» »

Körperliche Beschwerden nach Kaffeegenuß

C_at' PIoxwer hat die Diskussion gestartet


Seit einiger Zeit bemerke ich, nachdem ich einen Kaffee getrunken habe, so ca. eine Stunde später, Herzrasen manchmal auch Atmungsbeschwerden und Druckgefühl im Kopf. Das dauert manchmal eine halbe Stunde an. Erst dachte ich dabei gar nicht an den Kaffee. Trinke sogar einen milden und reizarmen Schonkaffee. Ich hatte schon immer einen eher niedrigen Blutdruck, deswegen trinke ich so 1 - 2 Tassen, damit ich in die Gänge komme. Ich kann mir das nicht erklären, warum mein Körper jetzt so extrem auf Kaffee reagiert. Das mit den Atmungsbeschwerden macht mir echt Sorgen.

Soll ich das einem Arzt sagen, vor allem welchem ???

Antworten
dIouxg


Ich kann mir nicht vorstellen, das es am Kaffee liegt. Ich habe Bluthochdruck und trinke trotzdem Kaffee ( nehme zwar Tabl. ). Geh doch mal zu deinem Hausarzt. *:)

s|cohnatterguIsche


@ Cat Power

Was für Kaffee trinkst Du, und wie bereitest Du ihn zu?

C\at pP^owxer


Hallo Doug,

Aktuell habe ich gerade wieder Herzrasen und Atembeschwerden, weil ich einen Kaffeegetrunken habe.

Das verstehe ich nicht. Ich dachte auch nicht, dass es der Kaffee ist, aber das war das letzte, was ich zu mir genommen hatte. *:)

CZa1t> fPowxer


@ Schnattergusche:

reizarmer milder Schonkaffe, Kaffeepads-Maschine *:)

dWourg


Dann geh doch am besten mal am Mo. zu deinem Hausarzt und lass dich untersuchen.

Ich wünsche dir alles Gute. :-) und trink bis dahin nicht zuviel :)D

J?ulia 2und .L@ucxas


Das Druckgefühl im Kopf habe ich auch, nachdem ich Kaffee getrunken habe :-/

deswegen trink ich kaum welchen...

Beim arzt war ich deswegen noch nich :=o

C8at PTower


Vielleicht sollte ich meinen geliebten Kaffee am besten ganz weglassen.

Schon wieder ein Stück Lebensqualität, das mir flöten geht. :°(

t`om-mxuc7


Vielleicht sollte ich meinen geliebten Kaffee am besten ganz weglassen.

Ja. Zumindest so lange, bis klar ist, was los ist.

Koffein und evtl. auch andere Inhaltsstoffe von Kaffee sollen gefäßverengend wirken. Das kann schon Probleme geben. Ich würde Dir raten, das Herz-/Kreislaufsystem checken zu lassen, v. a. auf möglichen Gefäßverschluß (oder wie immer man das nennt). Gerinnungswerte wärn auch ned schlecht.

Da ich selbst Kaffeefetischist bin (Espresso geht immer! :)^ ) weiß ich, wie schlimm das ist. Wenn Du es gar nicht lassen kannst, versuche doch mal guten (!) italienischen Espresso - also nicht das Ungeziefervertilgungsmittel, was eine Firma aus Hamburg in giftgrüne Packungen abfüllt und es Dröhnung oder so ähnlich nennt. Bitte auch nicht aus der Tüte oder Padmaschine, sondern frisch gemahlen und gebrüht.

Eine Tasse Filterkaffee enthält 100 bis 150 Milligramm Koffein. Eine Tasse Espresso lediglich 30 bis 80 Milligramm, außerdem weniger Bitterstroffe wegen der Zubereitung (wenn man es richtig macht). Der Espresso ist eigentlich eine Emulsion - stärker im Geschmack, weniger Koffein!

Trotz allem - geh zu Arzt! Wenn eine Tasse Kaffee ausreicht, Dir solche Beschwerden zu verursachen, solltest Du vorsorgen! Du könntest z. B. eine Stunde vor dem Termin eine Tasse Kaffee trinken...

Eine Ärztin wollte mir Kaffee ganz verbieten und meinte, in den 30 Jahren ihrer Praxis hätte nur ein Patient deshalb die Behandlung verweigert. Seit Dezember 2008 sind es zwei!! ;-D

CCatd Poxwer


@tom-muc7 Danke für Deine hilfreiche Antwort :)_

Ich liebe den Geschmack einfach. Kaffee ist ein Stück Lebensgefühl für mich. Da würde mir gewaltig was fehlen!!!

Ich dachte wirklich der Kaffee aus Pads wäre schonender im vgl. zu dem Filterkaffee. Ich versuchs mal mit Espresso.

Mein Herz-Kreislaufsystem sollte ich echt mal checken lassen. Hoffe mein Hausarzt sieht das genauso.

LG

d\oug


Ich versuchs mal mit Espresso.

Ich würde als erstes zum Arzt gehen und mich durchchecken lassen. Danach kannst du den Espresso wenigstens richtig geniessen. :)D

srchnaktt5ergUusxche


Es kann auch sein, daß Du nur diesen Kaffee, diese Marke oder diese Verarbeitungsform nicht verträgst. Oder es liegt an irgendetwas im Wasser, das zusammen mit dem Kaffee in Dir diese Reaktionen provoziert.

Ich mußte jahrelang auf Kaffee verzichten. Ich hatte gelegentlich erbrochen, meistens sogar Gallensaft. Nicht immer nach Kaffee. Aber wenn, dann nach Kaffee. Später habe ich erfahren, daß es bekömmlicher ist, wenn man ganze Bohnen kauft, und sie erst zum Gebrauch portionsweise mahlt. Seitdem kann ich ihn wieder trinken. Aber ich muß es auch nicht. Schwarzer oder grüner Tee enthalte auch Koffein. Die Wirkung kommt nicht so schlagartig, hält dafür aber länger an. Und trotzdem gönne ich mir oft einige Tassen Kaffee am Tag. Ich trinke ihn nicht unbemerkt nebenbei, sondern immer bewußt genießend.

C{at SPoxwer


@ Das wird mir nicht so leicht fallen,

wenn´s morgen früh im Haus wieder nach Kaffee duftet ;-)

Aber vernünftiger wärs schon. :)z

@ schnattergusche:

Oh ja - bewußt genießend - so mag ich ihn auch am liebsten :)D

Die Art der Zubereitung scheint doch sehr entscheidend zu sein.

SKc4hmac(kexs


Koffein hat halt seine Wirkung

Ich bin auch eine Niedrigblutdruck-Kandidatin. Eine Tasse ganz normaler Kaffee haut mich aus den Socken. Wenn Kaffee, dann maximal Milchkaffee oder Latte (also stark verdünnt) ... an einer Tasse nukel ich dann auch schon eine halbe Stunde oder länger.

Zum Glück bin ich Teeliehaberin und kann mit dem Kaffeegeruch und -geschmack eher weniger anfangen.

Für mich ist das so eine Art Medizin: nach einer Tasse Milchkaffee bin ich mindestens 6 Stunden richtig wach. Dauerkaffeetrinker haben diese praktische Wirkung nicht mehr.

Also, deswegen war ich noch nie beim Arzt und fände es auch übertrieben.

Du trinkst Kaffee und bekommst die entsprechende Wirkung.

Csat .Power


obere @ ist für doug

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH