» »

18 Jahre alt, seit knapp 2 Jahren Schwindel

s=ofiar34-39 hjahre~ axlt


:)D p.s.

sie kann übrigens jeden kraftstern gebrauchen in ihrem faden, den man ihr schickt, sabse206.

desweiteren: lasse dir einen fachmann ins haus holen für elektrosmog in wohnungen, die kommen mit geräten usw. zum messen ins haus.

frag deine eltern, die sollen so jemand suchen und bezahlen, lg sofi :°_

Mbar-kusxR


ich hab nichts verändert in meinem Raum. außer eben nach Auftreten der Beschwerden weil ich auch schon daran gedacht habe das ergonomisch irgendetwas nicht passt, was ich mir auch immernoch vorstellen könnte da ich in bestimmten Räumen in der Arbeit an PC´s sitzen kann ohne Probleme zu bekommen!?!

aber ansonsten ist alles gleich geblieben, nur ein wenig die Möbel verrückt und einen neuen Bildschirm zugelegt..!

txom-pmuc7


Also, nach einer Angststörung hört sich das jetzt für mich (als Laie) nicht an. Würde eher auf etwas neurologisches tippen - in Verbindung mit dem Sehnerv, der vielleicht gereizt reagiert, wenn Du zuviel vor der Kiste sitzt und dann Schwierigkeiten hat, sich wieder auf eine "normale" Umgebung einzustellen.

Kennst Du sowas:

[[http://www.schwindelambulanz-muenchen.de/]]

Die sind darauf spezialisiert, Schwindelerkrankungen zu differenzieren. Psychogener Schwindel macht bei denen übrigens nur 3,5% des Geschäfts aus, weil die nichst anderes tun, als sich mit der Diagnose von Schwindelerkrankungen zu beschäftigen. Es kommen auch viele Patienten von auswärts. In Mainz gibt es sowas (glaube ich) auch.

Wäre mein Tip! :)^

tfom-mxuc7


Deine Ängste, daß der Schwindel wieder kommt und dann zu einem ungünstigen Moment, sind völlig normal!!

MqarUkusxR


genau das ist diese Angst! Eben dass der Schwindel zu einem ungünstigen Moment wiederkommt, besser kann mans nicht Ausdrücken.

Danke da werde ich mich melden, arbeite ja in München trifft sich gut :)

E6hemaliger7 Nutzer0 (#a385Q997)


also ich bin mir zeimlich sicher, dass es sich hierbei um eine psychische phobie (angstattacken) handelt!

ein paar offensichtliche indizien dafür sind, dass die symptome weggehen, wenn die betroffene person unter alkoholeinfluss steht. alkohol wirkt u.a. angstlösend (jeder kennt den satz "trink doch ein oder zwei gläser wein, dann gehts leichter", etc.)! ausserdem was soll den bitte der em unterschied zwischen einem ausgeschaltetem kamerahandy und einen handy ohne kamera sein?! da gibt es mMn keinen!! das ist alles totale einbildung!

ich würde an eurer stelle einen psychotheratpeuten aufsuchen.

ps: falls du dir sicher bist, dass es nichts psychisches ist, passen die symptome perfekt auf einen Gehirntumor.

Wenn du vor 1 1/2 jahren deine hirnströme checken hast lassen, muss das nicht heissen, dass man einen tumor ausschließen kann. vll war er damals noch so klein, dass er die hirnströme nicht beeinträchtigt hat.

ein bekannter von mir hatte ähnliche symptome. als er dann endlich mal zum arzt ging, war es schon zu spät. er hatte bereits metastasen und starb kurz nach der feststellung der krankheit.

MJar/kusR


sowas motiviert natürlich

t=om- mucx7


Das hat man bei mir auch als erstes gemacht. Die Schwindelambulanz ist Schwerpunkt neurologisch. Die klären sowas gleich mit ab! :)^

Ein MRT kann sehr beruhigend sein. Wie meint die nette Radiologin: "In Ihrem Kopf ist absolut nichts!". Immer diese subtilen Komplimente... :-(

Das mit dem Alkohol ist komisch. Keine Ahnung!

MRaUrk+usR


danke dir nochmal.

hab mich jetz da in Großhadern gemeldet, dafür brauch ich ne Überweisung vom Neurologen, und da hab ich jetz auch nen Termin.

Was ich grad im Moment merke, mir gehts besser wenn ich mehr schlafe.

Ich arbeite teils in München teils in der Nähe von Bad Tölz, das heißt wenn ich in München bin muss ich sehr früh aufstehen... und da merke ich alles noch mehr. Jetz gehts mir ein wenig besser, jedoch... länger am PC---> leider wieder alles da.. ich will wieder mehr Zeit vorm PC verbringen!!! ;-) :-D

tSomg-muvc7


Gern! Ich weiß, wie das ist, wenn der Doc skeptisch schaut... :-(

An meiner Idee halte ich fest. Es könnte natürlich auch "nur" lang andauernde Überarbeitung (Wochen/Monate) sein?

Übrigens gibt's noch was ganz feines: ;-D Psychogener Schwindel ist nicht psychisch, sondern entsteht, wenn der Körper sich "merkt", daß in bestimmten Situationen immer Schwindel da war. Die körperliche Ursache (besonders gern Gleichgewichtsorgan) fällt irgendwann weg, aber da der Weg zum Bus immer mit Schwindel war, ist er das auch weiterhin. Das sollte sich aber feststellen lassen. Erzähl Ihnen alles und viel Glück! *:)

MPar[kusxR


Und was kann dann gegen so einen Psychogenen Schwindel getan werden?

Vielen Dank schonmal :)

A4nniex28


Wow, kannst Du uns auf dem Laufenden halten, was bei Dir so rauskommt?

Wenn ich Deine Beiträge in diesem Faden so lese, gibts ne Menge Gemeinsamkeiten mit meinen Problem..

Sogar das mit dem Alkohol kenne ich!

Meine Hausärztin nimmt mich auch nich mehr ernst. Ich bekomme von ihr aber auch gar keine Überweisungen zu irgendwelchen Neurologen oder sonstwas (meine sichtbaren Symptome sind eher im Rachen/Nasenbereich aber Schwindel und derlei hab ich auch). Bist Du selbst zum Neurologen oder hattest Du Überweisung bekommen?

tromG-mxuc7


Und was kann dann gegen so einen Psychogenen Schwindel getan werden?

Das kann man wegtrainieren, dauert a bisserl. Zunächst muß aber mal geklärt werden, was es denn eigentlich ist und da bist Du, denke ich, bestens aufgehoben. Mein Tip als Laie wäre eher was neurologisches Richtung Auge. Das mit dem Alkohol kann ich allerdings nicht erklären.

@ Annie28

Habe auch Deine Anfrage gelesen - keine Ahnung! Für mich als Laie klingt das aber schon nach einer bakteriellen Entzündung, die irgendwo weiter köchelt. Vielleicht mal ein Breitband-Antibiotikum über zwei Wochen?

Außerdem würde ich Dir raten, mal einen anderen HNO zu konsultieren. Ich hatte auch schon den Effekt, daß die exakt gleiche Beschreibung und Untersuchungsergebnisse unterschiedlich beurteilt wurden.

Ergebnis 1: Wir machen Cortison, das hilft sicher!

Ergebnis 2: Wir machen kein Cortison mehr, das bringt gar nichts!

Naja, Ergebnis 2 war dann richtig...

@ Alle

Sorry Leute - was soll das mit der Überweisung? Es geht Euch richtig schlecht, oder? Ohne Überweisung zum Facharzt kostet 10 EUR und ein Schulterzucken von der Assistentin. Allein die Fahrtkosten zu meinem Hausarzt sind 4,40 EUR...

A,n!nie@2x8


Danke tom,

ich hatte den Faden hier erst nach meinem entdeckt, da gibt es einige Gemeinsamkeiten.. Am PC sitze ich auch viel wie Markus und verspannten Nacken hab ich sowieso.. aber in die Richtung hatte ich überhaupt noch nich gedacht wegen meiner anderen Symptome..

Das mit dem Alkohol erkläre ich mir so, dass dadurch auch die Muskulatur usw. entspannt wird und deswegen vielleicht einige Symptome weniger stark empfunden werden. Bei mir ist es nach 2 Gläsern Wein im Brustkorb sofort besser obwohl ich mental noch voll da bin (sprich, wenns was in Richtung reine Angststörung wäre, dann müsste ich mich doch erst mental entspannen und dann irgendwas merken à la "huch, meine körperlichen Symptome sind ja auch weg" oder? Bei mir isses aber höchstens andersrum. Mein Körper fühlt sich besser an und dann kann ich gedanklich auch erst etwas abschalten.)

Zu den Überweisungen: na, am Geld liegts bei mir nich, aber zum einen weiß man als Laie ja doch nicht immer, zu welchem Arzt man am besten geht - und man nimmt ja auch anderen Patienten Zeit weg, wenn man selber zum falschen Arzt rennt. Und zum anderen sollte ja der Hausarzt einen beraten und Empfehlungen geben oder nich? Ich mein, besonders viele Untersuchungsmöglichkeiten hat er ja nich (meine kann Blutbilder machen und EKG und Lungentest und paar Spritzen verabreichen, aber viel mehr auch nich, wenn ich mir ihre Praxis so anschaue), also sollte er doch dann wenigstens den Patienten ordentlich beraten und nich immer gleich zur Angsttherapie schicken. Meine hat heute der Sache noch die Krone aufgesetzt und strikt gesagt, ich sei überhaupt nich arbeitsunfähig, und das obwohl ich ihr 5 Min vorher geschildert hab, wie beschissen sich mein Brustkorb anfühlt.

Aber hast schon recht, ich werde sicherlich noch mal schauen, wen ich selbst konsultieren kann als zweite Meinung. Ich habe auch den Verdacht, dass sich bei mir irgendwelche Bakterien festgesetzt haben, zumal es ja von Nase bis Rachen an mehreren Stellen entzündet ist. Das muss ja irgendwo herkommen. Naja.. mal schauen.

Wenigstens schön, dass man in Foren wie diesen Leidensgenossen findet.

Ltupox049


@ markus

weiterhin hab ich festgestellt dass wenn ich alkohol getrunken habe alle diese probleme verschwinden. nach 1-2 halben bier bspw.

is alles wie weggewischt!?

Das ist eines der verlässlichsten Zeichen für psychisch verursachten - oft angstbedingten - Schwindel.

Geh mal zur Schwindelambulanz, die werden ziemlich sicher die richtige Diagnose stellen.

Alles Gute & Grüsse !

Lupo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH