige Nächte und konnte mir nie erklären, warum. Die lausur ist doch noch Monate entfernt...aber trotzdem. Solche Kleinigkeiten können sowas auslösen.

Also am besten nicht gleich an das Schlimmste denken, es aber doch im Hinterkopf behalten, damit man drauf vorbereitet ist, wenn es wirklich etwas ernsteres ist.

Ich hab grad nochmal in meinem tollen Gesundheitsführer geguckt und da steht bei Nachtschwitzen u.a., dass es eine Hormonumstellung sein könnte. Oder Hormonschwankungen allgemein.

hast du denn andere Symptome wie Nervosität, Gewichtsabnahme,Zittern etc? Dann könnte man evtl eine bessere Ferndiagnose versuchen.

Gruß *:)

C:hartlotxteB


Achso, noch was vergessen ;-D

Du hast ja geschrieben, dass es 1-2 mal im Monat auftritt. Das ist ja nicht gerade häufig. In den Zeitabständen habe ich es aber auch.

Einmal hatte ich es so stark, dass ich am nächsten Morgen noch klatschnass war und die ganze Wäsche wechseln musste. Im Nachhinein war mir dann klar, warum ich so verschwitzt war : schlecht geträumt.

Vielelicht ist es bei dir ja auch so. Man erinnert sich ja nicht immer an seine Träume...vielleicht hast du in deinen Schwitznächten ja auch bloß Alpträume, an die du dich im Nachhinein nicht erinnern kannst...

Naja, wie du siehst, kann ziemlich viel dahinter stecken. Es ist wirklich das beste mal einen Arzt zu fragen, dann hast du wenigstens Gewissheit! :)*

a~ma!l


mich interessiert auch erstmal was du unter schwitzen verstehst.

nachtschweiss meint nämlich,dass du wirklich klitschnassgeschwitzt bist,so dass du die sachen wechseln mußt.

ansonsten kanns zu allererst natürlich auch an zu dicker decke oder schlafkleidung liegen.. ;-) ich schwitze nachts meistens wenn ich im alltag extrem gestresst bin.

d'ejou le


Hallo und Danke für Eure hilfreichen Beiträge

Wenn ich nächtens schwitze, dann ist meist nur der Oberkörper davon betroffen, also Nacken. Nicht oft, aber manchmal ist die Bettdecke schon etwas nass. Da ich keine Nachkleidung, also nur ín Unterwäsche schlafe, fällt das Wechsel der Kleidung aus.

Stress könnte ein Ansatzpunkt sein, denn ich arbeite sehr viel und Probleme gibt es immer zu bewältigen, zudem meinte mein Zahnarzt, dass ich zu den s.g. "Zähneknirschern" gehöre, was ja auch ein Stresssymptom sein soll.

Nervig bin ich nun nicht unbedingt, aber in machen Situationen schon reizbar.

Ich denke, ich werde jetzt vorsichtshalber mal eine Art Tagebuch führen, mit Datumsangaben und was ich tags zuvor alles erlebt habe, bzw. ob es evtl. kurz vor meiner Regel passiert. Denn dass es während der Regel passiert, ist mir noch nicht bewusst aufgefallen.

Albträume könnten es vielleicht sein, aber ich erinnere mich nur sehr selten an Träume wenn ich aufwache. Wenn ich verschwitzt nachts aufwache, dann passiert dies nur 1x in der Nacht, also ich kann weiterschlafen und am Morgen bin ich "trocken".

Zum Abklären werde ich aber trotzdem den Rat meines Arztes einholen.

LG

dejoule

T5emumy


Bei mir fing so die Schilddrüsenerkrankung an!

So ganz kann ich dieser Reaktion von dir nicht verstehen. Hier das rum forschen macht doch eher Angst, wie so ein dummer Bluttest!

lg @:)

d&ejsouVle


Hallo Temmy

Ich weiß auch nicht, vermutlich ist es dumme und unnötige Panikmache von mir. Aber in meiner Umgebung sind in den letzten Jahren vermehrt Leute ernsthaft erkrankt u.a. auch unter Leukämie. Da wird man "sensibel" und fragt sich natürlich, wie sich eine solche Erkrankung bemerkbar macht. Ich weiß, es ist dumm und man bildet sich schnell irgendwas ein. Ist die Angst aber erst mal da, möchte man abklopfen, da man ja so keine direkten Hintergründe hat.

Das ist wohl der Grund

TPemmxy


Ich möchte dich nicht kritisieren, aber wenn du sensibel wärest, dann hättest du den Arztbesuch schon hinter dir, um unnötig wichtige Zeit zu verschwenden! *:)

dvejoulxe


Hallo

Inzwischen war ich beim Arzt und habe ein großes Blutbild machen lassen. Die Blutwerte sind i.O.

@ Temmy,

deine "Diagnose" lag am nächsten: Bei den Untersuchungen wurden bei mit zwei Knoten in der Schilddrüse 1-2 cm festgestellt. Nun folgen weitere Untersuchungen.

Danke nochmals

dejoule

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH