» »

Extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Benommenheit

LKady6Mexd


@ Sheep:

nehme derzeit auch eine VitaminB-Kur. Würde gern den Test machen, muss mich mal erkundigen, wo es geht.

Ich bin müde und benommen, aber ich weiss, dass es die Psyche bei mir ist. Kann natürlich sein, dass die Psyche durch einen Vitamin B12 Mangel daneben ist oder durch Histaminintoleranz (wie ich gestern erst gelesen habe).

lg

L#adyM!ed


So, gehe heute Methylmalonsäure mittels Urintest prüfen. Labor in meiner Nähe macht das. Muss noch fragen, ob Homocystein auch mittels Urintest geprüft wird.

LDad{yMexd


War nun im Labor: Homocystein wird mittels Bluttest ermittelt, die Methylmalonsäure mittels Urintest. Das Ergebnis erfahre ich in 14 Tagen.

Kosten: Methylmalonsäure Urintest Euro 39,-

Homocystein Bluttest Euro 25,-

Bin schon neugierig, was dabei herauskommt.

Sihexep


@ LadyMed

Ich hoffe es tut dir nicht all zu weh, wenn du dafür Geld ausgeben musstest. Nicht, dass ich dann von dir eins auf'n Deckel bekomme wenn bei den Tests nichts raus kommt ;-D


Ich habe heute auch meine Blutwerte erhalten. Bei mir ist es mal wieder eindeutig: B12 bei 76 pmol/l (Referenzbereich: 141-489 pmol/l). Muss jetzt erst mal 6x wöchentlich eine Spritze bekommen. Dann 6x monatlich und dann wahrscheinlich ein Leben lang alle viertel Jahre. Muss auch noch zum Internisten einen Helicobacter-Atemtest machen und eventuell noch eine Magenspiegelung. Wenn da nix raus kommt folgt eventuell ein Schilling-Test. Da muss man dann so radioaktives Zeug schlucken.

czosfmax86


kann man titamin B12 nicht auch umsonst bei endokrinolgen testen lassen?

Svheexp


Das B12 ja, aber nicht Methylmalonsäure und Homocystein. Allein der B12 Wert im Blut ist nicht aussagekräftig genug. Deswegen kann man auch einen Mangel haben obwohl der B12 Wert in Ordnung ist.

REosxa7


Hallo LadyMed,

Müdigkeit ist der Schmerz der Leber.

Wenn du etwas für deinen Leberstoffwechsel tust und diese entlastest, verschwindet auch die Abgeschlagenheit.

Entgifte erstmal gezielt und führe dir Leberkräuter zu. Diese bekommst du auf der Seite gesund-im-net.de.

Für die gezielte Entgiftung empfehle ich dir die Colon-Hydro-Therapie.

Ich bin selbst Therapeutin und versuche alles erstmal an mir selbst aus. Hat prima funktioniert. Innerhalb kurzer Zeit war ich top fit.

:)*

Glg

Rosa

LBaNd8yMxed


@ Sheep:

hast du was mit dem Magen? Klingt danach..

Hast "Glück" gehabt, dass sie so etwas "harmloses" bei dir gefunden haben und deine Beschwerden eine Erklärung haben.

Übrigens, ich habe Berocca genommen, leider vertrage ich weder die Tabletten noch Brause, muss es demnach vorerst lassen und warte mal auf das Ergebnis des Tests.

nein, ich schlage dich nicht, war ja gut, den Test wirklich einmal zu machen und diesen Verdacht ein für alle mal auszuschliessen oder zu bestätigen.

@ Rosa:

danke für den Tipp. Meine Leber ist gesund.

Ich werde es mal mit Vitalpilzen versuchen und lasse alles andere daweil mal weg. Kenne jemanden, der mit Vitalpilzen seine Histaminintoleranz wegbekommen hat (Intoleranz war extrem ausgeprägt, da habe ich fast "gar keine" dagegen). Vitalpilze kommen aus der Natur, also besser wie die Medis.

Ich habe nämlich mittlerweile durch den Medikamentencocktail etliche Nebenwirkungen bekommen (Angstzustände, noch mehr depressiv etc.).

ZBimt(w-affxel


hey leute

habe fast euer ganzes gespräch gelesen..

meine schwester hat auch sowas in die richtung aber nicht so krass wie ihr..

sie ist auch matt bei ihr liegt es an eisenmangel und sie nimmt kräuterblut dagegen und es wird schon besser

@ ladymed

kann es sein das einige deiner symptome daher kommen das du sooo viele medikamente nimmst??

und irgendwie ist mir aufgefallen das du immer 10 sachen auf einmal änderst.. wenn du immer nur eine sache änderst und den rest beibehällst dann kannst du auch sehen was die folgen sind.. also ob es besser wird oder noch schlechter..

SUheKep


@ LadyMed

hast du was mit dem Magen? Klingt danach..

Ich habe Helicobacter pylori Bakterien im Magen. Wurde vor zwei Jahren festgestellt. Allerdings hielt es meine damalige Hausärztin nicht für nötig mich mit Antibiotika zu behandeln, da die Bakterien nur in geringer Anzahl vorhanden waren. Man ging anfangs auch davon aus, dass meine Beschwerden davon kommen. Aber ich muss dazu sagen, dass mein Beschwerdebild damals noch nicht so ausgeprägt war, dass man da hätte schon auf einen B12 Mangel schließen können.

Vor einem Jahr dann habe ich meine Hausärztin wechseln müssen. Die hat mich dann schließlich mit Antibiotika behandelt, damit ich die Bakterien los werde. Musste die Behandlung nach 3 Tagen abbrechen, weil ich die Medikamente nicht vertragen habe. Bin die Dinger dann eben nicht los geworden. Da hat man es eben ruhen lassen. Vor allem ging man da auch nicht mehr davon aus, dass der Magen die Ursache meiner Beschwerden ist, denn das Beschwerdebild hat sich bis dahin ja auch wieder verändert.

Meine Ärztin kam dann schleißlich auf die Idee, meinen B12 Wert zu untersuchen und wurde auch promt fündig. ich habe lange Zeit Spritzen bekommen um den Speicher wieder aufzufüllen. Letzten Oktober dann die vorerst letzte Spritze. Blutwerte wurden kontrolliert. Speicher war wieder aufgefüllt. Dann sollte ich zwischen Februar und März nochmal Blut abnehmen lassen um zu sehen, wie sich bis dahin mein B12 Speicher verändert. Bin aber erst Anfang April zur Blutentnahme gegangen. Ergebnis: Speicher wieder leer. Eigentlich hatten sich schon Anfang Janurar wieder die ersten Symptome gezeigt. Konnte mir aber auch nicht so richtig vorstellen, dass wieder mit dem B12 zusammen hängt. Wie auch immer... jetzt will man dem Ganzen auf den Grund gehen. D.h. ich muss noch mal zur Magenspiegelung. Aber weniger wegen dem Helicobacter sondern mehr wegen dem Instrinct Faktor im Magen. Ist dieser nur gering oder gar nicht mehr vorhanden kann z.B. das B12 nicht mehr richtig vom Magen aufgenommen werden und ein Mangel entsteht. Das wäre aber nur eine Ursache, warum ich wahrscheinlich an einem Mangel leide. Andere Möglichkeit wäre noch ein Problem mit dem Dünndarm oder meine Ernährung. Aber mit der Ernährung glaube ich weniger. Da müsste man sich schon vegan oder sehr einseitig ernähren um da einen Mangel (vor allem in sehr jungen Jahren) zu bekommen.

LQa!dynMed


irgendwie ist mir aufgefallen das du immer 10 sachen auf einmal änderst.. wenn du immer nur eine sache änderst und den rest beibehällst dann kannst du auch sehen was die folgen sind.. also ob es besser wird oder noch schlechter..

Hey Zimtwaffel!

Hast sicher recht, ändere leider vieles auf einmal und weiss dann nicht, was nun schuld ist und was nicht. Vor allem der Medikamentencocktail. Das letzte, was ich noch ändere ist, auf Vitalpilze umsteigen und ihnen die restliche Arbeit überlassen (andere Medikamente+vitamine sein lassen)

L{adyMoed


@ Sheep:

interessant.. Vitamin B12 hätte mir keiner getestet, wenn ich nicht selbst danach gefragt hätte.

Welche Symptome hast du? Dieselben wie wir hier? Oder Taubheit in den Füssen/Händen oder ähnliches?

S/heeZp


@ Lady Med

An Symptomen sind bei mir etliche aufgetreten. Es fing an mit (Dauer)Übelkeit, extremer Müdigkeit, Antriebslosigkeit, starken Schwindel, allgemeinen Kreislaufbeschwerden und Rippenschmerzen. Nach und nach kamen dann noch hinzu: verminderte Konzentrationsfähigkeit, Wortfindungsstörungen, Verwirrtheit, Depressionen, Panikatakken, Muskelschwäche (hatte sehr häufig starke Nackenschmerzen), Rechtschreibschwäche, fehlende Kondition, Regelbeschwerden (hatte sonst nie welche), des Öfteren Durchfall oder dann das Gegenteil Verstopfungen, Sehstörungen, Kribbeln im Gesicht, Taubheitsgefühle in den Armen und häufig Apetitlosigkeit. Ich war auch immer sehr blass, Kälteempfindlich und hatte auch wenig Lust auf Sex. Außerdem bekam ich oft Aphten im Mund und 1x auch im Genitalbereich. Meine Haare sahen auch nicht gerade gesund aus und fielen auch vermehrt aus. Außerdem hatte ich oft Beschwerden mit den Ohren. Zum Einem hatte ich oft ein Pulsieren im Ohr und zum Anderen waren meine Ohren sehr Luftdruck empfindlich. Es reichte schon aus wenn z.B. beim Auto fahren Höhenunterschiede von 100-200m vorhanden waren, da bekam ich schon einen schmerzhaften Druck im Ohr. Ausflüge ins Gebirge konnte ich so gut wie vergessen :|N Da waren die Schmerzen im Ohr kaum noch auszuhalten. Das kannte ich sonst nur vom Fliegen. Etwas gutes hatte es: Ich konnte das Wetter genau vorher sagen ;-D Also die Ohrenprobleme waren von den ganzen Symptomen echt am mysteriösesten. Laut den Ärzten war aber mit meinen Ohren alles in Ordnung :-/

LTadsyoMed


Na bum, das sind ja so einige Symptome! :-o

Was mir dabei aufgefallen ist bzw. der Unterschied zwischen meinen und deinen Symptomen ist: ich habe keine körperlichen Symptome. Sprich mit tut nichts weh. Wenn ich das so lese ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich zuwenig Vitamit B12 habe gering :-(

SpheQep


Die Symptome können bei so einem Mangel sehr unterschiedlich sein. Was der Eine hat muss der Andere nicht auch haben. Es kommt auch noch darauf an, wie ausgeprägt der Mangel ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH