» »

Extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Benommenheit

L@adyMxed


neurotische depression. da stand auch unser symptom als hauptsymptom

Den Link habe auch schon am Anfang gefunden. Mittlerweile glaube ich sogar, dass ich diese Diagnose habe (und Burnout).

LDadyMxed


naja angstzustände hab ich auch des öfteren.. wennich wieder mal in einemkaufhaus oder so bin.. da wird das ganze auch schlimmer bei mir.

Ich habe sie auch. Meine Therapeutin meinte, Angstzustände kommen meist mit Depression.

menhab da meine bedenken,wenn das nicht von einen seriösen anbieter kommt,das da noch anderes zeugs drin ist..

War von einem seriösen Anbieter, habe die Pilze von einer Mykotherapeutin bekommen. Das ist eine anerkannte Ausbildung und der Anbieter ist in den Kreisen bekannt für seine Seriösität.

Sonst würde ich sagen klassisch hang over, aber so? Oder nimmst Du doch was

Der Hangover wird bei mir als Burnout bezeichnet. Da kann man auch benommen sein. Cosma hat den Rest gut erklärt.

Wenn man Magic Mushrooms nicht, dann schon! Vitalpilze sind keine DROGEN!!!!! Bin ja nicht verrückt und nehme Drogen oder trinke Alkohol, wenn es mir eh schon so schlecht geht!

Ja. Es kann aber auch sein, dass sich gerade die neurologischen Schäden nicht mehr bessern. Kommt dann eben darauf an wie groß der Schaden war.

jetzt machst mir angst :-(

Aber was echt komisch ist heute ist der erste Tag seid Monaten wo das Benommen sein ganz leicht war

so ging's mir gestern auch, nachdem ich ALLE Tabletten bereits den 2. Tag abgesetzt habe :)^ kein grübeln, keine angstzustände.. super..

LXady'Me*d


Ach ja fürs Protokoll: ich trinke keinen grünen Tee mehr (schon seit über einer Woche), ich nehme keine Pantoloc/Omec Hexal (waren die Hauptgründe für meine verstärkte Depression+Angstzustände), ich nehme keine Vitaminpulver und ähnliches mehr ein (warte auf das Ergebnis des VitaminB12 Tests).

cgosmxa86


ja ich glaube bei mri auch , das was psychisches MIT dahinter steckt. geht glaub in die richtung burn out und neuro depression.

nur es sind noch so viele körperl. krankheiten da, die mich irgendwie nicht zur ruhe kommen lassen :-(

seit ihr auch alle so lichtempfindlich? und sowas von müüüüüddee zzz ?

bei mir wird die benommenheit immer am schlimmsten,wenn ich vom schützenden haus in die "freiheit" :-D gehe.. da hab ich total den realitätsverlust :-(

kennt ih rdas?

L;ad'yMeWd


wenn ich vom schützenden haus in die "freiheit" :-D gehe.. da hab ich total den realitätsverlust

Bist du in Therapie? Besprich das mit deinem Therapeuten. Kenne diese Anzeichen von Burnout Leuten. Kenne einige, die sich wochenlang nicht aus dem Haus getraut haben. Bei mir wird die Benommenheit derzeit besser, wenn ich draussen in der Sonne bin und in der Natur. Zu Hause ist es ganz schlimm, vor allem, wenn ich müde vom Sport bin (wie jetzt gerade).

c'osm`a8x6


klar besprech ich das alles ;-)

wird wohl verunsicherung durch die benommenheit sein..daraus resultierend kommt die angst.-(

echt du kannst sport machen..da bin i neidig.-D

lach

bin schon nach dem aufstehen morgens, kaputt. könnte den gaaaaanzen tag nur schlafen und nix tun.-(

L[adysMxed


echt du kannst sport machen..da bin i neidig

Dachte du machst auch welchen? Hast ja mal geschrieben, dass du fast vom Rad gefallen bist, habe angenommen, dass du Rad fährst.

bin schon nach dem aufstehen morgens, kaputt

Das habe ich in den extremen Phasen der Benommenheit auch. Aber ich kämpfe dagegen an und zwinge mich etwas zu tun.

Ich mag Tiere und bin jeden Tag auf einen Bauernhof, das ist der einzige Platz, wo es mir dann IMMER besser/gut geht und der Zustand auch danach besser/gut bleibt. Frag mich aber nicht, wie oft ich schon auf einem halben Weg umdrehen und nach Hause ins Bett wollte. Habe es aber immer durchgezogen und mein Zustand war immer dort/danach besser.

Genauso ist es mit Sport. Habe dazwischen mal 2 Wochen weniger Sport gemacht und gleich gemerkt, wie es mir noch schlechter ging. Am Anfang habe ich mich dazu gezwungen, dann geht's nach kurzer Zeit von alleine, weil ich von sich aus raus aus der Wohnung will (in die Natur :)z)

Ich glaube nämlich, dass es ein Kreislauf ist: man will nichts tun, tut nichts mehr, Körper baut ab, es geht einem noch schlechter und man will noch viel weniger raus und etwas tun.

Weitere Symptome: ich kann mich nicht konzentrieren. Gestern habe ich einen englischen Brief gelesen und das war soooo anstrengengend! Bin dann ganz ungeduldig geworden und habe den Brief auch nicht zur Gänze gelesen. Weiss nun, dass ich weit davon entfernt bin arbeiten zu gehen.

Ich finde auch Treffen mit Freunden anstrengend. Abgesehen davon, dass ich keine Massentreffen aushalte und dort nicht mitbin, finde ich bereits ein Treffen mit zB. einer Freundin, welches länger wie 1 Stunde dauert sehr anstrengend. Vor allem, wenn wir in einer Wohnung sind. Beim Spazieren gehen geht's..

Ich hasse U-Bahn fahren, volle Busse, Menschenansammlungen in Einkaufszentren etc. Ich halte es zwar aus, aber ich hasse sie und würde am liebsten fliehen.

Bin meist mit Walkman unterwegs, gute Ablenkung in den Öffis!

Ich mag keine Termine, die in der Stadt sind oder wo ich öffentlich lange hinfahren muss. Lässt sich aber oft nicht vermeiden.

Ich hasse generell Termine, vor allem Arzttermine, die ganz schön viele in dem letzten halben Jahr waren. Überall muss man warten, das Warten ist derzeit auch ein Graus. Habe dazwischen schon öfters mal überlegt, ob ich nicht überall zu privaten Ärzten gehe, da ich das Warten so anstrengend finde.

Ich liebe Sonne, Grünes und draussen sein, da geht's mir immer besser wie in der Wohnung!

Soviel zum Thema der Zustand in dem ich mich befinde.

Das war noch vor 3 Wochen alles viel besser und fast weg. Jetzt leider wieder hochakut.

Die meisten Symtome davon sind Klasser aus dem Burnout, was ich so mitbekommen habe.

lg

c=osm(a86


danke für den ausführliche beitrag.-)

naja , ich liebe auch die natur, nur ich finde es zu anstrengend.. schrecklich.sicher hast du damit recht das das alles ein kreislauf ist.. aber momentan finde ich es so schwer, daraus auszubrechen.weil ic hnach einem jahr leiden, kein aufwärtstrend erkennen kann.

mir fehlt aber abslout der antrieb nach draußen zu gehn,weil es da bei mir schlimmer wird.und ich automatisch angst bekomme :-(

habe f´gerade mal in der immunlogie in berlin angerufen.werte scheinen bis jetzt alles unauffällig zu sein. nur ebv seriologie steht noch aus.

das ist natürlich gut das die werte unauffällig sind...

und du bist ja bei deiner therapeutin. was meint die zur benommenheit.sei das typisch für burn out?

auch wenn die benommenheit perm. da ist ???

liebe grüße

LZadRy'Mxed


Wie gesagt, ich denke nicht, dass du krank bist. Wundert mich also auch nicht, wenn die Immunologie nichts findet, was gut ist.

Benommenheit kommt oftmals mit Depression. Manche haben Schwindel (das haben mehr Leute wie die Benommenheit). Zuerst kommt Burnout, dann Depression (am Ende ist Burnout und Depression nicht mehr zu unterscheiden). Depression wirkt sich bei allen unterschiedlich aus. Viele sind einfach sehr erschöpft, bin ich eigentlich auch, aber es gibt Phasen, wo ich nicht müde bin. Depression kann bei mir eben diese neurologische Depression sein. Wo viele psychosomatische Symptome auftreten.

Du kannst es mal mit Antidepressiva versuchen. Vielleicht wirkt es ja.

L#adyaMUed


Noch eine Info zu den Pilzen: habe gerade 2 unabhängige Rückmeldungen zu meinen Ohnmachtsanfall und Schüttelfrost bekommen. Beide meinten, dass sie solche Symptome nur bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen schon mal vorgekommen sind.

Habe mir gleich einen Termin bei einem privaten Endokrinologen ausgemacht, habe nächste Woche einen Termin und muss keine Monate dafür warten.

Bin nun wirklich sehr neugierig, ob ich nun was mit der Schilddrüse habe! :-/

c4o6smae86


Du kannst es mal mit Antidepressiva versuchen. Vielleicht wirkt es ja.

habe ich ;-) aber nur einen monat. nix ist passiert. aber es gint ja aucvh viele verschiedene wirkstoffe. mal sehn...

depression kann aber auch ohne burn out kommen. man sagt halt bloß, das depression meist mit einer anderen psych. erkrankung einhergehen kann. z.b.mit einer angststörung...

c=o$smax86


Du kannst es mal mit Antidepressiva versuchen. Vielleicht wirkt es ja.

habe ich ;-) aber nur einen monat. nix ist passiert. aber es gint ja aucvh viele verschiedene wirkstoffe. mal sehn...

depression kann aber auch ohne burn out kommen. man sagt halt bloß, das depression meist mit einer anderen psych. erkrankung einhergehen kann. z.b.mit einer angststörung...

L}adyM_ed


Ich war heute bei der neuen Neurologin. Sie hat mir welche verschrieben und ich habe sie gleich genommen. Sind ganz leichte SSRIs, die den Antrieb steigern. Sie meinte, diese bekommen sogar Kinder, sind ganz leicht.

Sie hat mich komischerweise ebenfalls wegen der Schilddrüse gefragt und gemeint, sie will dann die Ergebnisse auch bekommen. Bin also froh, dass ich nächste Woche den Komplettcheck der Schilddrüse habe!

Depression kann auch ohne Burnout kommen, ganz richtig. Ich habe halt beides.

Welche ADs hast du damals genommen? Sie wirken ja erst nach 2-3 Wochen. Diese sollte man dann auch nicht einfach so absetzen, was ich weiss.

c,os~ma8x6


ich habe elontril genommen,die niedrigste dosis. ist kein SSRI .. vllt lag es daran. die waren glaub mit dpamin versetzt ..hab die ein monat genommen.

und einfach abgesetzt .weil die eh ni gewirkt haben. wurden damals auch zur raucherentwönung genommen.

welche nimmst du ?

c[osm?ax86


schön das du eine nette ärztin gefunden hast :-)

was meinte sie zur benommenheit?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH