» »

Ohrspeicheldrüse...

Tkaxkeo hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich weiß nicht ob mir jemand helfen kannn und ich mache mir auch nicht viele Hoffnungen aber ich probiere es einfach mal, weil ich nicht mehr weiter weiß

Vorgeschichte:

Ich bin vor 6 Jahren (ich war damals 12 oder so) einmal hingestürzt und hatte ein Hämatom am Hals...ich bin zum Arzt gegangen und nachdem es geröntgt wurde hat dieser gesagt das ich es kühlen soll...nach 3 Tagen sind wir wieder hin weil es nicht wegging. Danach wurden wir ins Krankenhaus überwiesen wo ich ein paar tage später operiert wurde. Da wurde der Hals geöffnet und die Flüssigkeit heraus gelassen.

Dort entdeckte man einen auffäligen Lymphknoten und die Ärzte haben damals Gewebe zur Probe genommen ob es vielleicht Krebs oder derartiges ist. Es stellte sich dann heraus, dass das Gewebe kein Krebs sondern ein Teil meiner Ohrspeicheldrüse war..das wurde uns aber verheimlicht.

Später haben sie eine 2. OP durchgeführt weil die Wunde geeitert hatte und haben dabei noch mehr herausgeschnitten. Das ganze ging 2 Wochen und dann konnte ich endlich nach Hause musste aber jeden tag ins Krankenhaus um den verband zu wechseln weil ich zu dieser Zeit ein Loch im Hals hatte.

Am ersten Abend habe ich natürlich gleich etwas richtiges gegessen weil man das Essen im Krankenhaus ja vergessen kann...dann habe ich durch den Verband gemerkt, das er plötzlich feucht wird und kurze Zeit später lief eine klare Flüssigkeit unter dem Verband heraus...am nächsten Morgen sind wir gleich wieder ins Krankenhaus wo uns gesagt wurde, das es Wundwasser wäre.

Eine Woche später, an Weihnachten, sagte man uns, das sie damals einen Fehler gemacht hatten und versehentlich ein Stück Ohrspeicheldrüse herausgeschnitten hatten und die Flüssigkeit, die aus meinem Hals kommt, kein Wundwasser sondern Speichel ist. Desweiteren haben sie gesagt, das sie nichts mehr tun können und haben uns nach hause geschickt...

danach haben wir die ganze Region nach ärzten abgesucht weil mein hals ja immernoch offen war und jedesmal beim Essen Speichel heraus lief (ca. unter dem Ohr ist die Narbe)

ein Arzut sagte dann, das sich etwas gebildet hat (hab den Namen vergessen) was das schließen verhintert. Danach durfte ich mich Monate lang flüssig ernähren und musste ständig einen Druckverband tragen...nach einem halben oder dreiviertel jahr ist es dann zugeheilt aber der Arzt hat gleich gesagt das es nicht sein muss das es immer so bleibt

später:

ich habe bis heute ab und zu Probleme beim Essen.

Sobald ich etwas saures oder etwas esse was mir gut schmeckt, fängt meine Ohrspeicheldrüse an zu drücken und wehzutun. Aber das ist nicht so oft trotzdem war ich beim Arzt und es wurde eine CT gemacht aber es wurde nichts auffälliges erkannt...sie sagten aber das es sein kann, das die Kanäle verengt sind und ich deshalb viel Zitronen usw essen soll.

Jetzt:

Seit 2 Tagen habe ich wieder diese Probleme das es beim Essen wehtut und das wird von Tag zu Tag schlimmer. Heute beim Abendessen war es wieder und da habe ich einfach eine Zitrone genommen und den Saft pur getrunken (normalerweise "gluckert" es kurz und dann "spritzt" der Speichel in den Mund und dann ist der Druck weg)

Doch heute ist es immer schlimmer geworden und plötzlich ist mein Hals an der Stelle wo die Narbe ist, wieder dick geworden...das ist noch nie passiert...mitlerweile tut es nicht mehr so sehr weh und es ist auch etwas weniger dick...

Das Problem ist, das ich gerade nicht in Deutschland bin (in Brasilien) und nicht weiß, was ich jetzt machen soll...

Kennt sich da vielleicht hier irgendjemand aus, was man da machen kann oder ob es bei solchen "verletzungen" normal ist?

Ich wollte nur mal fragen, weil es bis jetzt nie so schlimm war...vielleicht weiß ja jmd etwas...

Danke schonmal im Vorraus :)^

Antworten
Emhlemalige\r Nutzere (#325x731)


Vermutlich ein Speichelstein oder eine Verengung der Gänge. Dann staut sich der Speichel beim Essen, wenn vermehrt Speichel gebildet wird. Viel saures, Kaugummi und Bonbons helfen meist

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH