» »

Extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Benommenheit

c*osm'a86


es gibt Leute, die könnten dann den ganzen Tag nur schlafen

jup..dazu gehör ich dann auch

Kwath@arina xTischler


Ich bin auch den ganzen Tag Müde aber schlafen könnte ich nicht auch spät Abend s wenn ich ins Bett gehe brauche ich lange zum einschlafen, und wenn ich was von draußen höre oder gestört bin versuche ich weiter zu schlafen. lasse mich nicht stören halt aber TROTZDEM BIN ICH WIE GERÄDERT IN DER FRÜH WENN ICH WACH WERDE::

FERNSEHER HABE ICH AUCH Abends GEMERKT DAS ICH EHER OHNE LICHT SCHAUE WEIL ES MICH IMMER SO BLENDET UND DAS STÖRT MICH immer HABE MIR NICHT S DABEI GEDACHT bis eben wo ich das hier auch lese...

Ich dachte und wollte heute eigentlich zum H Arzt gehen aber bin noch immer im Bademantel obwohl ich nach der Dusche los gehen wollte, anziehen war nicht mein Ding heute...so bin ICH nicht rauskommen aus dem Haus...

Kaum 1 runde Wäsche gemacht...habe mich lange zurückgehalten das ich auch nicht an PC komme heute aber das musste doch sein :) !!!

Eigentlich will ich das alles doch nicht war nehmen..Stress u Burnout Faktor möchte ich ignorieren vor lauter Tablettenangst!!!

KkatMharinaG Tischlexr


Gerade beim diesem Trüben und Regnerischem Wetter hänge ich noch mehr...sonnst gehe ich mindest im Hof herum oder sitze ich auf der Terrasse und lese eine Zeitung aber für ein Buch habe ich keine Lust wegen der Konzentration... entweder lese ich eine reihe mindest 3 mal... und vergesse den faden !

ich möchte auch schlafen habe Angst Abend geht dann gar nichts mehr und muss wach bleiben..

LIevin


@ Silber

und was heisst dass nun wenn meine Lymphozyten erhöht sind prozentual!? Also fast bei 50 %

:((((((((((((((??? :°(

Danke für deine Antworten

L!adyxMed


Man kann ja auch nicht sagen, wer Depressionen hat, kann grundsätzlich nicht mehr schlafen - es gibt Leute, die könnten dann den ganzen Tag nur schlafen (und machen es auch, wenn sie dürfen). Bei einer Depression geht es einem nicht zwangsläufig 24/7 schlecht!

bin ganz Silber's Meinung.

L$adyMxed


@ Katharina:

bist du mittlerweile in Therapie? Rate dir einen Neurologen zu suche bzw. auch einen Therapeuten.

cmosmax86


bei mir ist es mit dem wetter umgedreht. wenn sonnenschein ist fühle ich mich gar ni wohl .-erstens weil es so hell ist und dann haben alle gute laune,das zieht mich noch mehr mit runter. und es sind viele leute auf der strasse.. und ich mag keine leute mehr ]:D ;-D deswegen mag ich den regen mehr :-D

damals war das gar ni so...

@ lady.. kurzes statement. mir gehts beschisssen :-( benommenheit war gestern sehr stark. hattest du das auch? das es durch de tabletten stärker wurde? außerdem wie immer müde, abgeschlagen, gliederschmerzen ..jetzt ist auch noch meine sinusitis aufgeflammt(steht bei de nebenwirkung mit bei).. und ich möchte einfach nur zzz zzz zzz zzz zzz

K%ath~arin'a Tsischlexr


Habe nur Medikamenten bekommen und nach 4 Tage aufgehört wegen den starke Nebenwirkungen,...aber Gespräch Therapie brauche ich nicht weil ich weis von wo meine D kommt,... Stress mit dem 19 Jährigen Sohn wo sich die Situation geändert hat ging es mir wieder besser habe ich mich beruhigt aber nun sind wir wieder fast auf dem gleichen Stand zurück wie vor etwa über 1 Jahr her wo er ausgezogen war von zu hause nun ist er wieder zu hause seit 4 Monaten und hat gemeint er kümmert sich nun wieder mehr um eine Lehrstelle aber langsam sehe ich es tut sich nichts der gleicher Trott nur Tag schlafen und spät aufstehen und weg gehen mit Freunden bis Nachts und wieder schlafen bis spät ...weg...

Und ich kann das nicht mehr sehen...

Möchte das Gespräch nicht anfangen weil ich möchte nicht das ER Falsch versteht und es wieder in der schlechten Hals bekommt... das mus von im kommen...

Die heutige zeit ist nicht einfach mit Kindern gerade in dem Alter wo sie nicht gerne bevormundet werden und wollen...

Und ich versuche es im klar zu machen das wir nicht ihre Sklaven sind mit ...Hotel Mama...

nlicolxest


hallo! also, ich bin ziemlich ratlos... seit ca einem jahr geht es mir immer schlechter. angefangen hat es mir kreislauf problemen, mir ist immer schwarz vor augen geworden und ich habe so ein druck auf den ohren, also ich höre fast nichts mehr. dann hatte ich ab und zu herzrasen, angstgefühle und so ein gefühl als wenn ich keine luft mehr bekomme.ja und müde war ich ständig.war öfter bei meinem arzt außer niedrigen blutdruck u eisenmangel war alles ok. er meinte dann müsste es mir besser gehen. das war aber nicht so... mittlerweile ist es so schlimm das ich den ganzen tag schlafen könnte, ich bin ständig gereizt u mein kreislauf spinnt. es wurde alles untersucht... zucker alle organe,,, nix gefunden! hatte vor 4 wochen ne erkältung wo der husten immer noch nicht ganz weg ist. ich hatte schon den verdacht einer depression aber irgendwie bin ich mir nicht mehr sicher. es fällt mir sogar schwer das jetzt zu schreiben weil ich soooo müde bin... hilfe!!! wer hat rat?? :°( :°( :°( :°(

L0adQyxMed


mir gehts beschisssen :-( benommenheit war gestern sehr stark. hattest du das auch? das es durch de tabletten stärker wurde? außerdem wie immer müde, abgeschlagen, gliederschmerzen ..jetzt ist auch noch meine sinusitis aufgeflammt

Ach du Arme. Benommenheit wurde bei mir damals durch die "AD-Benommenheit" ersetzt. War auch bei mir sehr schlimm. Das vergeht, wirst sehen. Müdigkeit hatte ich ganze 3 Wochen, ging dann weg. Durchhalten, Cosma. Bald geht's dir besser. :)^ Die erste Woche war bei mir die allerschlimmste. Gliederschmerzen hatte ich keine, diese hast du aber schon vor den ADs gehabt.

Das mit Leute meiden wird auch vergehen.

Habe nur Medikamenten bekommen und nach 4 Tage aufgehört

4 Tage ist ok.

aber Gespräch Therapie brauche ich nicht weil ich weis von wo meine D kommt,... Stress mit dem 19 Jährigen Sohn wo sich die Situation geändert hat ging es mir wieder besser habe ich mich beruhigt aber nun sind wir wieder fast auf dem gleichen Stand zurück wie vor etwa über 1 Jahr

Wenn du keine Therapie bräuchtest, dann würdest das Problem nicht mehr auftauchen und du wärst nicht benommen.

hilfe!!! wer hat rat??

Leute, lest euch diesen Beitrag vollständig durch! Cosma und ich, wir haben unsere Erlebnisse gut dokumentiert. Wir waren am Anfang genauso ratlos, wie du (und noch andere, die hier dieselben Fragen stellem), die Diagnose ist für solche Sachen entweder Depressionen oder Burnout bzw. beides (wenn nichts Körperliches vorliegt). Manche haben noch zusätzlich Angstzustände oder Panikattacken. Die Diagnose sollte allerdings ein Neurologe/Psychiater stellen.

czosYma%856


danke lady, das du mir versuchst mut zu machen. tut gut zu lesen :-) :)_ obwohl ich manchmal keine hoffnung mehr habe, das das je vergehen wird. alles ist wie im film, hab das gefühl gar ni mehr im körper zu stecken.. naja ..wer weiß.. werd die tabletten aber weiter nehmen...

KfatYhariknTa Tiscxhler


Da ich auch heute wegen Müdigkeit und... nicht angekommen bin zum HA, werde ich es echt lassen müssen diese Woche noch weil wir am Wochenende einen3 Tage Ausflug haben mit unserem Verein... und kann auch nicht eine Therapie vorher anfangen weil ich auch nicht weis wie es ausgeht ob ich diesmal die Tabletten vertrage oder nicht, und unterwegs kann ich mir das auch nicht leisten noch mehr DANEBEN zu sein als ich sowieso bin.

Und vor allem wie lange.... so eine Therapie dauert' ???

LLadQyMxed


Cosma, gedulde dich noch die nächsten 2-3 Wochen. Es MUSS helfen, anders kann ich es mir nicht vorstellen! Ich dachte die ersten 2 Wochen auch nicht, dass es mir wieder besser gehen wird. Bin, wie gesagt, fast nur im bett gelegen und dachte mir "was zum teufel ist dir bei ADs nur eingefallen?". Fühle mit dir mit, kann dir zum Glück aus Erfahrung sagen, dass es vergehen wird :)_ Wieviel mg musst du von Cipralex nehmen?

und kann auch nicht eine Therapie vorher anfangen weil ich auch nicht weis wie es ausgeht ob ich diesmal die Tabletten vertrage oder nicht, und unterwegs kann ich mir das auch nicht leisten noch mehr DANEBEN zu sein als ich sowieso bin.

Therapie beginnt man üblicherweise unabhängig von Einnahme der ADs.

Und vor allem wie lange.... so eine Therapie dauert'

Eine Therapie wird dir als Einziges helfen können, dass der Zustand verschwindet. ADs bekämpfen nur die Symptome. Es machen viele den Fehler, dass sie nur ADs nehmen, keine Therapie machen und sich nach dem Absetzen wundern, warum es ihnen wieder genauso schlecht geht wie vorher. Habe mich aius diesem Grund lange geweigert welche zu nehmen. Ging leider nicht mehr anders.

Man muss die Wurzel der Probleme packen, dann hat man die Lösung. Eine Therapie ist nicht von heute auf morgen abgeschlossen. 1-2 Jahre muss man rechnen, denke ich, vor allem, wenn man bereits solche Symptome hat wie wir. Da muss man sehr vieles ändern und herausfinden, warum man sich so verhält.

cHosmxa86


:)_ nehm dann ab morgen 10 mg.. und hilllfe. ich hab schon zugenommen. hanze 1,1 kg ]:D schreeeecklich. das darf so nicht weiter gehn..

also hast du auch erst nach 2 wochen eine besserung verspürt ???

L=adyMxed


Ab morgen 10 mg? Dann hast du die volle Wirkung eh noch nicht! Man sagt, dass 10 mg die erste Dosis ist, die bei Depressionen wirkt. Bei mir hat es schon mit 5 mg gewirkt.

Ich bin übrigens kein Massstab! Bei mir wirkt und "nebenwirkt" alles extrem ;-D was von beginn an weg war, waren die Angstzustände (waren allerdings vorher schon fast weg). Nach 1,5 Wochen habe ich deutliche Verbesserung gespürt, konnte Freunde treffen und war gut gelaunt.

ich hab schon zugenommen

ich habe die erste Woche abgenommen, da mir ganzen Tag übel war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH