» »

Wechselwirkung Imodium akut/Antibiotikum

M2ab]ycaxt hat die Diskussion gestartet


Mir ist gerade etwas sehr dummes passiert- und zwar, muss ich seit gestern aufgrund einer Nebenhöhlenentzündung ein Antibiotikum nehmen, und hab jetzt seit heut morgen ziemlich Durchfall |-o dann hab ich mir gedacht, ich könnt ja mal Imodium akut nehmen (hilft mir sonst auch immer super) und hab nur schnell unter den Wechselwirkungen nachgelesen, da stand nix von Antibiotikum - ok, hab eine genommen und schau nochmal in der PB unter "wann man es nicht einnehmen darf" - bei gleichzeitiger Einnahme von Antibiotikum- aaaaaah, und jetzt? mit was muss ich jetzt rechnen? wird die Wirkung des Antibiotikums heruntergesetzt oder so? oje.... {:(

liebe Grüße

Antworten
Hpajrry5x13


Na ja, Durchfall ist ja nur ein Symptom...es kommt immer ein bißchen auf die Ursache des Durchfalls an.

Tatsächlich gibt es einige Darmerkrankungen, bei denen man auf keine Fall Medikamente einnehmen darf, die - wie Immodium akut - die Darmperistaltik hemmen. Eine solche Situation wäre z.B. das Vorliegen einer pseudomembranösen Enterokolitis (Selektion von Clostridium difficile!), wie sie nach längerfristiger Antibiotikaeinnahme auftreten kann. Wenn Du das Anitibiotikum (welches?) aber erst seit gestern einnimmst, kann man so etwas bei Dir ausschließen.

Du solltest abwarten, ob die Durchfälle nicht ohne Medikation zurückgehen. Falls nicht, solltest Du Deinen Arzt noch mal um Rat fragen, evtl. ist dann eine Ursachenforschung notwendig. Wenn Du das AB evtl. nicht verträgst, besteht die Möglichkeit, auf einen anderen Wirkstoff zu wechseln...eigenmächtig solltest Du es aber nicht absetzen! Auf ausreichende Flüssigkeitszuführ während der Diarrhoe ist zu achten!

SXil6bner


dann hab ich mir gedacht, ich könnt ja mal Imodium akut nehmen

ich würde es eher mit einem Darmfloraaufbaupräparat versuchen - Perenterol, Symbioflor und wie sie alle heissen. Sollte der Durchfall vom Antibiotikum kommen, dann geht er dadurch entweder völlig weg oder wird wenigstens etwas weniger. Wenn die Beschwerden anhalten, würde ich am Montag beim verschreibenden Arzt anrufen und ihn fragen, was du jetzt machen sollst und ob du allenfalls so ein Darmfloraaufbaupräparat nehmen darfst (ich wüsste nicht, warum man es nicht dürfte, aber frag besser vorher nach!).

M9abLyccaxt


ok- das Problem ist ja, dass ich bereits eine Imodium akut genommen habe- mein Durchfall ist weg, aber ich wollte halt wissen ob nun die Wirkung meines Antibiotikums (Amocloav 500plus) heruntergesetzt wird ;-). Daher war es hierfür

Du solltest abwarten, ob die Durchfälle nicht ohne Medikation zurückgehen.

ja schon zu spät...

Trotzdem vielen Dank! das nächste Mal weis ich es ja dann @:)

liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH